Google Pixel: Kamera-Tipps für beeindruckende Videos

Das Google Pixel ist mit einer exzellenten Kamera ausgestattet
Das Google Pixel ist mit einer exzellenten Kamera ausgestattet(© 2016 Google)

Videostabilisierung, 4K, Cloudspeicher und Co.: Das Google Pixel ist ein erstklassiges Kamera-Smartphone mit vielen praktischen Features. Die wichtigsten wollen wir Euch im Folgenden vorstellen, damit Ihr Euch ganz auf das eigentliche Geschehen konzentrieren könnt, wenn Ihr einen eigenen Film erstellen wollt.

Kamera-App schnell öffnen

Manche Gelegenheiten für ein lustiges Video sind so schnell wieder vorbei, wie sie gekommen sind. Die Entwickler von Google haben daher einen Schnellzugriff für die Kamera-App eingebaut, der auch aus dem Lockscreen heraus funktioniert. Die Sicherheit ist dadurch aber nicht beeinträchtigt, da der Sperrbildschirm nur für die Kamera umgangen wird. Um den Shortcut zu verwenden, müsst Ihr den Power Button zweimal schnell hintereinander drücken.

Solltet Ihr die Kamera-App bereits für ein Foto geöffnet haben, dann reicht eine Geste aus, um in den Video-Modus zu wechseln. Wischt dazu in der App nach links. Sobald Ihr die Videoaufnahme beendet habt und wieder zu den Fotos wechseln wollt, wischt Ihr einfach nach rechts. Auf ähnliche Weise könnt Ihr zwischen der Front- und der Rückenkamera des Google Pixel wechseln: Dreht Euer Handgelenk zweimal, um schnell zwischen der Selfie- und der Hauptkamera umzuschwenken.

4K-Videos aufnehmen

Das Google Pixel kann Videos in 4K aufnehmen, standardmäßig ist jedoch eine geringere Auflösung eingestellt. Ändert dies, indem Ihr auf den Hamburger-Button drückt (die drei horizontalen Striche untereinander) und dann die "Einstellungen" öffnet. Scrollt zum Bereich für Videos und wählt den Punkt "UHD 4K" unter "Video-Auflösung der Rückenkamera" aus. Derartig hochaufgelöste Filme sind zwar sehr scharf, die zusätzlichen Bildinformationen erfordern aber auch einiges an Datenspeicher. Solltet Ihr also auf eine Auslagerung in die Cloud verzichten, dann achtet auf die Dateigrößen, bevor Euch der Platz ausgeht.

Videos mit Google Foto in der Cloud speichern

Praktischerweise räumt Google aber allen Besitzern eines Google Pixel unbegrenzten Online-Speicher für Fotos und Videos ein. Über die Fotos-App lassen sich Aufnahmen daher platzsparend in die Cloud hochladen. Öffnet dazu die Fotos-App und tippt auch hier zunächst auf den Hamburger-Button und dann auf "Einstellungen". Hier findet Ihr dann den Menüpunkt "Sichern und Synchronisieren". Wählt ihn an und der Upload beginnt. Dafür ist allerdings eine Internetverbindung erforderlich, aufgrund großer Datenmengen vornehmlich WLAN. Bevor Ihr per LTE oder gar 3G ein Backup anlegt, solltet Ihr Euch dessen bewusst sein. Euer Datenvolumen wird es Euch danken.

Zusammenfassung:

  • Mit einem doppelten Druck auf den Power Button öffnet Ihr die Kamera-App – auch aus dem Sperrbildschirm
  • Dreht das Handgelenk zweimal, um zwischen Front- und Rückenkamera zu wechseln
  • Wischt im Foto-Modus nach links und Ihr wechselt zur Videoaufnahme
  • Ein Wisch nach rechts wechselt zurück in den Foto-Modus
  • Unter "Einstellungen | Video-Auflösung der Rückenkamera | UHD 4K" könnt Ihr hochauflösende Aufnahmen einstellen
  • Über die Google Foto-App lassen sich Videos in der Cloud speichern, und zwar in den "Einstellungen" unter "Sichern und Synchronisieren"
  • Google Pixel-Besitzer erhalten von Google unbegrenzten Cloud-Speicherplatz für Fotos und Videos

Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
Deluxe-Kopf­hö­rer Blue Ella und Sadie im Test: teure, tolle Töner
Das Zwillingspaar: Blue Sadie und Ella im Test.
Die Kopfhörer Sadie und Ella von Blue unterscheiden sich optisch kaum. Dabei sind sie grundverschieden. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller5
Her damit !13Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.