Gesund ernähren: Diese Rezept-Apps können helfen

Rezept-Apps liefern Euch Ideen für originelle Speisen
Rezept-Apps liefern Euch Ideen für originelle Speisen(© 2014 CC: Crew Labs Inc.)

Gesund ernähren – aber wie? Zu einem gesunden Lebensstil gehört auch eine ausgewogene Ernährung; denn viele Menschen treiben zwar regelmäßig Sport, vernachlässigen es aber, auf ein nahrhaftes Essen zu achten. Rezept-Apps können Euch sowohl Empfehlungen für sinnvolle Zutaten liefern als auch Zusammenstellungen der einzelnen Bestandteile nahelegen. Wer nicht in Büchern nach neuen Speisen suchen möchte, hat mit Rezept-Apps einen praktischen Ideengeber auf dem Smartphone zur Hand. Wir haben ein paar empfehlenswerte Anwendungen für Zutaten und Rezepte zusammengestellt.

Gläsernes Restaurant

Die Rezept-App Gläsernes Restaurant wird vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert. Die App bietet Euch über 150 verschiedene Rezepte, die sich an der Saison orientieren und zudem vegetarisch sind. Ihr könnt entweder nach Zutaten oder Jahreszeiten sortieren und Euch Essens-Ideen empfehlen lassen. Ihr könnt die Zutatenliste einfach für eine gewünschte Personenzahl anpassen, indem Ihr auf die Menschen-Icons über den Rezepten tippt. Um die Anwendung zu benutzen, benötigt Ihr außerdem keine Internetverbindung, da alle Rezepte offline zur Verfügung stehen. Die Rezept-App Gläsernes Restaurant ist kostenlos für die Betriebssysteme iOS bei iTunes und Android im Google Play Store erhältlich.

Gläsernes Restaurant(© 2015 Christopher Sahnwaldt, iTunes, CURVED Montage)

Zu gut für die Tonne!

Die Anwendung "Zu gut für die Tonne!" wird vom BMEL herausgegeben. Hier erhaltet Ihr Ideen, um aus den Resten in Eurem Kühlschrank leckere Speisen zuzubereiten. Falls Ihr für ein Rezept doch noch neue Zutaten benötigt, könnt Ihr direkt in der App eine Einkaufsliste anlegen und diese im Geschäft abhaken. Zu dem Angebot der Anwendung haben Köche wie Tim Mälzer, aber beispielsweise auch Schauspieler Daniel Brühl beigetragen. Als Zusatz beinhaltet die App interessante Informationen, um einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln zu erreichen und Abfälle zu vermeiden. Die App "Zu gut für die Tonne!" ist ebenfalls gratis und sowohl für iOS als auch für Android erhältlich.

Zu gut für die Tonne!(© 2015 Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Google Play, CURVED Montage)

Ernährung Pro – Ihre umfassende Lebensmittel-Auskunft

Mit der App Ernährung Pro werdet Ihr genau darüber informiert, was in Euren Lebensmitteln steckt. So kann die Anwendung beispielsweise Nährwerte wie Eiweiß und Kohlenhydrate erkennen und beinhaltet umfassende Daten zu Vitaminen, Mineralien und Kräutern. Auch eine Tabelle für die E-Zusatzstoffe ist in die App integriert, damit Ihr schnell nachgucken könnt, was sich hinter einer Bezeichnung verbirgt. Auf Wunsch könnt ihr innerhalb der App auch ein Ernährungstagebuch anlegen. Die Rezept-App Ernährung Pro ist bei iTunes für 0,99 Euro erhältlich, im Google Play Store liegt der Preis bei 0,89 Euro.

Ernährung Pro(© 2015 Simone Klein, Google Play, CURVED Montage)

Kochplaner

Die App Kochplaner hilft Euch dabei, einen Wochenplan für die Speisen der einzelnen Tage zu erstellen. Dabei wird zu den über 300 Rezepten auch direkt eine Einkaufsliste angeboten. Zur einfacheren Handhabung der App solltet Ihr Euch ein Profil auf der Homepage des Anbieters anlegen – dann werden die Vorschläge individuell auf Eure Vorstellungen und Vorlieben abgestimmt. Praktisch ist auch das Möhren-Icon neben einem Rezept, das Euch informiert, wie gesund eine Mahlzeit ist. Wer Bio-Kost bevorzugt, findet im Kochplaner ein weiteres nützliches Feature, da der Anbieter mit dem Lieferanten "Bring mir Bio" zusammenarbeitet. Die Rezept-Anwendung Kochplaner kostet für Android im Google Play Store 1,89 Euro; für das Betriebssystem iOS beträgt der Preis bei iTunes 1,99 Euro.

Kochplaner(© 2015 comvos online medien GmbH, Google Play, CURVED Montage)

Saisonkalender

Die Rezept-App Saisonkalender hilft Euch dabei, Speisen Obst und Gemüse auszuwählen, die in der aktuellen Jahreszeit geerntet werden. In der Anwendung werden insgesamt knapp 80 Sorten aufgeführt, die Ihr nach Monat, Art oder alphabetisch anzeigen lassen könnt. Wenn Ihr auf eine bestimmte Sorte Gemüse oder Obst tippt, wird Euch außerdem angezeigt, wann und in welcher Quantität sie über das Jahr verteilt verfügbar ist. Die App Saisonkalender ist für Android und iOS kostenlos im jeweiligen App-Store erhältlich.

Saisonkalender(© 2015 aid Infodienst e.V., iTunes, CURVED Montage)

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Gear S3: Backup erstel­len – so sichert ihr die Smart­watch
Francis Lido
Die Samsung Gear S3 in der "Frontier"-Ausführung
Ihr wollt ein Backup von eurer Samsung Gear S3 anlegen? Wir zeigen euch, wie ihr das problemlos hinbekommt.
Digi­tal Detox auf Insta­gram: So soll die neue Selbst­kon­trolle funk­tio­nie­ren
Francis Lido
Auf Instagram lässt sich viel Zeit verbringen
Instagram will exzessive Nutzung verhindern. Zu einem Kontrollmechanismus sollen nun neue Details bekannt sein.
iOS: Apple Maps und Face­book Messen­ger funk­tio­nie­ren wieder
Francis Lido1
Apple Maps ist wieder erreichbar
Apple Maps war stundenlang down, der Facebook Messenger stürzte unter iOS ab. Beide Probleme sind nun behoben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.