Diese Apps helfen bei der Wohnungssuche und beim Umzug

Gerade in Großstädten ist es heutzutage oftmals der Horror, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Wie in vielen Bereichen des Lebens gibt es auch hierfür eine stattliche Anzahl an Apps, die Euch bei allen Phasen des Umzugs unterstützen – das beginnt bei der Wohnungssuche und endet beim Einrichten.

Immonet: Eine geeignete Wohnung finden

Immonet

Mit der App von Immonet grenzt Ihr die Suche nach geeignetem Wohnraum durch Eure Vorlieben ein. So könnt Ihr über den Startbildschirm in vier Kategorien Eure Präferenzen festlegen: Die Suche läuft nach Ort, Art des Wohnraums, Ausstattung und Preis. Mit Filtermöglichkeiten wie "Balkon" oder "Garage" oder einem bevorzugten Viertel könnt Ihr so Eure Traum-Immobilie auf einfache Weise finden. Dazu erhaltet Ihr gleich eine Vielzahl an Informationen zur Umgebung: In der Kartenansicht werden Euch Points of Interest in der näheren Umgebung der Immobilie angezeigt. Dadurch wisst Ihr zum Beispiel gleich, ob es gute Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe gibt. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, den Anbieter direkt aus der Suche heraus zu kontaktieren und einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Die App von Immonet ist kostenlos und für mobile Geräte mit den Betriebssystemen iOS und Android erhältlich.

Schallpegelmesser: Die Lautstärke der Umgebung abschätzen

Lärmmessung - Sound Meter

Wenn Ihr das erste Mal vor Ort seid, um die Immobilie in Augenschein zu nehmen, kann es nicht schaden, die Lautstärke der Umgebung zu messen. So wisst Ihr direkt Bescheid, ob Ihr in ein ruhiges oder ein belebtes Viertel zieht. Für Android ist die Gratis-Anwendung Lärmmessung – Sound Meter empfehlenswert. Die Werte werden in Dezibel angezeigt; außerdem erstellt die App automatisch Statistiken zur Lärmentwicklung über den Zeitraum der Aufnahme. Wenn Ihr ein iPhone oder ein iPad benutzt, bietet Euch die App Lautstärkemesser – VU Meter für 0,89 Euro einen ähnlichen Funktionsumfang. Mit dem iOS-Lautstärkemesser vergleicht Ihr außerdem verschiedene Geräuschpegel.

Wohnungsübergabe-Protokoll: Nichts Wichtiges übersehen

Wohnungsübergabe Protokoll

Die App Wohnungsübergabe-Protokoll unterstützt Euch dabei, dass Ihr bei der Rückgabe Eurer alten Wohnung oder bei der Übergabe der neuen Immobilie nichts Wichtiges vergesst. Eventuelle Schäden oder Mängel lassen sich auf diese Weise sofort festhalten – oder natürlich idealerweise der Vermerk, dass alles in Ordnung ist. Zudem können beide Parteien direkt auf dem iPhone oder iPad mit dem Finger unterschreiben. Das Programm speichert das Protokoll als PDF und kann dieses bei Bedarf sofort an beide Parteien senden. Die Anwendung Wohnungsübergabe-Protokoll ist für 3,59 Euro bei iTunes oder direkt im App-Store von Eurem Apple-Gerät erhältlich.

My Measures & Dimensions: Die neue Wohnung vermessen

My Measures & Dimensions

Mit der Anwendung My Measures & Dimensions erstellt Ihr auf Eurem Smartphone oder Tablet einen Grundriss des Wohnraums – indem Ihr die Maße von Räumen oder Möbelstücken direkt in die Fotos eintragt. So könnt Ihr abschätzen, welche Möbelstücke wo am besten aufgehoben sind. Die App ist zwar nicht in der Lage, anhand der Fotos selbst die Ausmaße zu berechnen, kann aber dennoch eine wertvolle Hilfe sein – vor allem dann, wenn Ihr die Wohnung nicht alleine einrichtet. Die App kostet für Android-Geräte 3,49 Euro und für iOS-Geräte 2,69 Euro.

Umzug: Immobilien Scout24: Das All-In-One-Paket

Umzug ImmobilienScout24

Sobald Ihr eine neue Behausung gefunden habt, übernimmt die App von ImmobilienScout 24: Mit Ihr habt Ihr vor allem eine Checkliste zur Hand, um keinen Termin zu vergessen. Außerdem wird so die Suche nach zuständigen Ämtern oder Umzugsunternehmen enorm erleichtert. Zusätzlich bietet die App praktische Features wie einen Kartonrechner, Erfassung der Zählerstände oder das Bestellen von Halteverbotsschildern. Außerdem gibt es nützliche Tipps rund um das Thema Umzug und die Möglichkeit, für die Post einen Nachsendeauftrag zu beantragen. Die Gratis-App ist für mobile Geräte mit den Betriebssystemen Android und iOS erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Nächs­tes Leck: Google schal­tet Google Plus noch früher ab
Sascha Adermann
Die Abschaltung von Google Plus kommt jetzt noch früher – zumindest für private Nutzer
Die jüngste Datenpanne bei Google Plus war anscheinend eine Sicherheitslücke zu viel. So ganz mag Google den Dienst aber wohl doch nicht abschalten.
Google Lens: Bilder­ken­nung kommt auf dem iPhone in die Google-Suche
Francis Lido
Google Lens ist künftig in die Such-App für iOS integriert
Die Bilderkennung hält Einzug in die Google-App für iOS: Google Lens analysiert Bilder für euch direkt in der Kamera-Vorschau.
So rich­tet ihr Apple Pay ein
Francis Lido
Nach der Einrichtung von Apple Pay könnt ihr mit eurem iPhone beispielsweise in manchen Cafés bezahlen
Apple Pay steht nun auch in Deutschland zur Verfügung. Wir erklären euch, wie die Einrichtung auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac funktioniert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.