Fatburner-Training: Diese Übungen sind für Männer

Euer Fatburner-Training sollte Burpees beinhalten
Euer Fatburner-Training sollte Burpees beinhalten(© 2018 Shutterstock / Prostock-studio)

Um gezielt Fett zu verbrennen, gibt es bestimmte Übungen, die sich besonders gut für Männer eignen. Das Fatburner-Training allein ist aber noch nicht der Schlüssel zu einem fitten und schlanken Körper. Auch die Ernährung spielt eine große Rolle. Wie ihr beides kombiniert und welche Übungen wirklich helfen, erfahrt ihr in diesem Ratgeber.

Fatburner Burpees

Burpees sind ideal, um schnell Fett und Kalorien zu verbrennen. Ihr könnt sie leicht in euer Fatburner-Training einbinden und schnell Resultate erzielen. Die Eigengewichtsübung mit einer Kombination aus Liegestützen und Sprüngen dauert insgesamt nur neun Minuten. Je nach Fitnesslevel schafft ihr in dieser Zeit zwischen 100 und 130 Wiederholungen.

Stellt euch in einen schulterbreiten Stand und springt aus diesem nach oben. Dabei nehmt ihr die Arme mit und schwingt sie Richtung Decke. Direkt nach der Landung geht ihr in den Liegestütz über. Achtet darauf, wirklich tief runter zu gehen und die Ellenbogen nah am Körper zu lassen. Aus dem Liegestütz springt ihr wieder in den Stand, indem ihr eure Beine zur Brust zieht und euch hochdrückt.

Wem Burpees alleine zu langweilig sind, der sollte sich unbedingt die HIIT-App "Gettoworkout" runterladen, hier geht's zu unserem Testbericht. Die könnt ihr auch zuhause nutzen und in einer guten halben Stunden den ganzen Körper zum Brennen bringen – und der Nachbrenneffekt ist garantiert. Wenn euch das irgendwann zu langweilig wird, könnt ihr natürlich auch richtig durchstarten, mit dem Freeletics-Programm.

Effektives Fatburning im Fitnessstudio mit der Langhantel

Schultern, Rumpf, Gesäß und Oberschenkel trainiert ihr optimal mit nur einem Hilfsmittel: nämlich mit der Langhantel. Beim Kniebeugen mit den Gewichten auf der Schulter und möglichst vielen Wiederholungen kurbelt ihr die Fettverbrennung an: Stellt euch unter die Hantelstange, die Beine hüftbreit auseinander. Die Langhantel sollte sich auf gleicher Höhe wie der Schultergürtel befinden. Hebt die Hantel aus dem Ständer, schiebt das Gesäß nach hinten und beugt die Knie so weit wie möglich. Achtung: Knie dabei nach außen drücken. Aus der Hocke geht ihr wieder in den Stand. Haltet den Oberkörper während der ganzen Übung aufrecht und die Ellenbogen unter der Stange. Ergänzend könnt ihr noch weitere Übungsklassiker mit der Langhantel durchführen. Mit weniger Gewicht aber vielen Wiederholungen und möglichst kurzen Pausen zwischen den Sätzen und Übungen haltet ihr den Puls oben und die Fettverbrennung hoch.

Auf Ernährung für Fettverbrennung achten

Fatburner-Training alleine reicht aber nicht aus, um abzunehmen. Die besten Übungen nützen nichts, wenn ihr euch von zu vielen leeren Kohlehydraten und schlechten Fetten ernährt. Um Körperfett langfristig abzubauen, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Eine moderate Low-Carb-Diät ist dafür zum Beispiel ideal.

Vor dem Training solltet ihr auf Snacks verzichten, da der Körper sonst nicht die eigenen Fettreserven angreift, sondern die zuletzt aufgenommene Energie nutzt. Wie ihr eure Fettverbrennung anregt, haben wir für euch in einem anderen Ratgeber beschrieben.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Watch und Co.: Update liefert euch anpass­ba­ren Schnell­zu­griff
Christoph Lübben
Nach dem Update der Wearable-App müsst ihr viele Einstellungen nicht mehr direkt auf der Gear S3 vornehmen
Nutzer einer Samsung Gear S3 oder Gear Sport haben Grund zur Freude: Neben Tizen 4.0 kommt nun auch ein Update der Wearable-App mit neuen Features.
"Heiß mit Meis": Sylvie Meis neue App fällt bei vielen Fitness-Fans durch
Tina Klostermeier
"Heiß mit Meis" so lautet das Erfolgsversprechen von Sylvie Meis neuer Fitness-App. Nicht alle Nutzer brennen für das Konzept.
"Heiß mit Meis"? Frauen-App lockt offenbar viele Männer: Was die neue Fitness-App von Sylvie Meis verspricht – und was die Nutzer sagen.
TicWatch E2 und TicWatch S2: Güns­tige Smart­wat­ches sind nun erhält­lich
Sascha Adermann
Die TicWatch S2 analysiert Schwimmaktivitäten
Mobvoi hat ab sofort zwei interessante Smartwatches mit intelligenten Funktionen im Programm. Preislich sind die Fitnessuhren günstiger als erwartet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.