Galaxy S8 Plus: SIM-Karte einlegen leicht gemacht

Der SIM-Slot befindet sich beim Galaxy S8 Plus am oberen Rand des Gehäuses
Der SIM-Slot befindet sich beim Galaxy S8 Plus am oberen Rand des Gehäuses(© 2017 YouTube/Curved)

In das Samsung Galaxy S8 Plus eine SIM-Karte einlegen: Für Funktionen wie Telefonieren, Surfen oder das Versenden von SMS benötigt Ihr die Karte eines Mobilfunkanbieters. Dabei gibt es ein paar Dinge, die Ihr beachten solltet – so passt zum Beispiel nicht jede Karte in jedes Smartphone. Wir erklären Euch, welches Format Ihr braucht und wie Ihr das S8 Plus mit einer SIM-Karte ausstattet.

Das richtige Format

Wie bei den meisten neueren Smartphones benötigt Ihr auch für das Galaxy S8 Plus eine sogenannte Nano-SIM-Karte. Dabei handelt es sich um das kleinste derzeit erhältliche Format (Stand: Frühling 2017). Wenn Ihr noch eine Karte in einem größeren Format besitzt, solltet Ihr davon absehen, diese mithilfe einer Schablone zu zerschneiden, da Ihr so die Kontakte beschädigen könntet.

Kontaktiert lieber Euren Mobilfunkanbieter, der Euch eine Nano-SIM-Karte zukommen lassen wird. In der Regel werden die Karten zudem mit einem Adapter ausgeliefert, sodass Ihr sie auch in ältere Geräte einsetzen könnt, die auf eine Karte im Micro- oder Mini-Format angewiesen sind.

Die SIM-Karte einlegen

Bevor Ihr die Nano-SIM-Karte in das Galaxy S8 Plus einlegt, solltet Ihr das Gerät sicherheitshalber ausschalten. Anschließend öffnet Ihr den SIM-Kartenschacht, der sich am oberen Rand des Smartphones befindet. Dazu benutzt Ihr am besten das mitgelieferte Tool, das Ihr in die Öffnung einführt, bis der Schlitten herausspringt. Alternativ könnt Ihr dazu aber auch einfach eine umgebogene Büroklammer verwenden.

Nun legt Ihr die SIM-Karte in das Galaxy S8 Plus ein. Aufgrund der fehlenden Ecke ist dies nur auf eine Weise möglich. Anschließend schiebt Ihr den Schlitten mit der Karte zurück in das Gehäuse des Smartphones, bis dieser einrastet. Nun könnt Ihr das Gerät wieder einschalten und die SIM-Karte mit der SIM-PIN Eures Mobilfunkanbieters freischalten. Anschließend sollten Euch alle Funktionen zur Verfügung stehen, die Ihr gebucht habt.

Zusammenfassung:

  • Für das Samsung Galaxy S8 Plus benötigt Ihr eine Nano-SIM-Karte
  • Wenn Ihr eine Micro- oder eine Mini-SIM-Karte besitzt, solltet Ihr diese nicht zerschneiden; fordert lieber eine neue Karte von Eurem Mobilfunkanbieter an
  • Schaltet das Smartphone aus
  • Öffnet den SIM-Kartenschacht am oberen Rand mit dem Tool (im Lieferumfang) oder einer Büroklammer
  • Zieht den Schlitten aus dem Gehäuse heraus, legt die Karte hinein und schiebt ihn zurück
  • Schaltet das Gerät wieder ein und die SIM-Karte mit der SIM-PIN Eures Mobilfunkanbieters frei

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 9 und S8 bekom­men Sicher­heits­up­date für März 2019
Christoph Lübben
Supergeil !5Das Galaxy Note 9 (Bild) und das Galaxy S8 sind nach dem Update besser vor Angreifern geschützt
Kleines Update für zwei große Smartphones: Samsung stattet Galaxy Note 9 und Galaxy S8 mit mehr Sicherheit aus.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !5Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.
Galaxy S9 und Galaxy S8: Saugt Android Pie den Akku leer?
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 hat mit Android Pie unter Umständen eine kürzere Akkulaufzeit
Mehrere Nutzer behaupten, dass die Akkulaufzeit des Galaxy S8 und Galaxy S9 nach dem Android-Pie-Update deutlich kürzer ist. Das muss kein Bug sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.