Galaxy Note 8: So passt Ihr das Air-Command-Menü an

Die Apps im Air-Command-Menü lassen sich austauschen
Die Apps im Air-Command-Menü lassen sich austauschen(© 2017 CURVED)

Das Air-Command-Menü des Galaxy Note 8 bietet Euch schnellen Zugriff auf zahlreiche nützliche Funktionen. Dabei seid Ihr nicht auf die voreingestellten Anwendungen limitiert. Welche Apps Ihr darüber genau erreicht, könnt Ihr Euren Vorstellungen entsprechend festlegen. Wir zeigen Euch, wie Ihr dazu vorgehen müsst.

Zunächst einmal ruft Ihr das Air-Command-Menü auf. Dazu zieht Ihr einfach den S Pen aus Eurem Galaxy Note 8 und schon sollte sich das App-Karussel am rechten Bildschirmrand zeigen. Alternativ könnt Ihr den Eingabestift auch über den Bildschirm halten und den dann erscheinenden S-Pen-Button antippen.

Das Air-Command-Menü bietet Platz für zehn Verknüpfungen

Ab Werk hat Samsung das Menü mit verschiedenen Features versehen. Unter anderem zur Auswahl stehen "Notiz erstellen", "Smart Select",  "Screenshot-Notiz", "Live Message", "Übersetzen" und "Bixby Vision". Diesen Funktionen könnt Ihr weitere hinzufügen. Insgesamt finden zehn davon im Air-Command-Menü Platz. Nicht alle davon werden allerdings gleichzeitig angezeigt. Mit dem Stift könnt Ihr das Menü-Rad drehen und so verborgene Anwendungen auf die Bildfläche holen.

Air Command: Apps entfernen und neue hinzufügen

Bevor Ihr neue Apps hinzufügen könnt, müsst Ihr gegebenenfalls Platz für diese schaffen. Um Eure Anpassungen vorzunehmen, tippt Ihr auf das Zahnrad-Icon, das bei geöffnetem Air-Command-Menü links unten erscheint. Daraufhin gelangt Ihr in die Einstellungen, wo Ihr wiederum auf "Shortcuts" tippen müsst. Nun erscheint eine Übersicht mit Funktionen und Apps, die sich dem Air-Command-Menü hinzufügen lassen. Welche darin zurzeit enthalten sind, seht Ihr in der Leiste am rechten Bildschirmrand.

Neben dem Icon jeder bereits integrierten App befindet sich ein "Minus"-Button, mit dem sich die jeweilige Anwendung aus dem Menü entfernen lässt. Frei Plätze könnt Ihr belegen, indem Ihr Apps, die diese einnehmen sollen, antippt. Sofern genügend freie Slots zur Verfügung stehen, könnt Ihr Euch den Umweg über die Einstellungen übrigens auch sparen. In diesem Fall geht es schneller, direkt im Air-Command-Menü die Schaltfläche "Verknüpfungen hinzufügen" zu verwenden.

Zusammenfassung:

  • Ruft das Air-Command-Menü auf, indem Ihr Euren Eingabestift aus dem Phablet zieht. Alternativ tippt Ihr auf den S-Pen-Button, der rechts erscheint, wenn Ihr den Stylus über den Bildschirm haltet
  • Tippt nun auf das Zahnrad-Symbol links unten, um die Einstellungen zu öffnen, und anschließend auf "Shortcuts"
  • In der nun erscheinenden Übersicht seht ihr rechts, welche Apps sich derzeit im Menü befinden. Mit den "Minus"-Buttons entfernt Ihr deren Verknüpfungen aus dem Menü. Anschließend tippt Ihr die Anwendungen an, die Ihr hinzufügen möchtet
  • Sind noch genügend freie Plätze im Air-Command-Menü verfügbar, könnt Ihr Apps auch direkt über die Schaltfläche "Verknüpfungen hinzufügen"einbinden
Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.