Auf der Suche nach der CURVED-App? Hilfe für iOS, Android und Windows Phone

Naja !49
Ihr könnt Euch selber eine CURVED-App erstellen.
Ihr könnt Euch selber eine CURVED-App erstellen.(© 2015 CURVED Montage)

Es gibt keine CURVED-App, und das hat einen guten Grund. Aber Ihr könnt Euch trotzdem den Weg zu unseren Artikeln und Videos verkürzen. Hier erklären wir Euch, wie das geht.

Wir haben unsere Webseite für die mobile Nutzung optimiert. Das bedeutet, dass sie sich automatisch an die Größe und Auflösung Eures Smartphones oder Tablets anpasst und dafür sorgt, dass Ihr die Inhalte von curved.de immer in der optimalen Form präsentiert bekommt. Unabhängig vom Betriebssystem lassen sich so die Artikel dank des responsiven Designs der Webseite angenehm lesen. Jede Änderung am Design kommt Euch damit sofort zugute - und Ihr müsst nicht warten bis die App für Euer Smartphone aktualisiert sind.

So baut Ihr Eure eigene "CURVED-App" für iOS, Android und Windows Phone

Wir können es gut verstehen, dass Ihr nicht jedes Mal im Browser erst curved.de eintippen wollt, um unsere Seite zu besuchen, sondern mit nur einem Klick auf dem Homescreen zu unseren Tests, News und Tipps gelangen wollt. Die gute Nachricht: Ihr müsst nicht verzweifelt auf eine App von uns warten, sondern nur eine Minute Eurer Zeit investieren.

Geht in Euren Browser und ruft curved.de auf. Unter Android folgt jetzt ein Klick auf das sogenannte "Hamburger-Menü" - das sind die drei Punkte - neben der Adresszeile von Chrome. Wählt den Menüpunkt "Zum Startbildschirm hinzufügen" aus und passt im nächsten Fenster den Namen an oder lasst "CURVED" einfach stehen. Noch einmal auf "Hinzufügen" getippt und schon habt Ihr eine Verknüpfung zu unserer Webseite auf dem Homescreen.

Unter iOS öffnet Ihr Safari und ruft curved.de auf. Tippt anschließend das Teilen-Symbol in der Fußleiste an und wischt in der unteren Auswahl mit "Kopieren", "Drucken", und "Als Favorit sichern" von rechts nach links bis Ihr die Schaltfläche "Zum Home-Bildschirm" seht. Klickt diese an, passt den Namen an und tippt auf "Hinzufügen". Anschließend liegt eine direkte Verknüpfung zu CURVED auf dem Homescreen Eures iPhones oder iPads.

Auch unter Windows Phone könnt Ihr Euch CURVED direkt auf den Startscreen holen. Ruft dazu im Browser curved.de auf. Es spielt keine Rolle ob Ihr den alten Internet Explorer oder neuen Microsoft Edge verwendet, das Prinzip ist bei beiden gleich. Klickt auf das Drei-Punkte-Menü in der unteren rechten Ecke und wählt "Auf Startseite" beziehungsweise "An Start anheften" aus. Anschließend erscheint eine eigene CURVED-Kachel auf der Startseite.


Weitere Artikel zum Thema
Gmail: Google akti­viert Selbst­zer­stö­rungs­mo­dus für vertrau­li­che E-Mails
Guido Karsten
In Gmail könnt ihr E-Mails nun per SMS-Zugriffscode und Verfallsdatum schützen
Google hat das neue Gmail-Feature "Vertrauliche E-Mails" aktiviert. Damit ist es Nutzern möglich, E-Mails zu versenden, die sich selbst zerstören.
Hacker kapern Insta­gram-Konten: So schützt ihr euch
Francis Lido
Instagram-Nutzer sollten derzeit vorsichtig sein
Hacker haben offenbar Profilbilder und E-Mail-Adressen ausgetauscht. Instagram äußerte sich bereits dazu und schlägt Sicherheitsmaßnahmen vor.
Mit diesen Apps behal­tet ihr beim Weara­ble-Wech­sel eure Daten
Tina Klostermeier
Wenn der Food Tracker nicht mit dem Wearable kompatibel ist oder ihr eure Fitnesssdaten extern sichern wollt lohnen sich übergeordnete Sport-Apps.
Fitnessdaten übergeordnet in einer von Wearables unabhängigen App zu sichern kann sehr sinnvoll sein: Wir stellen euch vier Plattformen vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.