Facebook: So schaltet Ihr die Auto-Play-Videos ab

Uns nervt Auto-Play für Videos in Facebook und deswegen zeigen wir Euch, wie Ihr die Funktion ausschaltet.
Uns nervt Auto-Play für Videos in Facebook und deswegen zeigen wir Euch, wie Ihr die Funktion ausschaltet.(© 2014 Facebook, CURVED Montage)

Seit Kurzem startet Facebook Videos automatisch, wenn sie im News Feed auf Eurem Bildschirm auftauchen. Wollt Ihr das nicht, könnt Ihr die Auto-Play-Funktion zum Glück abstellen. CURVED zeigt euch wie.

Im Browser klickt Ihr - natürlich nachdem Ihr Euch bei Facebook angemeldet habt - auf den nach unten zeigenden Pfeil rechts außen in der oberen blauen Zeile. In dem aufklappenden Menü geht Ihr in die "Einstellungen".  Auf der linken Seite befindet sich ganz unten der Menüpunkt "Videos". Diesen auswählen und schon könnt Ihr "Videos automatisch abspielen" in einem Dropdown-Menü an- und ausschalten.

Für die Desktop-Version könnt Ihr Auto-Play für Videos komplett abschalten.

Diese Einstellung gilt allerdings nur für die Desktop-Version. In der Facebook-App müsst Ihr die automatische Video-Wiedergabe erneut abstellen. In der Android-App findet Ihr im Menü hinter den drei Strichen ganz am rechten Rand die App-Einstellungen - wozu Ihr sehr weit runterscrollen müsst. Dort könnt Ihr bei "Video-Autoplay" zwischen den Optionen "Ein", "Nur WLAN" und "Aus" wählen.

In den Facebook-Apps für Android (links) und iOS (rechts) könnt Ihr Auto-Play nur auf WLAN beschränken und nicht komplett deaktivieren.

Unter iOS könnt Ihr ebenfalls die Auto-Play-Funktion der Videos auf die Wiedergabe im WLAN beschränken oder komplett deaktivieren. Dazu geht Ihr in die Einstellungen von iOS und dort in den Facebook-Bereich. Dort wieder in die Einstellungen und wählt bei "Auto-Play" zwischen "Ein", "Nur WLAN" und "Aus".

Endlich Ruhe!


Weitere Artikel zum Thema
Ab sofort könnt Ihr bei Tinder Euer Geschlecht frei wählen
4
Bei Tinder können Transgender ihr Geschlecht frei auswählen
Mehr als Männlein und Weiblein: In der weltweit gefragtesten Dating-App Tinder stehen neue Geschlechtsidentitäten zur Auswahl.
Trotz großem Update: Poké­mon GOs verpasste Chance
Jan Johannsen6
Peinlich !17Pokémon GO: Die Arenen haben sich auch optisch verändert.
Viele Veränderungen, doch kaum Anreize für ehemalige Spieler: Niantic hat bei seinem Update für Pokémon GO nur an die Hardcore-Gamer gedacht.
Apple will stär­ker gegen Klon- und Spam-Apps vorge­hen
Stefanie Enge
Kaum ist eine App erfolgreich, finden wir hunderte Kopien im App Store - so zum Beispiel von "Flappy Bird"
Hunderte Flappy-Birds- und raubkopierte Streaming-Apps: Apple will härter gegen Klon-Apps und Spam-Apps durchgreifen.