Das iPhone weiß, wo Ihr wart: So löscht Ihr den Verlauf

Auf Wunsch könnt Ihr Euch auf einer Karte zeigen lassen, wo das iPhone häufig war
Auf Wunsch könnt Ihr Euch auf einer Karte zeigen lassen, wo das iPhone häufig war(© 2015 CURVED Montage)

Aufzeichnung von Geo-Daten finden: Euer iPhone erstellt automatische eine Historie von Orten, an denen es gewesen ist. Das kann für Euch praktisch sein, um nachvollziehen zu können, wo Ihr überall unterwegs wart – oder ob Euer iPhone ohne Euer Zutun bewegt worden ist. In der Regel ist es aber aus Datenschutzgründen sinnvoll, diese Informationen nach einem gewissen Zeitraum zu löschen – denn schließlich wisst Ihr nicht, wer Euer Smartphone einmal in die Hände kriegen wird. Wir verraten Euch, wo Ihr die Aufzeichnung findet und wie Ihr sie löschen könnt.

Die Aufzeichnungen finden

Zunächst müsst Ihr über das Zahnrad-Symbol auf dem Homescreen Eures iPhones die "Einstellungen" aufrufen. Dort scrollt Ihr nach unten und wählt den Menüpunkt "Datenschutz" aus, der sich unter iOS 8 zwischen den Punkten "Code" und "iCloud" befindet.

Anschließend wählt Ihr im neuen Menü den Punkt "Ortungsdienste" aus, der an der Spitze der Liste ist. Nun scrollt Ihr erneut nach unten und tippt auf "Systemdienste". Dort findet Ihr ganz unten den Menüpunkt "Häufige Orte", der Euch zu den Aufzeichnungen der Geo-Daten bringt.

Detaillierte Orte anzeigen

Nun seht Ihr eine Liste mit alle Städten, an denen sich das iPhone häufig befunden hat. Wenn Ihr eine der Orte auswählt, öffnet sich eine detaillierte Karte der entsprechenden Umgebung.

Dort werden Euch nun wiederum Orte innerhalb der Stadt angezeigt, an denen das iPhone mehrmals war. Laut des Beschreibungstextes im Menü dient diese Anzeige dazu, Euch "nützliche ortsbezogene Informationen anzubieten". Diese bestehen in der Anzeige von Datum und Dauer, die sich das Smartphone an dem entsprechenden Ort befunden hat.

Daten löschen und Funktion deaktivieren

Wenn Euch der Gedanke stört, dass auf Eurem iPhone solche Orte gespeichert werden, könnt Ihr die Daten einfach löschen und die Funktion auf Wunsch ganz deaktivieren. Zum Löschen der Daten tippt Ihr von der Karte aus zwei Mal auf "Zurück".

Vom Homescreen aus folgt Ihr dem oben beschriebenen Pfad "Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste | Systemdienste | Häufige Orte". Dort tippt Ihr dann auf "Verlauf löschen..." und bestätigt die Eingabe durch "Verlauf löschen". Um die Funktion für die Zukunft auszuschalten, schiebt Ihr den Schalter neben "Häufige Orte" nach links, sodass er nicht mehr Grün unterlegt ist.

Zusammenfassung

  • Über den Pfad "Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste | Systemdienste | Häufige Orte" könnt Ihr eine Liste mit Städten aufrufen, an denen das iPhone oft war
  • Tippt auf eine Stadt, um eine Karte mit häufig besuchten Orten innerhalb der Stadt anzuzeigen
  • Um die Aufzeichnungen zu löschen, tippt Ihr unter "Häufige Orte" auf "Verlauf löschen..." und bestätigt anschließend den Vorgang
  • Um die Funktion zu deaktivieren, stellt Ihr den Schalter neben "Häufige Orte" nach links auf "Aus"

Weitere Artikel zum Thema
Apple: High-End-AirPods, On-Ears und neuer HomePod sollen 2019 erschei­nen
Francis Lido
Die AirPods soll es künftig in zwei Ausführungen geben
Apple plant anscheinend eine Audio-Offensive für 2019: Premium-AirPods, On-Ear-Kopfhörer und ein neuer HomePod sollen nächstes Jahr kommen.
MacBook: Apple star­tet Austausch­pro­gramm für defekte Tasta­tu­ren
Lars Wertgen
Bei MacBook und MacBook Pro können Tastaturdefekte auftreten
Apple repariert defekte MacBook-Tastaturen kostenlos. Insgesamt sind neun verschiedene Modelle betroffen.
iPhone X: Apple dachte angeb­lich über Wegfall von Light­ning-Anschluss nach
Christoph Lübben
Peinlich !6Offenbar ist der Lightning-Anschluss des iPhone X keine Selbstverständlichkeit
Angeblich hat Apple darüber nachgedacht, das iPhone X ohne Lightning-Anschluss zu veröffentlichen. Ist es wegen AirPower anders gekommen?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.