Effekte in iMessage funktionieren nicht? So löst Ihr das Problem

Die neuen Effekte von iMessage stellen einige Anforderungen.
Die neuen Effekte von iMessage stellen einige Anforderungen.(© 2016 CURVED)

Mit iOS 10 hat iMessage viele neue Effekte bekommen. Doch die Schrift "mit Wuchteffekt" oder die aufsteigenden Luftballons funktionieren manchmal nicht. Was die Gründe dafür sein können und wie Ihr das Problem löst, verraten wir Euch hier.

Auf iOS 10 aktualisieren

Damit Ihr die Effekte von iMessage nutzen könnt, müsst Ihr Euer iPhone zunächst einmal auf iOS 10 aktualisiert haben. Das gilt übrigens auch für den Empfänger der Nachrichten. Mit iOS 9 lassen sich die Effekte weder verschicken noch empfangen. Welche Version von iOS auf Eurem iPhone oder iPad läuft, könnt Ihr unter Einstellungen | Allgemein | Softwareupdate einsehen und dort auch direkt die Installation des Updates starten.

"Bewegung reduzieren" deaktivieren

Habt Ihr iOS 10 installiert und könnt in iMessage die Effekte beim Versand gar nicht erst auswählen, könnte die Stromsparfunktion "Bewegung reduzieren" daran schuld sein. Ist sie aktiv, bietet Euch iMessage die Effekte gar nicht erst an. Ihr müsst sie unter Einstellungen | Allgemein | Bedienungshilfen | „Bewegung reduzieren“ deaktivieren. In der Beta 2 von iOS 10.1 behebt Apple dieses Problem. Aber noch ist unklar, ob das auch bei der finalen Version der Fall sein wird.

In der Beta 2 von iOS 10.1 könnt ihr Bewegungen reduzieren und trotzdem Effekte in iMessage nutzen.

iMessage deaktivieren und wieder aktivieren

Falls iOS auf dem neuesten Stand ist und Ihr auch die Bewegungen nicht reduziert habt, könnt Ihr noch einen Neustart von iMessage ausprobieren. Dafür müsst Ihr nicht gleich das gesamte iPhone neustarten, sondern einfach unter Einstellungen | Nachrichten | iMessage deaktivieren und nach einigen Minuten reaktivieren.

3D Touch deaktivieren

Ebenfalls eine Fehlerquelle könnte 3D Touch sein. Deaktiviert die Druckerkennung deswegen unter Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> 3D Touch und probiert die Effekte erneut aus.


Weitere Artikel zum Thema
Diese MacBooks und iPho­nes repa­riert Apple ab Ende Juni nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 3Gs ist seit September 2009 auf dem Markt
Im Juni 2017 wird Apple mehrere Geräte als obsolet bezeichnen – etliche MacBooks und ein iPhone werden dann vom Hersteller nicht mehr repariert.
Google Play Music schenkt neuen Abon­nen­ten vier kosten­lose Monate
5
Auch Google Play Music erlaubt Euch das Einstellen der Streaming-Qualität
Musik-Streaming für den Sommer: Google Play Music bietet für neue Kunden aktuell gleich vier Gratis-Monate, erst der fünfte Monat muss bezahlt werden.
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
8
Peinlich !27Android
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.