Google Home: Diese Assistant-Befehle solltet ihr kennen

Euer Google Home versteht viele Kommandos. Einige haben wir für euch zusammengetragen
Euer Google Home versteht viele Kommandos. Einige haben wir für euch zusammengetragen(© 2017 CURVED)

Mit dem Google Assistant könnt ihr mehr machen, als nur einen Wecker zu stellen oder nach dem Wetter zu fragen. Der Assistent kann euch in vielen anderen Fällen ebenso weiterhelfen. Musik- und Smart-Home-Steuerung sind nur zwei Beispiele. Praktische, nützliche, und witzige Befehle für euren Google Home oder euer Android-Smartphone haben wir zusammengetragen.

Google-Home-Befehle für Nachrichten und Wetter

Ihr könnt euch mit Google Home beziehungsweise Google Assistant über das aktuelle Weltgeschehen, das Wetter oder sogar die Ergebnisse eurer favorisierten Sportmannschaft informieren. Euch stehen gleich mehrere Sprachbefehle zur Auswahl. Für einen Überblick reicht beispielsweise schon ein "Okay Google, guten Morgen". Ihr könnt auch "was sind die Schlagzeilen des Tages?" fragen oder "was gibt es Neues?". Für den Wetterbericht könnt ihr "wie ist das Wetter heute?" als Kommando nutzen. Ob es regnet sagt euch der Google Assistant (ähnlich wie seine Konkurrenten), wenn ihr "Okay Google, brauche ich einen Regenschirm?" fragt.

Sportergebnisse beherrscht der Google Home ebenso. Probiert beispielsweise "Okay Google, wie hat [Name der Mannschaft] gespielt?", wenn ihr das letzte Ergebnis wissen wollt. Habt ihr keine Ahnung, wann ein bestimmtes Team wieder auf dem Platz ist, fragt ihr "Wann spielt [Name der Mannschaft] als Nächstes?". Mehr über einzelne Sportvereine erfahrt ihr zudem mit "Erzähle etwas über [Name der Mannschaft]".

Google Assistant als Reise-Helfer

Wenn ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder eurem Auto ein Ziel erreichen möchtet, kann euch der Google Assistant im Vorfeld mit nützlichen Informationen versorgen. Fragt ihr "Okay Google, wie lange brauche ich mit dem Auto nach [Zielort]?", erhaltet ihr Informationen über Verkehrsaufkommen und Fahrtzeit für die schnellste Strecke. Ein "Wie lange brauche ich mit der Bahn von [Startpunkt] bis [Zielhaltestelle]" liefert euch Angaben über Fahrtdauer und Strecke bei öffentlichen Verkehrsmitteln.

Formuliert ihr die Frage etwas um und sagt "Zeige mir den Weg von [Startpunkt] bis [Zielort] mit der Bahn/mit dem Auto", erfahrt ihr, wie ihr am schnellsten an euer Ziel kommt, wie viel Zeit ihr benötigt und gegebenenfalls wie die Linien heißen, mit denen ihr fahren müsst.

Praktische Kommandos für den Haushalt

Gerade wenn ihr euch smarte Lampen angeschafft habt, solltet ihr prüfen, ob ihr diese in die Google-Home-App einbinden könnt. Möglich ist das beispielsweise mit Produkten von Philips Hue. Anschließend könnt ihr sie über den smarten Lautsprecher mit "Okay Google, schalte das Licht ein" aktivieren. Ist euch die Beleuchtung zu hell, reduziert ihr diese einfach mit "Licht auf [Gewünschte Zahl] Prozent". Wollt ihr nicht gleich das Licht in allen Räumen ändern, könnt ihr auch den Raumnamen in den Befehl einbauen. Beispielsweise "Schalte das Licht im Flur aus".

Sobald ihr weitere Smart-Home-Geräte in der Google-Home-App eingerichtet habt, könnt ihr viele davon ebenso über den Google Assistant steuern. Nutzt ihr beispielsweise einen smarten Thermostaten könnte ein passender Befehl "Okay Google, schalte die Temperatur in [Raumname] auf 21 Grad" lauten.

Witzige Sprüche vom Google Assistant

Zuletzt gibt es noch einige Kommandos, die zu witzigen Reaktionen eures Google Home führen. Probiert doch einfach mal folgende Sprachbefehle nach dem "Okay, Google" aus und lasst euch überraschen:

  • "Wie alt bist du?"
  • "Spreche wie Yoda"
  • "Bring mich zum Lachen"
  • "Wirf eine Münze"
  • "Was hat meine Katze gesagt?"
  • "Kristallkugel"
  • "An was denke ich gerade?"
  • "Sing ein Lied"
  • "Hast du einen Freund?"
  • "Ich bin dein Vater"
  • "Kennst du Alexa?"
  • "Überrasche mich"
  • "Hoch, hoch, runter, runter, links , rechts, B, A"
  • "Sing mir etwas vor"
  • "Selbstzerstörung"
  • "Sprich mir nach: [Ein Satz eurer Wahl]"

Weitere Artikel zum Thema
Neuer Google Nest: Was steckt hinter diesem myste­ri­ösen Gerät?
Lars Wertgen
Die Google-Home-Reihe erweitert der Hersteller künftig
Gibt es bald einen neuen Google Home? Der Hersteller hat zumindest ein Gerät zertifizieren lassen, von dem bisher nirgendwo die Rede war.
Google Home unter­stützt nun YouTube Music
Lars Wertgen
YouTube Music war zuvor nur in wenigen Ländern für Google Home verfügbar
Bisher konntet ihr auf eurem Google Home Musik über Deezer, Google Play Musik und Spotify hören. Nun stößt YouTube Music hinzu.
Google Home unter­stützt nun Anrufe mit Google Duo
Francis Lido
Bei einem eingehenden Duo-Anruf blinken die LEDs des Google Home Mini
Google-Home-Lautsprecher werden vielseitiger: Offenbar lassen können diese Google-Duo-Sprachanrufe tätigen.