Fotos mit dem Xperia Z3 Compact: 5 praktische Tipps

Die Kamera des Xperia Z3 Compact bietet Euch viele Einstellungsmöglichkeiten
Die Kamera des Xperia Z3 Compact bietet Euch viele Einstellungsmöglichkeiten(© 2014 CURVED)

Mit der 20,7-Megapixel-Kamera des Xperia Z3 Compact von Sony lassen sich zweifellos hervorragende Smartphone-Fotos schießen. Allerdings könnt Ihr aus guten Schnappschüssen noch bessere machen, wenn Ihr ein paar Tipps und Tricks kennt, die Euch beim Fotografieren mit dem Xperia Z3 Compact helfen können.

Nutzt die Gesichtserkennung

Mittels Gesichtserkennungsfunktion könnt Ihr Gesichter beim Fotografieren scharf stellen, die sich außerhalb der Bildmitte befinden. Bis zu fünf Gesichter kann die Kamera des Xperia Z3 Compact dabei erkennen. Fokussiert wird immer das Gesicht, das der Kamera m nächsten ist, und durch einen farbigen Rahmen gekennzeichnet. Wenn Ihr auf den jeweiligen Rahmen tippt, könnt Ihr auch ein Gesicht auswählen, das Ihr scharf stellen möchtet. Um die Gesichtserkennung zu aktivieren, müsst Ihr auf das Symbol für "Überlegene Automatik" tippen und anschließend "Manuell" wählen. Dann tippt Ihr auf die drei übereinanderliegenden Punkte und das Kamera-Symbol. Abschließend tippt Ihr auf "Fokusmodus" und "Gesichtserkenn."

Sobald die Gesichtserkennung aktiviert ist, könnt Ihr das Smartphone auf das Motiv richten. Jedes erkannte Gesicht wird durch einen Rahmen markiert. Wenn Ihr den Auslöser halb drückt, erscheint das fokussierte Gesicht in einem farbigen Rahmen. Drückt nun den Auslöser komplett, um das Foto aufzunehmen.

Lächeln für die Kamera

Mit der "Smile Shutter"-Technologie nimmt Euer Xperia Z3 Compact automatisch ein Gesicht auf, sobald es lächelt. Um die Funktion zu aktivieren, tippt auf das Drei-Punkte-Symbol, anschließend auf das Kamera-Symbol und wählt "Auslösung bei Lächeln" an. Richtet Eure Kamera nun auf das gewählte Motiv. Daraufhin fokussiert die Kamera das Gesicht und schießt das Foto, wenn es ein Lächeln erkennt. Falls alle Gesichter Trübsaal blasen, könnt Ihr natürlich auch manuell eine Aufnahme machen.

Fotos bestimmten Orten zuweisen

Mit dem Xperia Z3 Compact könnt Ihr Euren Fotos die ungefähre Position hinzufügen, wo Ihr diese aufgenommen habt. Dies erfolgt über GPS oder drahtlose Netzwerke. Die sogenannte "Georeferenzierung" aktiviert Ihr wie folgt: Tippt auf dem Startbildschirm auf das Kreis-Symbol, in dem sich sechs Punkte befinden. Geht anschließend über "Einstellungen" auf "Position" und zieht den Schieberegler neben "Position" nach rechts. Jetzt aktiviert Ihr die Kamera, tippt auf das Drei-Punkte-Symbol und anschließend auf das Werkzeug-Symbol. Neben "Geo-Tags" befindet sich ein Schieber, den Ihr nach rechts ziehen müsst. Abschließend drückt Ihr auf "OK".

Die Qual der Wahl mit Timeshift

Mit der Timeshift-Bildfolge-Funktion des Xperia Z3 Compact nimmt die Kamera innerhalb von zwei Sekunden 61 Fotos auf, sodass Ihr Euch anschließend das beste Bild heraussuchen könnt. Um Timeshift zu nutzen, drückt auf das "Überlegene Automatik"-Symbol und anschließend auf den "Timeshift burst"-Button. Drückt nun den Auslöser vollständig nach unten und lasst ihn wieder los. Anschließend seht Ihr die aufgenommenen Bilder in der Miniaturansicht, wo Ihr Euch das passende Foto auswählen könnt.

Hintergrundunschärfen erzeugen

Mit dem Hintergrundunschärfe-Modus bietet das Xperia Z3 Compact ein Tool an, das Euch Fotos ermöglicht, die ansonsten überwiegend Spiegelreflexkameras vorbehalten sind. Die Funktion lässt das Motiv im Vordergrund schärfer erscheinen als den Hintergrund. Ihr könnt dabei zwischen drei verschiedenen Varianten wählen. In einer Vorschau könnt Ihr zudem das Maß der Unschärfe einstellen.

Zusammenfassung

  • Nutzt die Gesichtserkennung, um Gesichter scharf zu stellen
  • Mit der "Smile Shutter"-Technologie fotografiert Euer Xperia Z3 Compact automatisch lächelnde Gesichter
  • Weist Euren Fotos mit der Georeferenzierungs-Funktion Orte zu
  • Wählt aus mehreren Aufnahmen eines Motives aus, die Ihr im Timeshift-Modus aufgenommen habt
  • Kreiert Hintergrundunschärfen, um Euren Fotos einen professionellen Anstrich zu verleihen

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller3
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !27Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.