FaceTime: So prüft Ihr das Datenvolumen des Video-Chats

Die Höhe des verbrauchten Datenvolumens von FaceTime variiert je nach Verbindung und Gerät
Die Höhe des verbrauchten Datenvolumens von FaceTime variiert je nach Verbindung und Gerät(© 2015 Apple, CURVED Montage)

Ihr nutzt FaceTime häufig, wenn Ihr unterwegs seid? Dann ist es sicher interessant für Euch zu wissen, wie viel Datenvolumen ein Video-Anruf tatsächlich verbraucht. Früher war die Nutzung des Programms auf ein WLAN beschränkt, doch mittlerweile könnt Ihr Video-Anrufe auch per Mobilfunk tätigen. Vor allem dann, wenn Ihr für Euer iPhone oder iPad einen Vertrag mit begrenztem Datenvolumen habt, ist die Information über das verbrauchte Volumen sehr wichtig, damit Eure Kommunikation nicht plötzlich auf GPRS gedrosselt wird. Wir verraten Euch, wie Ihr das Volumen der mit FaceTime verbrauchten Daten unter iOS ermitteln könnt.

Datenvolumen ermitteln

Um herauszufinden, wie groß der Verbrauch des Datenvolumens durch einen FaceTime-Anruf tatsächlich ist, muss ein solcher vorausgegangen sein. Entweder ruft Ihr jemanden an oder lasst Euch von einem Eurer Kontakte anrufen.

Anschließend ruft Ihr die "Anrufliste" von FaceTime auf und tippt auf den Kontakt, mit dem Ihr das Gespräch geführt habt. Dann tippt Ihr auf das Symbol neben dem Kontakt, das ein "i" innerhalb von einem Kreis zeigt. Im Folgenden werden Euch nähere Informationen zu dem Gespräch anzeigt, zum Beispiel die Zeit des Anrufs, die Dauer des Gesprächs und auch das verbrauchte Datenvolumen.

Durchschnittlicher Verbrauch

Bei der Anzeige des Datenvolumens ist es unerheblich, ob Ihr über WLAN, LTE oder 3G telefoniert habt. Die Höhe ist nicht nur von der Art der Verbindung abhängig – sie kann auch variieren, je nachdem, welches Gerät Ihr benutzt habt. Auf einem iPhone 6 oder auf einem iPad mini 3 beispielsweise fällt das Datenvolumen unterschiedlich hoch aus. Im Schnitt sind es meistens zwischen 2 und 4 MB pro Minute, wenn Ihr unterwegs seid. Im WLAN werden bei einem Video-Telefonat in der Regel mehr Daten verbraucht.

Tipps zum Reduzieren des Volumens

Um das Datenvolumen so gering wie möglich zu halten, solltet Ihr auf die Video-Funktion verzichten, wenn Ihr unterwegs seid. Das funktioniert ab der iOS-Version 7 oder höher. Um ohne Bildübertragung per FaceTime zu telefonieren, müsst Ihr anstatt des Kamera-Symbols den Telefonhörer auswählen. Damit reduziert Ihr den Verbrauch auf ungefähr 0,5 MB pro Minute. Alternativ könnt Ihr FaceTime so einrichten, dass es nur dann funktioniert, wenn das iPhone oder iPad mit einem WLAN verbunden ist.

Zusammenfassung

  • Um das verbrauchte Datenvolumen von FaceTime zu ermitteln, müsst Ihr zunächst einen Video-Anruf tätigen
  • Anschließend tippt Ihr innerhalb der App auf die "Anrufliste", wählt den Kontakt aus und tippt dann auf das Informationssymbol
  • Nun werden Euch Zeit, Dauer und verbrauchtes Datenvolumen angezeigt
  • Das Volumen kann variieren, je nachdem, welche Verbindungsart und welches Gerät Ihr benutzt habt
  • Um den Verbrauch zu reduzieren, könnt Ihr auf die Bildübertragung verzichten
  • Alternativ richtet Ihr FaceTime so ein, dass ein Video-Anruf nur in einem WLAN zustande kommt

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple will angeb­lich keine LTE-Module von Intel mehr verwen­den
Christoph Groth
In Europa sind angeblich sämtliche iPhone 7-Geräte mit dem LTE-Modem von Intel ausgestattet
Das iPhone 8 kommt möglicherweise ohne LTE-Chip von Intel. Apple überdenkt die Partnerschaft mit dem Unternehmen angeblich – wegen schechten Empfangs.
iStand 7 fürs iPhone 7 im Test: Akku-Dock-Hülle mit 3,5mm-Klinke [Video]
Felix Disselhoff1
Peinlich !6Der iStand 7 ist ein ungewöhnliches Akku-Case für das iPhone
Das Schweizer Taschenmesser der iPhone-Akkuhüllen: Das iStand 7 dient als Dockingstation, Akkuhülle und bringt dem iPhone 7 die 3,5mm-Klinke zurück.
Apple Watch: Laut Tim Cook eines der popu­lärs­ten Weih­nachts­ge­schenke
2
Noch hat Apple keine genauen Verkaufszahlen zur Apple Watch Series 2 genannt
Die Apple Watch unterm Weihnachtsbaum: Laut Tim Cook gehört die Smartwatch zu den populärsten Geschenken – was einem anderen Bericht widerspricht.