Galaxy Note 7: Screenshots erstellen – so geht's

Mit der Funktion "Scrollaufnahme" könnt Ihr mit dem Galaxy Note 7 auch lange Screenshots von Webseiten machen
Mit der Funktion "Scrollaufnahme" könnt Ihr mit dem Galaxy Note 7 auch lange Screenshots von Webseiten machen(© 2016 CURVED)

Mit dem Galaxy Note 7 lassen sich auf mehrere Arten Screenshots erstellen. Auch ist es möglich, mehrere Bildschirmfotos zu einem Bild zu kombinieren. Auch für den S Pen gibt es gewisse Kommandos und Varianten. Mit unserem Ratgeber kennt Ihr gleich mehrere Wege, die Euch zum Ziel führen.

Screenshot ohne S Pen

Wie auch schon bei älteren Modellen könnt Ihr unter Android einen Screenshot erstellen, indem Ihr gleichzeitig den Power- und Homebutton Eures Galaxy Note 7 für mindestens zwei Sekunden gedrückt haltet. Danach leuchtet Der Screen kurz auf und Ihr bekommt eine Benachrichtigung, dass der Screenshot erstellt wurde. Öffnet nun die Benachrichtigungsleiste, um Euer Bildschirmfoto zu editieren, zu löschen oder an Freunde zu schicken. Alternativ könnt Ihr für einen Screenshot auch mit der Hand nach links oder rechts über den Bildschirm wischen, sofern Ihr Geste die in den Systemeinstellungen aktiviert habt.

Mehrere Screenshots kombinieren

Wenn Ihr einen Screenshot erstellt habt, erscheint am unteren Bildschirmrand eine Symbolleiste. Mit der Option "Scrollaufnahme" könnt Ihr nun ein zweites Bild erstellen, das an den ersten Screenshot angehängt wird. Diese Funktion wird dann richtig nützlich, wenn Ihr beispielsweise einen etwas längeren Text abfotografieren wollt, der nicht komplett von Eurem Galaxy Note 7 angezeigt werden kann. Praktisch: Bei Auswahl dieser Funktion scrollt das Telefon automatisch nach unten und erstellt weitere Screenshots, sodass Ihr Euch manuelle Anpassungen sparen könnt.

Screenshot mit S Pen erstellen

Beim Galaxy Note 7 könnt Ihr auch Screenshots mit Hilfe des mitgelieferten Stylus erstellen. Dafür müsst Ihr zunächst den S Pen aus seinem Schacht holen. Wenn Ihr die entsprechende Einstellung in den Menüs nicht deaktiviert habt, sollte sich nun das "Air Command"-Menü öffnen. Wählt die Option "Screenshot-Notiz" aus und Euer Bildschirmfoto wird automatisch erstellt beziehungsweise in die Zwischenablage gelegt. Anschließend öffnet sich der "Editieren"-Modus. Hier könnt Ihr mit dem Stylus beispielsweise auf dem Bild schreiben, bevor es gespeichert wird. Wenn Ihr fertig seid, könnt Ihr den Screenshot entweder mit "Zuschneiden" anpassen, mit "Senden" verschicken oder mit "Speichern" direkt in Eurer Galerie ablegen.

Zusammenfassung

  • Um mit dem Galaxy Note 7 ohne S Pen einen Screenshot zu machen, drückt Ihr den Home- und Powerbutton gleichzeitig für knapp zwei Sekunden. Der Screenshot wird in Eurer Galerie gespeichert.
  • Alternativ zur Tastenkombination könnt Ihr für ein Bildschirmfoto auch mit der Hand nach links oder rechts über das Display wischen, sofern diese Gesten-Funktion aktiviert ist.
  • Wenn Ihr beispielsweise einen Text, der nicht komplett auf Eurem Phablet-Display abgebildet werden kann, als Bild speichern wollt, wählt Ihr nach einem Screenshot "Scrollaufnahme" in der unteren Symbolleiste. Euer Phablet scrollt nun automatisch herunter, erstellt einen zweiten Screenshot und hängt diesen ans erste Bild
  • Um einen Screenshot mit dem S Pen zu machen, zieht Ihr den Stylus aus dem Gerät. Wählt nun im auftauchenden "Air Command"-Menü" die Option "Screenshot-Notiz" aus. Der Screenshot wird erstellt und (in diesem Fall) in die Zwischenablage gelegt
  • Bei einem Bildschirmfoto via S Pen gelangt Ihr direkt in den "Editieren"-Modus und könnt das Bild bearbeiten oder mit dem Stylus darauf schreiben. Geht auf "Speichern" um das Foto in die Galerie des Galaxy Note 7 zu übertragen

Weitere Artikel zum Thema
Nubia Z11 mini S ab März offi­zi­ell in Deutsch­land erhält­lich
Jan Johannsen
Das Nubia Z11 mini S ist ab März 2017 regulär in Deutschland erhältlich.
Bei unserem Test war das Nubia Z11 mini S nur als Importgerät erhältlich, doch bald soll das Smartphone regulär in Deutschland erhältlich sein.
Lenovo goes BlackBerry: Moto Mod bietet physi­sche Tasta­tur
Das Design dieser Moto Mod ist womöglich noch nicht final
Als wenn Lenovo und BlackBerry fusionieren würden: Ein Entwickler plant die Produktion einer Moto Mod, die eine physische Tastatur beinhaltet.
LG X power 2: Mittel­klasse-Smart­phone mit Riesenakku vor MWC vorge­stellt
Michael Keller2
Wie der Vorgänger bietet auch das LG X power 2 einen großen Akku
Das LG X power 2 ist ein Phablet mit langer Akkulaufzeit – und bietet somit die gleichen Features wie bereits der Vorgänger.