Effekte in iMessage funktionieren nicht? So löst Ihr das Problem

Die neuen Effekte von iMessage stellen einige Anforderungen.
Die neuen Effekte von iMessage stellen einige Anforderungen.(© 2016 CURVED)

Mit iOS 10 hat iMessage viele neue Effekte bekommen. Doch die Schrift "mit Wuchteffekt" oder die aufsteigenden Luftballons funktionieren manchmal nicht. Was die Gründe dafür sein können und wie Ihr das Problem löst, verraten wir Euch hier.

Auf iOS 10 aktualisieren

Damit Ihr die Effekte von iMessage nutzen könnt, müsst Ihr Euer iPhone zunächst einmal auf iOS 10 aktualisiert haben. Das gilt übrigens auch für den Empfänger der Nachrichten. Mit iOS 9 lassen sich die Effekte weder verschicken noch empfangen. Welche Version von iOS auf Eurem iPhone oder iPad läuft, könnt Ihr unter Einstellungen | Allgemein | Softwareupdate einsehen und dort auch direkt die Installation des Updates starten.

"Bewegung reduzieren" deaktivieren

Habt Ihr iOS 10 installiert und könnt in iMessage die Effekte beim Versand gar nicht erst auswählen, könnte die Stromsparfunktion "Bewegung reduzieren" daran schuld sein. Ist sie aktiv, bietet Euch iMessage die Effekte gar nicht erst an. Ihr müsst sie unter Einstellungen | Allgemein | Bedienungshilfen | „Bewegung reduzieren“ deaktivieren. In der Beta 2 von iOS 10.1 behebt Apple dieses Problem. Aber noch ist unklar, ob das auch bei der finalen Version der Fall sein wird.

In der Beta 2 von iOS 10.1 könnt ihr Bewegungen reduzieren und trotzdem Effekte in iMessage nutzen.

iMessage deaktivieren und wieder aktivieren

Falls iOS auf dem neuesten Stand ist und Ihr auch die Bewegungen nicht reduziert habt, könnt Ihr noch einen Neustart von iMessage ausprobieren. Dafür müsst Ihr nicht gleich das gesamte iPhone neustarten, sondern einfach unter Einstellungen | Nachrichten | iMessage deaktivieren und nach einigen Minuten reaktivieren.

3D Touch deaktivieren

Ebenfalls eine Fehlerquelle könnte 3D Touch sein. Deaktiviert die Druckerkennung deswegen unter Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> 3D Touch und probiert die Effekte erneut aus.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Nian­tic kündigt ab 12. Dezem­ber neue Poké­mon an
Jan Johannsen
Der Pokédex wird bald länger
Bald könnt Ihr neue Monster in Pokémon GO fangen. In einem Blogpost hat Niantic bekannt gegeben, dass es bald Details zu den neuen Pokémon gibt.
Nintendo Switch: Rollen­spiel-Hit Dark Souls 3 läuft angeb­lich schon drauf
Christoph Groth
Mit der Nintendo Switch könntet Ihr Dark Souls 3 auch unterwegs spielen
Prepare to die again: Gerüchten zufolge hat From Software bereits eine Fassung von Dark Souls 3 auf der Nintendo Switch zum Laufen gebracht.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.