Google Maps und Apple Maps: So löscht Ihr den Verlauf

Peinlich !11
Euren Standortverlauf in Google Maps könnt Ihr löschen
Euren Standortverlauf in Google Maps könnt Ihr löschen(© 2015 Google, CURVED Montage)

Wann immer Ihr bei aktivierter Standortfreigabe und Nutzung von Google Maps oder Apple Maps (Karten-App) Orte bereist, speichern die Dienste Euren Verlauf. Klar, dass solche Daten nicht in die falschen Hände fallen sollten. Deshalb ermöglichen beide Apps das Löschen des Standortverlaufs – zumindest auf dem jeweiligen Gerät.

Verlauf in Apple Maps löschen

Sollen Standortverläufe aus Apple Maps (Karten-App) verschwinden, ist nur ein vollständiges Löschen des Verlaufs möglich. Öffnet dazu die App auf Eurem iPhone oder iPad, tippt auf das Suchfeld und anschließend auf "Favoriten". Ein kleines Menüfenster klappt auf.

Tippt Ihr auf "Letzte Suche", wird Euer bisheriger Standortverlauf eingeblendet. Auf diese Liste hat jeder Zugriff, der Zugang zu Eurem Gerät hat. Vorteil dieser Übersicht: Vorher besuchte Ziele und Routen öffnet Ihr erneut mit nur wenigen Handgriffen in der Karten-App. Tippt oben links auf "Löschen" und dann auf "Alle löschen" – so löscht Ihr den Standortverlauf komplett. Das Löschen einzelner Einträge ermöglicht Apple leider nicht.

Verlauf in Google Maps löschen

Auch in Googles Kartendienst lassen sich Verläufe auf Android-, iOS- oder Windows-Geräten löschen. Startet dazu Google Maps und öffnet das App-Menü über das Symbol mit den drei Linien oder per Softkey-Menütaste (je nach Gerät). Tippt dann unter "Einstellungen | Google-Standorteinstellungen" auf "Standortverlauf".

Sofern schon Einträge in der Verlaufsübersicht vorhanden sind, findet Ihr unten den Eintrag "Standortverlauf löschen". Tippt den Punkt an und setzt einen Haken vor "Trotzdem löschen". Bestätigt den Löschvorgang abschließend durch Antippen von "Löschen". Dadurch löscht Ihr den kompletten Verlauf.

Einzelne Einträge unter Google Maps löschen

Im Gegensatz zur Karten-App von Apple erlaubt Google in seinem Kartendienst das Löschen einzelner Standorte. Ruft dazu unter "Einstellungen | Google-Standorteinstellungen | Standortverlauf" die Übersicht auf. Rechts neben den Einträgen seht Ihr jeweils ein kleines "x". Tippt drauf und anschließend auf "Löschen", um einzelne Standorte aus der Liste zu entfernen.

Zusammenfassung

  • Google Maps und Apple Maps speichern bei aktivierter Standorterkennung Eure Aufenthaltsorte
  • Gebt Ihr Euer Gerät aus der Hand, sollten gegebenenfalls vorher sensible Standortdaten gelöscht werden
  • Öffnet auf Eurem iOS-Gerät die Karten-App, tippt in das Suchfeld und dann auf "Favoriten"
  • Tippt auf "Letzte Suche", dann auf "Löschen" und "Alle löschen", um den kompletten Verlauf zu löschen
  • In Google Maps öffnet Ihr das App-Menü und ruft unter "Einstellungen | Google-Standorteinstellungen" den "Standortverlauf" auf
  • Tippt auf "Standortverlauf löschen", setzt bei "Trotzdem löschen" einen Haken und bestätigt mit "Löschen"
  • Tippt in der Google-Standortübersicht auf ein kleines "x", um einzelne Einträge zu löschen

Weitere Artikel zum Thema
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Unfassbar !25Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
2
Peinlich !6Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.