E-Book-Formate: PDF in Epub umwandeln

Praktisches Format für eBook-Reader: Epub
Praktisches Format für eBook-Reader: Epub(© 2014 CC: Flickr/JohanLarsson)

Um ein Dokument oder einen Text von PDF in Epub umzuwandeln, könnt Ihr Konverter benutzen – und erhaltet so das praktische wie auch verbreitete E-Book-Format. Dieses kann von E-Book-Readern wie beispielsweise dem iPad oder Kindle von Amazon wiedergegeben werden. Hier erfahrt Ihr, was Ihr beim Konvertieren der Formate beachten solltet.

Mit Calibre PDF in Epub umwandeln

Das Programm Calibre, das auf allen Windows-Geräten läuft, kann zur Konvertierung und Verwaltung von E-Books verwendet werden. Doch nicht nur das Konvertieren von PDF in Epub ist mit Calibre möglich, sondern auch die Umwandlung in das KF8-Format, das von Kindle benutzt wird. Weitere unterstützte Formate sind zum Beispiel TXT, MOBI, FB2, ODT und TCR.

Wenn Calibre installiert wurde, können eine Benutzersprache und der Ort für die umgewandelten Dateien festgelegt werden. Wählt anschließend aus einer Liste das Gerät aus, auf dem die E-Books nach der Umwandlung von PDF in Epub gelesen werden. Anschließend sucht Ihr das Verzeichnis aus, in dem sich die zu konvertierende Datei befindet. Nach der Auswahl des Textes kann das Zielgerät angegeben werden. Startet die Umwandlung durch das Anklicken des Buttons „Bücher konvertieren“.

Zusatzfunktionen der Software sind zum Beispiel das Hinzufügen eines Buch-Covers oder die Bearbeitung der Metadaten einer Datei. In der von Calibre angelegten Bibliothek lassen sich die E-Books nach verschiedenen Kategorien sortieren wie zum Beispiel nach Autor oder Genre.

Um mit Calibre umgewandelte Dateien auf ein Android-Gerät zu überspielen, gibt es eine spezielle Anwendung, die Calibre Companion heißt.

Den Konverter von Aimersoft benutzen

Ein anderes Programm zum Umwandeln von Dateien ist der Aimersoft PDF Converter Pro, der PDF-Dateien auch in PPT, HTML und für Excel und Word konvertieren kann.

Die Konvertierung von PDF in Epub erfolgt hier in drei einfachen Schritten in einem übersichtlichen Menü: Zunächst wird die entsprechende Datei in das Programm importiert. Wählt anschließend das Format, in dem die Datei ausgegeben werden soll, zum Beispiel Epub. Nach der Auswahl des Zielortes kann der Umwandlungsvorgang gestartet werden.

Das Programm bietet die Möglichkeit, per Batch-Formatierung bis zu 200 PDF-Dateien auf einmal umzuwandeln.

Zusammenfassung

  • Um Dateien aus dem Format PDF in Epub umzuwandeln, gibt es verschiedene Konverter-Programme
  • In der Regel sind mit diesen Konvertern auch Umwandlungen in andere Formate möglich
  • Zusatzfunktionen wie Sortierung und das Erstellen von Metadaten erleichtern die Verwaltung der E-Books
  • Das Programm Aimersoft PDF Converter Pro ist sehr einfach und übersichtlich, während der Konverter Calibre viele unterschiedliche Formate unterstützt

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro schlägt Nintendo Switch: Apple-Tablet macht Fort­nite super­flüs­sig
Francis Lido
Das iPad Pro hat ein 120-Hz-Panel, das 120 fps darstellen kann
Auf dem iPad Pro bietet "Fortnite" jetzt einen 120-fps-Modus. Müssen Besitzer von Nintendo Switch, PS4 und Xbox One neidisch sein?
Huawei-Embargo und Android-Bann: Deal löst Abhän­gig­keit von Google Maps
Andreas Marx
Huawei hat offenbar eine Alternative für Google Maps gefunden.
Huawei versucht sich im von Google unabhängig zu machen. Das Unternehmen könnte jetzt eine Google-Maps-Alternative gefunden haben.
One UI 2.0 Featu­res, die euer Samsung nach dem Android-10-Update drauf­hat
Martin Haase
Was ist neu bei Samsungs One UI 2.0?
Samsung-Smartphones bekommen mit dem Update auf Android 10 auf die neue Benutzeroberfläche One UI 2.0. Und was bringt das?