Galaxy S6 & Co: So steuert Ihr Euer Samsung-Smartphone vom PC oder Mac aus

Supergeil !13
Das Samsung Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge+ lassen sich auch per Desktop-Rechner steuern
Das Samsung Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge+ lassen sich auch per Desktop-Rechner steuern(© 2015 CURVED)

Samsung-Modelle wie das Galaxy S6 und dessen Brüder Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus lassen sich per offizieller Zusatzsoftware auch von Eurem Mac oder PC aus steuern, damit Ihr vorm heimischen Rechner nicht immer zum Smartphone schauen müsse. In diesem Ratgeber erfahrt Ihr, wie das geht.

SideSync auf PC oder Mac installieren

Samsung selbst stellt mit der kostenlosen App SideSync ein Programm bereit, mit dem Ihr den Displayinhalt Eures Smartphones auf einen Windows-PC oder Mac spiegeln könnt, um die Oberfläche dann mit der Maus zu bedienen. Das klappt mit allen Samsung-Smartphones, die Android 4.4 Kitkat oder höher samt TouchWiz-Oberfläche nutzen. Solltet Ihr Euer Gerät mit einer Betriebssystem-Alternative bespielt haben, dürfte die App die Zusammenarbeit verweigern. Die App SideSync könnt Ihr kostenlos von Google Play herunterladen und dann auf Eurem Smartphones installieren.

Damit das Zusammenspiel zwischen Mobilgerät und Desktop-Computer klappt, müsst Ihr auch noch die passende Programmkomponente auf Eurem Heimrechner installieren. Diese Programme erhaltet Ihr direkt auf einer speziellen Samsung-Webseite. Der südkoreanische Smartphone-Hersteller bietet dabei sowohl eine Version für Windows-PCs als auch eine für OS X-Rechner an.

Für die Windows-Version benötigt Ihr einen Rechner, der mit Windows XP SP3 oder höher läuft und mindestens einen Intel-Prozessor mit 1,8 GHz nebst 1 GB RAM besitzt. Außerdem sollte der Windows Media Player 11 oder neuer sowie mindestens DirectX 9.0c auf Eurem System installiert sein. Für die OS X-Version benötigt Ihr einen Mac-Rechner, der mit OS X 10.7 oder höher läuft und einen Intel-Prozessor mit 1,8 GHz besitzt.

Verbindung via WLAN oder USB-Kabel

Wenn Ihr sowohl auf dem Desktop-Rechner als auch auf Eurem Galaxy S6 die entsprechende SideSync-App installiert habt, müsst Ihr nur noch für die richtige Verbindung zwischen beiden Geräten sorgen. Dafür benötigt Ihr ein USB-Verbindungskabel, mit dem Ihr das Smartphone an Euren PC oder Mac anschließt. Wahlweise könnt Ihr Euren Desktop-Rechner auch per WLAN mit dem Samsung-Smartphone verbinden.

Habt Ihr dies bewerkstelligt, könnt Ihr die SideSync-App auf Eurem Smartphone sowie das zugehörige Programm auf Eurem Mac oder PC starten. Euer Heimrechner sollte jetzt das angeschlossene Samsung-Smartphone erkennen. Überprüft bei Verbindungsproblemen, ob das Mobiltelefon korrekt über das USB-Kabel mit dem Heimrechner verbunden ist oder ob sich beide Geräte im selben WLAN befinden.

Smartphone-Display am Heimrechner spiegeln

Wenn alles geklappt hat, präsentiert Euch die SideSync-App auf Eurem Heimrechner ein Menü mit verschiedenen Optionen. Beispielsweise könnt Ihr mithilfe von SideSync auch Dateien des internen Smartphone-Speichers ausgeben lassen oder nach Musik und Bildern suchen. Ein Klick mit der linken Maustaste auf den ersten Button, welcher mit "Phone Screen" beschriftet ist, aktiviert die Spiegelung der Smartphone-Anzeige. Danach sollte der Display-Inhalt Eures Samsung-Smartphones auf dem Bildschirm Eures Macs oder PCs zu sehen sein.

Nun könnt Ihr Euer Samsung-Gerät einfach per Maus und Tastatur bedienen. So ist es beispielsweise auch möglich, mit Eurem Heimrechner SMS zu versenden oder Telefonanrufe auszulösen. Zum Beenden reicht es, einfach das Fenster zu schließen. Es rät sich allerdings, das USB-Kabel nicht bei aktiver Verbindung zu trennen, weil es sonst zu Datenverlust kommen könnte.

Zusammenfassung

  • Samsung stellt die kostenlose App SideSync bereit, um hauseigene Smartphones per PC oder Mac bedienen zu können
  • Euer Samsung-Smartphone muss mindestens mit Android 4.4 und TouchWiz laufen
  • Zum Spiegeln der Smartphone-Anzeige müsst Ihr zunächst SideSync auf dem Mobilgerät sowie auf dem Windows-PC oder Mac installieren
  • Das Samsung-Smartphone wird entweder per USB-Kabel oder WLAN mit dem Rechner verbunden
  • Bei erfolgter Verbindung könnt Ihr das Smartphone-Display über die Option "Phone Screen" der Desktop-App von SideSync spiegeln

Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller13
Her damit !40Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.