Apple Watch: Freien Speicherplatz anzeigen

Ihr könnt Musik vom iPhone lokal auf der Apple Watch speichern
Ihr könnt Musik vom iPhone lokal auf der Apple Watch speichern(© 2016 CURVED)

Auf der Apple Watch könnt Ihr nicht nur verschiedene Apps, sondern auch ein paar Songs abspeichern. Gerade die Musiktitel sind praktisch, wenn Ihr Eure Smartwatch ohne Smartphone mit zum Sport nehmen wollt und nebenbei ein paar Lieder hören möchtet. Um den Überblick zu behalten, wie viele Dateien oder Programme Ihr noch auf der smarten Uhr speichern könnt, lässt sich der freie Speicherplatz anzeigen. Wir erklären Euch, wo Ihr diese Übersicht findet.

Freien Speicherplatz auf iPhone anzeigen

Ihr könnt den Speicherplatz direkt auf der Apple Watch oder über Euer iOS-Gerät einsehen. Öffnet dafür auf Eurem iPhone die "Watch"-App. Tippt nun unten links in der Navigationsleiste auf "Meine Uhr". Danach wählt Ihr "Allgemein" aus. Unter "Info" wird Euch beim Punkt "Verfügbar" der freie Speicherplatz angezeigt. In dieser Ansicht könnt Ihr auch andere Details ermitteln, etwa wie viele Songs aktuell auf der Smartwatch gespeichert sind.

Verfügbaren Speicher auf Apple Watch prüfen

Den verfügbaren Speicherplatz könnt Ihr auch auf der Apple Watch selbst ermitteln. Dafür müsst Ihr zunächst die "Einstellungen" öffnen. Anschließend navigiert Ihr auch hier zum Menüpunkt "Allgemein". Danach scrollt Ihr unter "Info" bis zum entsprechenden Eintrag, der Euch die Informationen zur Belegung des Speicherplatzes angibt.

Musik und Apps von der Smartwatch löschen

Falls Ihr feststellt, dass nur noch wenig freier Speicher auf Eurer Apple Watch vorhanden ist, könnt Ihr Apps und Songs von dem Gerät entfernen. Wenn Ihr einzelne Lieder löschen wollt, müsst Ihr die entsprechenden Titel auf Eurem iPhone oder iPad aus der Playlist entfernen, die Ihr mit der Apple Watch synchronisiert habt. Anschließend könnt Ihr die entsprechende Liste auf Eurem Wearable unter "Meine Uhr | Musik | Synchronisierte Musik" erneut abgleichen, damit die entfernten Songs auch lokal von der Smartwatch gelöscht werden. Wenn Ihr alle Songs entfernen wollt, navigiert Ihr auf der Apple Watch zu "Meine Uhr | Musik | Synchronisierte Musik | Keine".

Sofern Ihr Apps von Eurer Apple Watch entfernen möchtet, müsst Ihr zunächst auf die Krone drücken, um die Übersicht zu öffnen. Nun sucht Ihr Euch das Programm heraus, das Ihr entfernen wollt. Haltet, wie unter iOS, den Finger auf das entsprechende Icon gedrückt. Die Symbole fangen nun an zu vibrieren, oben links taucht ein kleines "X" auf. Tippt auf das "X", um eine App zu löschen.

Zusammenfassung:

  • Um den freien Speicherplatz Eurer Apple Watch unter iOS einzusehen, öffnet Ihr die "Watch"-App und folgt dem Pfad "Meine Uhr | Allgemein | Info | Verfügbar"
  • Auf der Smartwatch selbst navigiert Ihr zu "Einstellungen | Allgemein | Info"
  • Falls Ihr zu wenig freien Speicherplatz habt, könnt Ihr beispielsweise Musik und Apps von der Apple Watch löschen
  • Songs entfernt Ihr, indem Ihr auf dem verbundenen iPhone oder iPad die entsprechenden Titel aus der Playlist löscht
  • Anschließend synchronisiert Ihr die Playlist auf dem Wearable unter "Meine Uhr | Musik | Synchronisierte Musik"
  • Ihr könnt alle Songs von der Apple Watch löschen, wenn Ihr dem Pfad "Meine Uhr | Musik | Synchronisierte Musik | Keine" folgt

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 auf iPad und iPad Pro: Apple-Videos geben Tipps zu neuen Featu­res
Guido Karsten
iPad YouTube APple ios 11
Apple veröffentlicht iOS-11-Tutorials für iPad-Besitzer. Darin erklären die Kalifornier die interessantesten neuen Funktionen.
Mit iOS 11 könnt Ihr Touch ID sper­ren und noch schnel­ler den Notruf wählen
Guido Karsten
iOS 11 lässt Euch über den Homebutton schnell Touch ID deaktivieren
Mit iOS 11 erhaltet Ihr die Möglichkeit, Touch ID schnell zu deaktivieren. So kann Euch niemand zwingen, Euer iPhone mit dem Finger zu entsperren.
Xbox One X: Vorbe­stel­lung star­tet nach der Games­com-Keynote
Guido Karsten
Die Xbox One X soll im November 2017 erscheinen
Am 20. August soll der Vorverkauf für die Xbox One X beginnen. Zum Launch wird allerdings ein wichtiger Titel fehlen.