Google Maps und Apple Maps: So löscht Ihr den Verlauf

Peinlich !11
Euren Standortverlauf in Google Maps könnt Ihr löschen
Euren Standortverlauf in Google Maps könnt Ihr löschen(© 2015 Google, CURVED Montage)

Wann immer Ihr bei aktivierter Standortfreigabe und Nutzung von Google Maps oder Apple Maps (Karten-App) Orte bereist, speichern die Dienste Euren Verlauf. Klar, dass solche Daten nicht in die falschen Hände fallen sollten. Deshalb ermöglichen beide Apps das Löschen des Standortverlaufs – zumindest auf dem jeweiligen Gerät.

Verlauf in Apple Maps löschen

Sollen Standortverläufe aus Apple Maps (Karten-App) verschwinden, ist nur ein vollständiges Löschen des Verlaufs möglich. Öffnet dazu die App auf Eurem iPhone oder iPad, tippt auf das Suchfeld und anschließend auf "Favoriten". Ein kleines Menüfenster klappt auf.

Tippt Ihr auf "Letzte Suche", wird Euer bisheriger Standortverlauf eingeblendet. Auf diese Liste hat jeder Zugriff, der Zugang zu Eurem Gerät hat. Vorteil dieser Übersicht: Vorher besuchte Ziele und Routen öffnet Ihr erneut mit nur wenigen Handgriffen in der Karten-App. Tippt oben links auf "Löschen" und dann auf "Alle löschen" – so löscht Ihr den Standortverlauf komplett. Das Löschen einzelner Einträge ermöglicht Apple leider nicht.

Verlauf in Google Maps löschen

Auch in Googles Kartendienst lassen sich Verläufe auf Android-, iOS- oder Windows-Geräten löschen. Startet dazu Google Maps und öffnet das App-Menü über das Symbol mit den drei Linien oder per Softkey-Menütaste (je nach Gerät). Tippt dann unter "Einstellungen | Google-Standorteinstellungen" auf "Standortverlauf".

Sofern schon Einträge in der Verlaufsübersicht vorhanden sind, findet Ihr unten den Eintrag "Standortverlauf löschen". Tippt den Punkt an und setzt einen Haken vor "Trotzdem löschen". Bestätigt den Löschvorgang abschließend durch Antippen von "Löschen". Dadurch löscht Ihr den kompletten Verlauf.

Einzelne Einträge unter Google Maps löschen

Im Gegensatz zur Karten-App von Apple erlaubt Google in seinem Kartendienst das Löschen einzelner Standorte. Ruft dazu unter "Einstellungen | Google-Standorteinstellungen | Standortverlauf" die Übersicht auf. Rechts neben den Einträgen seht Ihr jeweils ein kleines "x". Tippt drauf und anschließend auf "Löschen", um einzelne Standorte aus der Liste zu entfernen.

Zusammenfassung

  • Google Maps und Apple Maps speichern bei aktivierter Standorterkennung Eure Aufenthaltsorte
  • Gebt Ihr Euer Gerät aus der Hand, sollten gegebenenfalls vorher sensible Standortdaten gelöscht werden
  • Öffnet auf Eurem iOS-Gerät die Karten-App, tippt in das Suchfeld und dann auf "Favoriten"
  • Tippt auf "Letzte Suche", dann auf "Löschen" und "Alle löschen", um den kompletten Verlauf zu löschen
  • In Google Maps öffnet Ihr das App-Menü und ruft unter "Einstellungen | Google-Standorteinstellungen" den "Standortverlauf" auf
  • Tippt auf "Standortverlauf löschen", setzt bei "Trotzdem löschen" einen Haken und bestätigt mit "Löschen"
  • Tippt in der Google-Standortübersicht auf ein kleines "x", um einzelne Einträge zu löschen

Weitere Artikel zum Thema
iPhone nach dem iOS 11-Update lang­sam? Don't panic! Das ist der Grund
Felix Disselhoff
Naja !5Neue Wallpaper unter iOS 11
Nutzer beklagen nach dem Update auf iOS 11, dass die Performance erheblich leidet. Kein Grund zur Panik: Das Problem löst sich tatsächlich von selbst.
Tesla Model 3: So funk­tio­niert die Steue­rung über nur einen Touch­s­creen
Marco Engelien1
Nur der große Touchscreen zeigt Infos zur Fahrt
Scheibenwischer, Heizung und Co.. Ein Clip, den Tesla verschwinden lassen wollte, offenbart: Beim Tesla Model 3 geht ohne das Display nichts mehr.
Apple wech­selt iOS-Such­ma­schine: Siri und Spot­light suchen nun mit Google
Guido Karsten
Siri leitet Suchanfragen nun an Google weiter
Apple rüstet von Bing auf Google um: Weiß Siri einmal nicht weiter, greift sie für weitere Recherchen nun nicht mehr zu Microsofts Suchmaschine.