Auflösung des Galaxy S8, S8 Plus und Galaxy S7 ändern: So geht's

Beim Galaxy S7 (links) und Galaxy S8 (rechts) könnt Ihr die Auflösung anpassen
Beim Galaxy S7 (links) und Galaxy S8 (rechts) könnt Ihr die Auflösung anpassen(© 2017 CURVED)

Das Galaxy S8 und das S8 Plus besitzen Displays, die in QHD+ (2960 x 1440 Pixel) auflösen. Die gestochen scharfe Bilddarstellung seht Ihr jedoch nicht sofort, da das Gerät standardmäßig mit Full HD+ läuft. Auch auf dem Galaxy S7 und S7 Edge ist nach dem Update auf Android Nougat als Standard-Auflösung Full HD gewählt, obwohl QHD möglich ist. Ihr könnt auf den Top-Smartphones von 2016 und 2017 jedoch manuell die höhere Auflösung auswählen – oder eine noch niedrigere. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, was Ihr dafür tun müsst.

Auflösung umstellen

Die entsprechende Option zum Verändern der Display-Auflösung findet Ihr in den "Einstellungen" Eures Smartphones: Begebt Euch dort auf Eurem Galaxy S8, S8 Plus, S7 oder S7 Edge zum Reiter "Anzeige" und sucht anschließend nach dem Menüpunkt "Bildschirmauflösung". Nun könnt Ihr via Slider einstellen, ob Ihr ein noch schärferes Bild in QHD+ beziehungsweise QHD angezeigt bekommen wollt, oder ob Ihr Full HD (Plus) oder sogar nur HD (Plus) auf dem Gerät nutzen möchtet. Alle möglichen Einstellungen haben kleine Vor- und Nachteile.

Vorteile einer hohen Auflösung

Wenn Ihr auf dem Galaxy S8 oder S8 Plus QHD+ auswählt, beziehungsweise QHD auf dem Galaxy S7 und S7 Edge, bekommt Ihr die maximale Bildschärfe der Vorzeigemodelle zu sehen. Die hohe Auflösung ist beispielsweise für eine optimale Erfahrung mit der Virtual-Reality-Brille Samsung Gear VR geeignet. Sofern Ihr im Alltag die bestmögliche Bildqualität nutzen wollt, verkürzt sich dadurch womöglich aber die Akkulaufzeit Eures Top-Smartphones.

Das spricht für eine verringerte Auflösung

Ihr könnt die Auflösung auf dem Galaxy S8, S8 Plus und dessen Vorgänger aber auch reduzieren. Wenn Ihr den Slider nach links schiebt, zeigen Euch die Geräte Inhalte in HD (Plus) an. Wenn Ihr die niedrige Auflösung verwendet, dürfte das die Akkulaufzeit Eures Top-Smartphones erhöhen, gleichzeitig aber auch die Bildschärfe und -Qualität verringern. Da die Geräte jedoch eine hohe Pixeldichte aufweisen, werden einige von Euch womöglich nur einen geringen Qualitätsunterschied zwischen HD, Full HD und QHD ausmachen können.

Zusammenfassung:

  • Ihr könnt die Auflösung auf dem Galaxy S8, S8 Plus, S7 und S7 Edge anpassen
  • Als Standard ist Full HD (Plus) ausgewählt
  • Unter "Einstellungen | Anzeige | Bildschirmauflösung" könnt Ihr die Auflösung via Schieberegler anpassen
  • Die niedrigste Auflösung ist HD (Plus), die höchste QHD (Plus)
  • Wählt die höchstmögliche Einstellung für die bestmögliche Bildqualität aus
  • QHD eignet sich für Ausflüge in die virtuelle Realität
  • Die niedrigste Auflösung erhöht die Akkulaufzeit – und umgekehrt

Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen2
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.