FIFA Mobile: Tipps für den Aufstieg zum Meistertrainer

FIFA Mobile bietet viele bekannte Spieler aus internationalen Top-Ligen
FIFA Mobile bietet viele bekannte Spieler aus internationalen Top-Ligen(© 2016 iTunes/Electronic Arts)

Bei FIFA Mobile zum besten Trainer werden: Zeitgleich zum Release von FIFA 17 für die PlayStation 4, Xbox One und Co. hat EA seinen Ableger für Mobilgeräte umbenannt – FIFA Ultimate Team ist nun FIFA Mobile. Die App ist sowohl für iOS als auch für Android und Windows 10 Mobile erhältlich. In dem Simulationsspiel werdet Ihr zum Trainer und Manager einer Fußballmannschaft. Wie Ihr am besten vorgeht, um Euer Lieblingsteam zu einer Topmannschaft aufzubauen, haben wir für Euch zusammengefasst. Die folgenden Tipps richten sich in erster Linie an Einsteiger.

Viele Coins verdienen

Bei FIFA Mobile gibt es eine In-Game-Währung, die Coins. Ihr habt verschiedene Möglichkeiten, um an die Coins zu kommen – eine davon sind Live Events. Diese bringen Euch nicht nur Geld ein, sondern auch Karten und helfen dabei, das Spiel Eurer Mannschaft zu verbessern. Tipp: Spielt die Live Events erneut, bei denen dies möglich ist, um auf einfache Weise Coins zu gewinnen.

Eine andere Option bei FIFA Mobile zum Erwirtschaften von Coins ist der Attack Mode. Im Attack Mode tretet Ihr gegen Spieler auf der ganzen Welt an. Das Gute: Selbst wenn die herausgeforderten Gamer nicht antreten, erhaltet Ihr neue Fans. Um den Attack Mode zu spielen, benötigt Ihr außerdem nur eine Energieeinheit als Einsatz. Tipp: Mitunter ist es ratsam, die Spiele nicht manuell auszutragen, sondern der KI zu übertragen, da diese oftmals eigenständig Tore erzielen kann.

Taktik-Tipps

Anders als in anderen FIFA-Spielen müsst Ihr in FIFA Mobile alle Teampositionen besetzen. Somit braucht Ihr insgesamt 27 Spieler, die Ihr allerdings nicht alle einsetzen müsst. Konzentriert Euch stattdessen auf ein paar Schlüsselspieler, die Ihr in einer Formation auflaufen lasst, die Euch gefällt. Wenn Ihr dieser Taktik treu bleibt, werdet Ihr vermutlich mehr Spiele gewinnen, als wenn Ihr dauernd verschiedene Spieler einsetzt und die Formation ändert. Gerade zu Beginn solltet Ihr die Märkte nach Spielern durchsuchen, die eine Wertung von 70 aufweisen, aber nur zwischen 1000 und 1500 Coins kosten.

Wenn Ihr bei FIFA Mobile Level 5 erreicht habt, könnt Ihr einer Liga beitreten. Das solltet Ihr dann auch schnellstmöglich tun. Tipp: Wenn Ihr Euch auf mehrere Ligen gleichzeitig bewerbt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Ihr letztlich in einer der favorisierten Ligen landet.

Buttons oder Wischen

Wenn Ihr ein Spiel bestreitet, stehen Euch bei FIFA Mobile verschiedene Möglichkeiten zur Steuerung offen. So könnt Ihr die Touch Controls und den virtuellen Joystick benutzen; oder Ihr spielt einen Pass, indem Ihr mit dem Finger auf dem Display eine Wischbewegung ausführt. Möglich ist auch eine Kombination der Steuerungsoptionen – findet heraus, wie Ihr am besten zurechtkommt.

Zusammenfassung

  • FIFA Mobile ist die Smartphone-App zum populären Spiel FIFA 17
  • Um Coins zu verdienen, solltet Ihr Live Events und den Attack Mode nutzen
  • Durchsucht die Märkte zu Beginn nach Spielern, die eine Wertung von 70 aufweisen, aber nicht mehr als 1500 Coins kosten
  • Konzentriert Euch auf eine Kernmannschaft, anstatt regelmäßig alle 27 Teammitglieder einzusetzen
  • Tretet einer Liga bei, wenn Ihr Level 5 erreicht habt
  • Steuern könnt Ihr mit dem virtuellen Joystick und Buttons – oder Ihr wischt mit dem Finger auf dem Display

Weitere Artikel zum Thema
Bungie kündigt "Destiny 2" offi­zi­ell an – mehr oder weni­ger
Viele Infos zu Destiny 2 gibt es noch nicht, immerhin hat Entwickler Bungie es inzwischen selbst angeteast.
Einen Leak zu "Destiny 2" ließ Activision unkommentiert. Jetzt hat Entwickler Bungie ebenfalls ein Teaser-Bild zum Spiel veröffentlicht.
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
6
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.
Google Assi­stant ab sofort in Deutsch­land für viele Android-Smart­pho­nes
Marco Engelien2
UPDATEHer damit !9Auf dem OnePlus 3 in der CURVED-Redaktion ist der Google Assistant schon angekommen.
Google bringt den Google Assistant jetzt auch in Deutschland auf sämtliche kompatible Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow.