Galaxy Note 8: Schönere Fotos mit der Dualkamera machen

Die Dualkamera des Galaxy Note 8 besitzt Linsen mit unterschiedlichen Brennweiten
Die Dualkamera des Galaxy Note 8 besitzt Linsen mit unterschiedlichen Brennweiten(© 2017 CURVED)

Samsung hat im Galaxy Note 8 eine Dualkamera verbaut. Diese nutzt ihre zwei Linsen allerdings nicht zum Verbessern der Foto-Details: Euch stehen zwei unterschiedliche Brennweiten beziehungsweise Aufnahmewinkel zur Verfügung. Wir erklären Euch, wie Ihr mit dieser Kombination bessere Aufnahmen machen könnt.

Mit Dualkamera ohne Qualitätsverlust zoomen

Wenn Ihr mit dem Galaxy Note 8 Fotos machen wollt, habt Ihr den Vorteil dass Ihr um das Zweifache an ein Objekt heranzoomen könnt – ohne eine Verringerung der Qualität. Tippt dafür in der Kamera-App auf das "2x"-Icon, das Ihr mittig unten auf dem Bildschirm seht. Es handelt sich also nicht um eine digitale Vergrößerung, bei der letztendlich quasi nur die Pixel "aufgeblasen" werden. Letzteres führt zu Bildartefakten und verringert die Details auf der Aufnahme.

Wenn Ihr das Teleobjektiv des Phablets nun einsetzt, solltet Ihr aber darauf achten, dass genügend Licht vorhanden ist. Während die Hauptlinse des Note 8 eine Blende von f/1.7 besitzt, ist die zweite Kamera mit einer Blende von f/2.4 weniger lichtstark. Womöglich verringert sich beim Zoomen also die Qualität Eurer Aufnahme, wenn Ihr bei schlechten Lichtverhältnissen fotografiert.

Bokeh-Effekt mit Live-Fokus einfügen

Das Galaxy Note 8 besitzt einen Porträt-Modus. der Eure Aufnahmen mit einem Unschärfe-Effekt versehen kann. Dies ist beispielsweise praktisch, wenn Ihr eine Person oder ein bestimmtes Objekt besonders auf dem Foto hervorheben möchtet. Samsung nennt das Feature "Live-Fokus" und Ihr findet es direkt in der Kamera-App.

Tippt im Vorschaufenster auf "Live-Fokus". Anschließend wechselt das Galaxy Note 8 zum Teleobjektiv und aktiviert den Bokeh-Effekt. Über einen Slider, den Ihr etwas weiter unten in der Mitte findet, könnt Ihr die Stärke der Unschärfe einstellen. Samsung empfiehlt, dass sich das aufzunehmende Objekt etwa 1,2 Meter von dem Smartphone entfernt befindet. Ihr könnt den Live-Fokus aber auch dann einsetzen, wenn Ihr näher dran seid. Sobald Ihr alles eingestellt habt, könnt Ihr Fotos wie gewohnt machen. Tippt erneut auf "Live-Fokus", um das Feature wieder zu deaktivieren.

Verschiedene Farbfilter nutzen

Normalerweise ermittelt das Galaxy Note 8 die Lichttemperatur eines Motives automatisch und versucht, möglichst natürliche Farben auszuwählen. Wenn Ihr es bunt mögt oder Eurem Foto mit einem anderen Farbstil etwas mehr Stimmung verleihen wollt, müsst Ihr lediglich nach links wischen. Anschließend könnt Ihr anstatt der automatischen Einstellung einen der aufgeführten Filter verwenden. Wählt Euren Favoriten aus und drückt auf den Auslöser.

Zusammenfassung:

  • Die Dualkamera des Galaxy Note 8 besteht aus einer Weitwinkel- und Tele-Linse. Tippt auf den "2x"-Button in der Kamera-App, um verlustfrei zu zoomen
  • Das Teleobjektiv ist nicht so lichtstark wie die Hauptlinse. Bei schlechten Lichtverhältnissen könnte der Zoom die Bildqualität verringern
  • Achtet für bessere Bilder also darauf, dass Ihr genügend Licht habt, wenn Ihr auf die zweite Kamera zurückgreifen wollt
  • Tippt auf "Live-Fokus", um Fotos mit Unschärfe-Effekt zu machen. Die Kamera wechselt dann auf das Teleobjektiv
  • Über einen Slider könnt Ihr die Stärke des Bokehs auswählen
  • Wischt Ihr in der Kamera-App nach links, erscheinen einige Farbfilter. Wählt einen aus, um etwa die Stimmung Eurer Aufnahme zu verändern

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für April 2019
Michael Keller
Für eine Weile wird Samsung das Galaxy Note 8 noch mit Updates versorgen
Das Sicherheitsupdate für April 2019 ist da: Samsung hat den Rollout der Aktualisierung für das Galaxy Note 8 gestartet.
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für März 2019
Michael Keller
Noch hält Samsung die Firmware auf dem Galaxy Note 8 aktuell
Das Galaxy Note 8 wird wieder sicherer: Samsung rollt das Sicherheitsupdate für März 2019 aus, das alle bekannten Sicherheitslücken schließt.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !6Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.