Gaming-Kopfhörer: Darauf solltet ihr beim Kauf für PS4 und Xbox One achten

Selbst Stereo-Kopfhörer sind für eine präzise Ortung beim Gaming geeignet
Selbst Stereo-Kopfhörer sind für eine präzise Ortung beim Gaming geeignet(© 2018 CURVED)

Wenn ihr euch ganz ohne Ablenkung auf ein Spiel konzentrieren wollt und Gegner dabei auch orten möchtet, solltet ihr Gaming-Kopfhörer für eure PS4 oder Xbox One nutzen. Es gibt welche mit und ohne Kabel, letztgenannte Ausführungen verbinden sich über Bluetooth mit der Konsole – zumindest theoretisch. Wir haben Tipps für euch, die euch bei der Suche nach einem geeigneten Kopfhörer helfen könnten.

Mit Kabel oder Wireless?

Wenn ihr es möglichst unproblematisch halten wollt und eure Gaming-Kopfhörer mit mehreren Geräten nutzen möchtet, könnt ihr euch ein Modell mit Kabel besorgen. Der DualShock 4 der PlayStation 4 und der Xbox-One-Controller besitzen eine 3,5-mm Klinkenbuchse, in die ihr das Kabel stecken könnt. Obwohl eure Kopfhörer nicht kabellos sind, könnt ihr euch also einigermaßen frei bewegen, während ihr spielt.

Gute Kopfhörer gibt es aber nicht nur mit 3,5-mm-Klinkenanschluss. Im Handel sind diverse Modelle erhältlich, die ihr via Bluetooth mit Geräten verbinden könnt. Allerdings könnt ihr nicht jeden kabellosen Kopfhörer problemlos mit der PlayStation 4 oder Xbox One verbinden. Das funktioniert eigentlich nur mit wenigen ausgewählten Modellen. Zu diesem Thema haben wir in einem anderen Ratgeber mehr Informationen für euch. Kurz gesagt: Die meisten kabellosen Kopfhörer müsst ihr über einen Bluetooth-Adapter mit eurer Konsole beziehungsweise eurem Gamepad verbinden.

Das Problem mit Bluetooth

Wenn ihr kabellose Kopfhörer über einen Adapter mit der Konsole verbinden wollt, solltet ihr aber ein paar Dinge bedenken. Störgeräusche und Aussetzer sind hier nämlich nicht eure größten möglichen Probleme. Viele Bluetooth-Kopfhörer spielen den Ton mit einer gewissen Latenz ab. Ihr hört den Sound also etwas verzögert und er könnte dementsprechend asynchron zum TV-Bild sein. Codecs wie aptX Low Latency wirken dem entgegen, doch dafür müssen Kopfhörer und Bluetooth-Sender das Feature auch unterstützen.

Surround oder Stereo?

Ihr wollt mit eurem Kopfhörer natürlich auch die Feinde in den Spielen bestmöglich orten können. Solltet ihr da nicht eher zu einem Modell mit Surround-Unterstützung greifen? Das kommt darauf an. Bis auf einige Ausnahmen besitzen die Surround-Kopfhörer ebenfalls nur zwei Treiber, können euch also eigentlich nur einen Stereo-Ton geben. Den Rest machen diese Modelle dann via Software-Emulation. Schließt ihr so ein Headset nun an euren DualShock-4-Controller an, solltet ihr aber nur ein Stereo-Signal bekommen – es lohnt sich also nicht, wenn ihr in diesem Fall zu einem teureren Gaming-Modell mit virtuellem Surround Sound greift.

Es gibt jedoch einige Gaming-Kopfhörer, die räumlichen Klang auf der PS4 bieten. Meist besitzen diese Modelle einen TOSLINK-Anschluss. Ihr verbindet das Headset also via optischem Kabel mit dem entsprechenden Anschluss auf der Rückseite der Konsole. Mit guten Stereo-Kopfhörern klappt die Ortung in Games ebenfalls sehr gut. Ihr könnt euch dementsprechend auch einfach das Modell aussuchen, das für euch den besten Klang bietet.

Separates Mikrofon mit Adapter anschließen

Wenn ihr euch also keine Wireless-Gaming-Kopfhörer kaufen wollt, die speziell für PS4 oder Xbox One gedacht sind, empfehlen wir euch den Griff zu einem Model mit Kabel. Hier habt ihr sogar noch recht einfach die Möglichkeit, zusätzlich ein Mikrofon anzuschließen. Dafür braucht ihr einen Y-Splitter: Dieser Adapter hat einen 3,5-mm-Klinkenstecker (den ihr in den Controller steckt), der euch am anderen Ende zwei Anschlüsse bietet. Meist ist der eine Anschluss in Rosa und der andere in Grün gehalten. In den grünen Anschluss steckt ihr eure Kopfhörer ein, der andere ist für ein Mikrofon gedacht. Zu welchem Modell ihr hier greift, hängt ganz von eurem Geschmack ab.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch vs. PlaySta­tion 4: Welche Konsole lohnt sich für euch?
Christoph Lübben
Naja !5Auf der Nintendo Switch erwarten euch spannende Spiele wie "Zelda: Breath of the Wild"
Die Nintendo Switch oder die PlayStation 4? Wenn ihr euch zwischen den Konsolen entscheiden wollt, helfen wir euch in diesem Artikel weiter.
PlaySta­tion Plus: Das sind die Gratis-Spiele für Juli 2019
Lars Wertgen
UPDATESony, PS4, Playstation 4
Die Gratis-Games für PlayStation Plus im Juli sind bekannt. "PES 2019" befindet sich jedoch nicht darunter. Dafür gibt es hochwertigen Ersatz.
Xbox "Games with Gold": Diese Spiele erhal­tet ihr im Juli gratis
Francis Lido
Die "Games with Gold" für Juli 2019 liefern vier gute Gründe, zum Xbox-One-Controller zu greifen
Welche "Games with Gold" warten im Juli 2019 auf Xbox-One-Besitzer? Unter anderem ein preisgekrönter Plattformer und ein Retro-Hit.