Daten-Sync unter iOS, Android und WP 8: So geht's!

So funktioniert der Daten-Sync unter iOS, Android und WP 8
So funktioniert der Daten-Sync unter iOS, Android und WP 8(© 2014 CURVED)

Beim langersehnten Wechsel vom alten auf das neue Smartphone steht man trotz aller Vorfreude oftmals vor einem großen Problem: Wie bekomme ich meine Daten vom altgedienten Gerät unkompliziert auf das neue Schmuckstück? Jedes der drei großen mobilen Betriebssysteme hat dazu seine eigenen Methoden: Wir zeigen Euch im Video, wie Ihr Kontakte, Fotos und Apps am schnellsten innerhalb des jeweiligen Ökosystems synchronisiert.

Vom iPhone 4S auf das 5er gewechselt? Vom Galaxy S4 auf das HTC One M8 umgestiegen? Ein neues Windows Phone am Start? Glückwunsch und viel Spaß mit dem neuen Smartphone wünschen wir! Allein: Vor die Nutzung hat der Mobile OS-Gott die Portierung der alten Daten gesetzt.

Grundsätzlich gibt es dazu zahlreiche Möglichkeiten, die mehr oder minder aufwändig oder kompliziert und besonders unter Android von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind. Wir zeigen Euch deswegen in den folgenden Videos, wie die Datenmit- und -übernahme vom alten auf das neue Smartphone über die jeweiligen integrierten Synchronisations-Dienste und Cloud-Lösungen des zugrunde liegenden Betriebssystem funktioniert.

Schauen wir uns zunächst iOS an, das der Kollege Shu nutzt:

Das war ja recht einfach — wie schlägt sich dagegen Android, das OS meiner Wahl?

Sehr umfangreich, die Google-Services, aber eben auch ein wenig kleinteilig. Und Windows Phone, das unser Kollege Gerd bevorzugt?

Entweder Ihr übertragt also direkt von Gerät zu Gerät wenigstens Eure Kontakte via Bluetooth, oder Ihr stellt ein komplettes Backup über die Cloud her — sehr praktisch.

Welche Methode respektive welches OS spricht Euch in dieser Hinsicht am ehesten an? Habt Ihr schon vergleichende Erfahrungen sammeln können und seht hier und da frappierende Vor- oder Nachteile? Dann teilt sie uns doch in den Kommentaren mit!


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !10Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !13Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.