Benzinpreis-Apps: Welche sind wirklich empfehlenswert?

Benzinpreis-Apps helfen bei der Suche nach Tankstellen.
Benzinpreis-Apps helfen bei der Suche nach Tankstellen.(© 2014 CC: Flickr/boegh)

Beim Tanken kann eine Benzinpreis-App eine wertvolle Unterstützung sein, da sie Euch immer über die günstigsten Angebote in der näheren Umgebung informiert. Dabei profitieren Autofahrer von der Transparenz bei den Spritpreisen, die durch das Kartellamt ermöglicht wird. Um die für den eigenen Bedarf passende Anwendung zu finden, ist ein Vergleich der gängigen Anwendungen lohnenswert.

Aktuelle Preise mit der "Tanken-App von T-Online.de" vergleichen

Deutsche Telekom AG/Google Play, CURVED Montage

Die "Tanken-App von T-Online.de" informiert zuverlässig über die Spritpreise der günstigsten Tankstellen, die sich in Eurer näheren Umgebung befinden. Dabei werden auch die Preise für Autogas und Biodiesel berücksichtigt. Neben der übersichtlichen Darstellung und der einfachen Bedienung ist ein positives Merkmal der Anwendung, dass sie die tägliche Preisentwicklung einrechnet und Vorschläge macht, wann das Tanken am günstigsten ist. Ein Nachteil der Tanken-App ist der mangelhafte Datenschutz, da sie Daten über die Nutzer an Drittanbieter sendet.

Die Tanken-App von T-Online.de ist für die Betriebssysteme iOS und Android kostenlos erhältlich. Wer die Anwendung ohne Werbung bevorzugt, zahlt im iTunes-Store 0,89 Euro, im Play Store von Google 3,59 Euro.

"clever-tanken": Tipps von anderen Autofahrern erhalten

inforoad GmbH/Windows Store, CURVED Montage

Die kostenlose Benzinpreis-App "clever-tanken" liefert Suchergebnisse, die sich aus Informationen von verschiedenen Quellen zusammensetzen: dem Kartellamt, Nutzerhinweisen und eigener Recherche. Die Ergebnisse können auf unterschiedliche Weise angezeigt werden, zum Beispiel als Liste oder auf einer Karte.

Die Anwendung clever-tanken ist für Android, iOS, und Windows erhältlich.

"mehr-tanken": Auf individuelle Bedürfnisse abstimmen

webfactor media GmbH/Windows Store, CURVED Montage

Mit der kostenlosen Benzinpreis-App "mehr-tanken" könnt Ihr die Auswahl der Tankstellen anhand von verschiedenen Kriterien weiter eingrenzen und Euren Bedürfnissen anpassen –zu den Faktoren zählen Ort, Preis und Aktualität. Im Gegensatz zu den anderen Benzinpreis-Apps hat "mehr-tanken" die größte Auswahl an unterschiedlichen Treibstoffarten in der Datenbank. Die Suchergebnisse sind eine Mischung aus Daten des Kartellamtes und Meldungen von Nutzern über Preise. Wie die Tanken-App der Telekom sendet auch mehr-tanken unnötig Daten an Drittanbieter, weshalb der Datenschutz nicht gewährleistet ist.

Die Anwendung "mehr-tanken" ist für mobile Geräte mit iOS, Android oder Windows erhältlich.

Mit "ADAC Spritpreise" in Echtzeit die Preise vergleichen

ADAC/Google-Play, CURVED Montage

Auch wenn der ADAC durch negative Schlagzeilen aufgefallen ist – die kostenlose Benzinpreis-App "ADAC Spritpreise" liefert zuverlässige Informationen über das Kraftstoffangebot. Die Daten werden zwar ausschließlich vom Kartellamt bezogen, sind dafür aber zuverlässig. Fehlerhafte Angaben können durch Nutzer der App gemeldet werden. Leider ist auch die Auswahl der Treibstoffe gering, da lediglich die Preise für Diesel, Super E10 und Super angezeigt werden können.

Die Anwendung "ADAC Spritpreise" ist für Android-Geräte im Play Store von Google und für iOS-Geräte im iTunes Store erhältlich.

"Benzinpreise App": Preisentwicklung beobachten

Martin Schneider/iTunes, CURVED Montage

Die kostenlose Anwendung "Benzinpreise App" hat ein einfaches Design, das dafür eine große Übersichtlichkeit gewährleistet. Ein Pluspunkt der App ist die Möglichkeit, sich in einer Tabelle die Preisentwicklung anzeigen zu lassen.

Die "Benzinpreise App" gibt es nur für iOS; wer die Anwendung ohne Werbung nutzen will, muss derzeit 5,49 Euro zahlen.

"Spritpreismonitor": GPS für die Suche nutzen

Bundesanzeiger Verlag GmbH/iTunes, CURVED Montage

Mit dieser Anwendung könnt Ihr Euch aussuchen, ob Ihr für die Suche nach einer Tankstelle manuell eine Adresse eingebt oder die GPS-Funktion des Smartphones nutzen möchtet. Ergebnisse liefert der "Spritpreismonitor" für die Kraftstoffe Diesel, Super und Super E10. Die bevorzugte Sprit-Art kann gespeichert werden, um bei der nächsten Suche Zeit zu sparen.

Die Benzinpreis-App Spritpreismonitor kostet sowohl für iOS als auch für Android 1,79 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
"SafeTrx": Viele Wasser­sport­ler setzen auf die Sicher­heits-App
Tina Klostermeier
Wassersportler können sich mit der noch recht neuen Tracking-App "SafeTrx" absichern.
Die kostenlose App "SafeTrx" richtet sich gezielt an Wassersportler und Ausflügler und kann bei Seenot Leben retten.
iOS 12: So star­tet ihr Grup­pen-Video­te­le­fonate mit FaceTime
Jan Johannsen
iOS 12: Für Gruppen-Videotelefonate braucht ihr zuerst eine Chat-Gruppe in Facetime.
Mit Facetime kann man seit längeren Videochats mit anderen Nutzern führen – bisher aber nur mit einer Person. Mit iOS 12 werden es 32 Personen.
iOS 12: So wertet ihr die Bild­schirm­zeit aus
Jan Johannsen
Welche App nutzt ihr am meisten? iOS 12 verrät es euch.
Mit iOS 12 führt das iPhone Statistik darüber wie ihr es benutzt. Welche Informationen es dabei erfasst und wie ihr sie auswertet, erfahrt ihr hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.