Galaxy S7: So ändert Ihr die Pixeldichte der TouchWiz UI

Die Pixeldichte der Benutzeroberfläche könnt Ihr auf dem Galaxy S7 anpassen
Die Pixeldichte der Benutzeroberfläche könnt Ihr auf dem Galaxy S7 anpassen(© 2016 CURVED)

Die Anzeige des Samsung Galaxy S7 konfigurieren: Ab Werk ist die Darstellung der App-Icons auf dem Startbildschirm des Top-Smartphones von Samsung für 2016 relativ groß eingestellt.

Manchen Nutzern erscheint diese Darstellungsart auf dem Galaxy S7 vielleicht zu groß, da Samsung sich für eine relativ hohe DPI-Skalierung entschieden hat. Doch gibt es zwei Möglichkeiten, die Pixeldichte anzupassen und dadurch die Anzeige der Symbole zu verkleinern. Entweder Ihr verwendet das neue Einstellungsmenü, das Samsung per System-Update hinzugefügt hat, oder Ihr bedient Euch der Hilfe der Drittanbieter-App Nova Launcher.

Darstellung in den Galaxy S7-Einstellungen anpassen

Mitte April 2016 hat Samsung ein System-Update für sein High-End-Smartphone Galaxy S7 veröffentlicht, das die Möglichkeit zur Anpassung der Pixeldichte nachrüstet. Über einen einfachen Eintrag in den Einstellungen könnt Ihr unter "Display" hier nun auch direkt und ohne zusätzliche Software die Änderung vornehmen. Der Nova Launcher, mit dem dies schon vor dem Update möglich war, bietet aber noch ein paar weitere Features.

Den Nova Launcher installieren

Die Pixeldichte ist eine Maßeinheit, anhand der das Betriebssystem Android weiß, wie Elemente wie zum Beispiel App-Icons auf einem Gerät dargestellt werden sollen. Die Möglichkeit, die Skalierung der "Dots per Inch" (dpi) manuell vorzunehmen, soll mit Android N als Standard auf Geräten wie dem Galaxy S7 Einzug halten. Samsung hat die Option auf dem Smartphone bereits unter Android Marshmallow mit einem Update im April hinzugefügt. Der Nova Launcher ermöglichte die Einstellung schon vor dem Update.

Der Nova Launcher gehört zu den beliebtesten Launchern von Drittanbietern unter Android. Die App steht in der einfachen Version kostenlos im Google Play Store zum Download bereit – diese genügt für die DPI-Skalierung völlig aus. Installiert den Nova Launcher zunächst auf Eurem Galaxy S7, um anschließend die Pixeldichte konfigurieren zu können.

Ein weiteres praktisches Feature der Android-Anwendung kommt mit dem Update auf Version 4.3: Neben der Möglichkeit, die Suchleiste zu konfigurieren, profitiert Ihr außerdem vom sogenannten Nachtmodus. Dieser reguliert die Darstellung der Icons nach Tageszeit automatisch, sodass Eure Augen abends entlastet werden.

Die Pixeldichte für TouchWiz konfigurieren

Sobald Ihr den Nova Launcher installiert habt, öffnet Ihr die App und tippt auf den Menüpunkt "Widget". Anschließend wählt Ihr die Option "Aktivitäten" aus und zieht die App mit dem Finger auf den Homescreen.

Nun öffnet sich ein Menü, in dem Ihr die "Einstellungen" auswählt. Tippt anschließend auf "DisplayScalingActivity". Haltet die Option länger gedrückt. Wenn Ihr nun für die DPI-Skalierung die Option "Komprimiert" auswählt, wird die Darstellung von zuvor 640 DPI auf 540 DPI umgestellt.

Nun werdet Ihr gefragt, ob das Galaxy S7 neu gestartet werden soll. Bejaht dies und öffnet nach dem Neustart TouchWiz als Launcher. Nun sollte die Darstellung der Widget- und App-Icons etwas kleiner als zuvor erfolgen. Um diese Einstellung wieder rückgängig zu machen, benutzt Ihr erneut den Nova Launcher und stellt die DPI-Skalierung von "Komprimiert" auf "Normal" um.

Zusammenfassung

  • Widgets und Apps werden auf der Benutzeroberfläche des Galaxy S7 ab Werk relativ groß angezeigt
  • Seit Mitte April lässt Euch Samsung die Pixeldichte des Smartphones direkt in den Einstellungen verändern
  • Auf diese Weise lassen sich mehr Inhalte in etwas kleinerer Form anzeigen
  • Wenn Ihr die Darstellung verändern wollt, hilft Euch dabei aber auch die kostenlose App Nova Launcher
  • Installiert die App und startet sie
  • Folgt dem Pfad "Widget | Aktivitäten | Einstellungen | DisplayScalingActivity | Komprimiert"
  • Anschließend startet Ihr Euer Galaxy S7 neu
  • Nun sollten Symbole für Apps und Widgets auf dem Startbildschirm etwas kleiner dargestellt werden
  • Um die Einstellung rückgängig zu machen, wählt Ihr unter dem Menüpunkt "DisplayScalingActivity" die Option "Normal" aus

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
Peinlich !5iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !23Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.