Das richtige Gaming-Lenkrad für PS4 und Xbox One: Das müsst ihr wissen

Rennspiele auf Xbox One (Bild) und PS4 könnt ihr mit Controller spielen – mit Lenkrad habt ihr aber mehr Spaß
Rennspiele auf Xbox One (Bild) und PS4 könnt ihr mit Controller spielen – mit Lenkrad habt ihr aber mehr Spaß(© 2018 CURVED)

Rennspiele auf der PS4 oder Xbox One machen euch womöglich schon mit einem Controller viel Spaß. Wenn ihr nach einem intensiveren Spielerlebnis sucht, solltet ihr euch aber nach einem Gaming-Lenkrad umschauen. Im Handel gibt es verschiedene Modelle, die euch eine unterschiedliche Ausstattung mitbringen. In diesem Ratgeber erfahrt ihr, worauf ihr beim Kauf achten solltet und wie ihr das Gadget auch vom Sofa aus bequem nutzen könnt.

Kriterien für den Kauf von einem Gaming-Lenkrad

Gaming-Lenkräder unterscheiden sich auch dadurch, wie oft ihr diese umschlagen könnt. Manche Modelle schaffen nur etwa 270 Grad – also deutlich weniger als ein echtes Fahrzeug. Allerdings könnt ihr mit diesem Gaming-Zubehör schneller hart nach links oder rechts lenken, was womöglich etwas komfortabler für euch ist. Wenn ihr euch aber einen etwas höheren Simulations-Anteil während eurer Rennen wünscht, solltet ihr ein Modell nehmen, das mehr als 900 Grad bei Umdrehungen schafft.

Ein weiteres nicht zu unterschätzendes Feature ist Force Feedback. Dieses sorgt dafür, dass euer Lenkrad ein Eigenleben entwickelt. Etwa auf unebenen Strecken steuert das Gadget gegen, sodass ihr schon etwas Kraft aufwenden müsst, um das Lenkrad gerade zu halten. Ihr spürt quasi, auf welchem Untergrund sich das Fahrzeug gerade bewegt. Dadurch steigert sich auch das Mittendrin-Gefühl und ihr dürftet Rennen an der PS4 oder Xbox One wesentlich intensiver wahrnehmen.

Einige Gaming-Lenkräder bieten euch zudem eine Schaltung. Es gibt einfache Modelle, mit denen ihr nur einen Gang hoch oder runterschalten könnt. Besonders für teurere Lenkräder könnt ihr euch aber auch "richtige" Gangschaltungen zulegen, mit denen ihr wie in einem echten Auto schalten könnt. Wenn euer Eingabegerät dann neben Gas und Bremse noch ein Kupplungspedal bietet, könnt ihr den Simulationsgrad nochmals erhöhen. Vorausgesetzt, das Ganze wird auch von dem Titel unterstützt, den ihr spielen wollt. Ein Beispiel hierfür ist "Project Cars".

Halterung für Sofa nutzen

Wenn ihr auf der Konsole mit Gaming-Lenkrad spielen wollt, benötigt ihr aber nicht unbedingt einen Schreibtisch zur Befestigung vor euch – oder die teuren speziellen Racing-Stühle. Ihr solltet euch nach einem sogenannten "Wheel Stand" umsehen. Dabei handelt es sich um einen Aufbau, auf den ihr das Lenkrad stecken könnt. So könnt ihr bequem im Sessel oder auf dem Sofa sitzen bleiben – vorausgesetzt, ihr könnt mit euren Füßen in der Position die Pedale gut erreichen.

Wie teuer muss es sein?

Ein Gaming-Lenkrad für Xbox One und PlayStation 4 gibt es schon für unter 100 Euro. Aber bei diesen Modellen müsst ihr meist auf Force Feedback oder mehrere Lenkrad-Umdrehungen verzichten. Abhängig vom Aufstellungsort eures Fernsehers müsst ihr auch noch einberechnen, ob ihr einen "Wheel Stand" oder ein anderes Gadget zum Spielen benötigt. Zudem sind die Gangschaltungen meist separat erhältlich und kosten euch ebenfalls Geld.

Wenn ihr ein gutes Lenkrad mit H-Schaltung kauft, landet ihr meist schnell bei einem Preis von knapp 300 Euro. Dafür ist das Zubehör meist aber auch hochwertiger und geht auch dann nicht kaputt, wenn ihr öfter härter auf das Pedal tretet. Eine gute Halterung dürfte euch dann noch mehr als 100 Euro obendrauf kosten. Ihr solltet euch also überlegen, wie oft ihr Rennspiele auf PS4 und Xbox One mit Lenkrad zocken möchtet und ob sich eine höhere Investition für euch lohnt, damit das Erlebnis noch besser wird.

Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion Store: Diese PS4-Spiele bekommt ihr für weni­ger als 20 Euro
Sascha Adermann
Einige der rabattierten Spiele sind speziell für die PS4 Pro optimiert
Die Januar-Angebote sind vorbei, aber Sony legt nach: Ab sofort gibt es eine große Auswahl hochkarätiger PS4-Games für unter 20 Euro.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Xbox Game Pass: Auf diese Spiele könnt ihr euch noch im Januar freuen
Sascha Adermann
Mit dem Xbox Game Pass habt ihr auf Xbox One und One X (Bild) Zugriff auf über 100 Spiele
Microsoft hat verraten, welche vier Spiele ihr euch noch im Januar mit dem Game Pass sichern könnt. Drei der Titel sind schon verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.