Apps zum Abnehmen: Hilfe bei der Gewichtsreduzierung

Alles im Blick: Apps zum Abnehmen können bei eurer Ernährung hilfreich sein
Alles im Blick: Apps zum Abnehmen können bei eurer Ernährung hilfreich sein(© 2018 Shutterstock/golubovystock)

Abnehmen durch Apps: Smartphone-Applikationen unterstützen in vielen Lebensbereichen. Doch können sie auch helfen, ein paar Kilos abzuspecken? Zahlreiche Anwendungen versprechen zumindest, euch auf dem Weg zu begleiten und zu unterstützen – darunter auch einige beliebte Apps zum Abnehmen, die wir euch in diesem Ratgeber vorstellen.

Gesund ernähren und abnehmen mit "Lifesum"

Wer abnehmen möchte, sollte auf Sport und eine gesunde Ernährung setzen. Bei beidem unterstützt euch die Anwendung “Lifesum“ als eine Art Tagebuch. Ihr tragt in die Abnehm-App eure Trainingseinheiten ein und – was noch entscheidender ist –, was ihr esst und trinkt. Klingt anstrengend, hat aber einen entscheidenden Effekt. Ihr erhaltet einen konkreten Überblick, wie gut ihr euch wirklich ernährt und wo es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt.

Außerdem zeigt die Anwendung ungünstige Essgewohnheiten auf. Tipp: Haltet zudem fest, wie viel Flüssigkeit ihr über den Tag verteilt zu euch nehmt und lasst euch gegebenenfalls daran erinnern, ausreichend zu trinken. Vor allem die Aufnahme von genügend Wasser wird von vielen immer wieder unterschätzt – denn Trinken regt auch den Stoffwechsel an und hilft so beim Abnehmen.

Und so funktioniert die App: Ihr tragt entweder manuell ein, welche Nahrungsmittel und wie viele Kalorien ihr am Tag zu euch genommen habt, wählt die Lebensmittel alternativ aus einer Liste aus oder scannt die Angaben via Bar-Code ein. Die App zeigt euch außerdem an, wie viel Fett, Eiweiß und wie viele Kohlenhydrate ihr noch zu euch nehmen dürft, ohne eure Ziele zu verfehlen. Die App zum Abnehmen ist kostenlos und steht für iOS und Android zum Download bereit. Premium-Inhalte, zu denen unter anderem Diätpläne und Rezeptvorschläge gehören, sind dagegen kostenpflichtig.

Hilfe beim Abnehmen mit der "Weight Watchers"-App

Die Abnehm-App von "Weight Watchers" hilft euch dabei, auf eine bewusste Ernährung zu achten. In der Applikation protokolliert ihr, was ihr über den Tag verteilt esst, und behaltet so im Blick, was ihr noch zu euch nehmen könnt, bevor euer Kalorienbedarf gedeckt ist. Praktisch: Ihr könnt den Barcode von Lebensmitteln einscannen und wisst sofort, ob ihr mit dem ausgesuchten Snack über die Stränge schlagen würdet.

In der App zum Abnehmen haltet ihr auch euer Trainingsprogramm fest und habt Zugriff auf kalorienarme Rezepte. Ihr könnt euch auch mit anderen "Weight Watchers"-Mitgliedern austauschen, Ratschläge geben und einholen. Für Teilnehmer von "Weight Watchers Online" und "MonatsPass"-Nutzer ist die Anwendung kostenlos. Sie wartet auf euch im Google Play und App Store.

Diät mit Kalorienrechner

Eine weitere beliebte App zum Abnehmen heißt "MyFitnessPal", die wie ein moderner Kalorienzähler aufgebaut ist Die Anwendung ist zudem lernfähig: Tragt ihr Nahrungsmittel manuell ein, werden diese mit in die Nahrungsmitteldatenbank aufgenommen und können beim nächsten Mal einfach ausgewählt werden. So habt ihr die Möglichkeit, ganz unkompliziert ein Ernährungstagebuch zu führen und einen Überblick über eure tägliche Kalorienzufuhr zu behalten. Wie ihr ein Abnehmtagebuch optimal führt, verraten wir euch in einem anderen Ratgeber.

Was die App für Sportler interessant macht: Sie lässt sich mit Fitness-Angeboten wie "Runtastic" verknüpfen. Ein Schrittzähler ist ebenfalls integriert. Das Angebot des digitalen Ernährungstagebuchs umfasst außerdem einen Barcode-Scanner und einen Kalorienrechner. Die App nutzt ihr auf iOS oder Android in der Basis-Version gebührenfrei. Ein Abo der Premium-Version ist hingegen kostenpflichtig.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: So einfach lässt sich die Gesichts­er­ken­nung austrick­sen
Francis Lido
Die Technologie für die Gesichtserkennung ist in der Notch untergebracht
Die Gesichtserkennung des Huawei Mate 20 Pro funktioniert wohl nicht zuverlässig. In einem Test konnten zwei verschiedene Männer das Gerät entsperren.
iPad Pro (2018): Hinweise auf USB-C verdich­ten sich
Francis Lido1
Her damit !7Dem iPad 2018 soll in Kürze ein neues Pro-Modell folgen
Bekommt das iPad Pro (2018) einen USB-C-Anschluss? Es sieht ganz danach aus.
OnePlus 6T: Präsen­ta­tion wegen Apple früher als erwar­tet
Christoph Lübben1
Das OnePlus 6 (Bild) wird früher als gedacht vom OnePlus 6T abgelöst
Das OnePlus 6T ist bereits am 29. Oktober 2018 offiziell. Eine kommende Präsentation von Apple hat für die Terminänderung gesorgt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.