Kostenkontrolle im Google Play Store: So bestimmt ihr euer Budget

Im Google Play Store könnt ihr euer Budget jetzt festlegen
Im Google Play Store könnt ihr euer Budget jetzt festlegen(© 2017 CURVED)

Im Google Play Store gibt es ab sofort die Möglichkeit, eine monatliche Budget-Kontrolle einzurichten. Wenn ihr also das Gefühl habt, den Überblick über eure Ausgaben beim Download von Spielen, Musik oder Filmen zu verlieren, könnt ihr jetzt einen Maximalbetrag festlegen, damit die Kosten nicht explodieren.

Manchmal ist das Angebot im Google Play Store einfach zu verführerisch. Beim Gaming habt ihr bei den In-App-Käufen zugeschlagen? Ihr musstet den aktuellen Blockbuster einfach sehen, weil alle darüber reden? Und dann kam auch noch das neue Album der Lieblingsband raus? Dann können die Kosten schon mal etwas höher als erwartet ausfallen. Doch Google hilft jetzt dabei, dass es am Ende des Monats keine bösen Überraschungen gibt.

So legt ihr die Budget-Grenze fest

Habt ihr ein Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem, könnt ihr direkt im Google Play Store eure monatlichen Ausgaben einsehen. Dafür geht ihr in den Store und öffnet mit einem Klick auf die drei waagerechten Balken das Menü. Unter "Konto" > "Bisherige Käufe" erscheint die Summe, die ihr bisher ausgegeben habt – und zusätzlich jetzt auch die Möglichkeit, das Budget festzulegen.

Stellt ihr dort eine Summe ein, müsst ihr dennoch beim Shoppen im Store aufpassen: Denn eine feste Grenze, die ihr nicht überschreiten könnt, legt ihr damit nicht fest. Ihr erhaltet einfach eine Benachrichtigung, wenn ihr an eure Budget-Grenze stoßt. Solltet ihr weiter Shoppen, wird euch die App nicht daran hindern. Die Budget-Kontrolle könnt ihr jederzeit abschalten, indem ihr eure festgelegte Grenze wieder entfernt. Auch die Summe könnt ihr problemlos anpassen.

Der Play Store nimmt euch also nicht komplett eure monatliche Budget-Planung ab. Ein hilfreiches Tool zur Orientierung, was ihr im Monat ausgebt, kann es in jedem Fall sein. Und ihr erhaltet die Information automatisch auf eurem Smartphone oder Tablet und müsst nicht extra im Store nachsehen.


Weitere Artikel zum Thema
Warten auf das Honor 20 Pro: Android-Sperre bremst Release
Christoph Lübben
Das Honor 30 Pro hat einen Super-Zoom – und erscheint womöglich super spät
Das Honor 20 Pro wird nicht pünktlich sein: Die fehlende Android-Lizenz von Huawei könnte das Top-Modell deutlich später erscheinen lassen.
Hat Huawei eine Alter­na­tive zum Google Play Store gefun­den?
Christoph Lübben
Weg damit !11Auf bereits erhältlichen Geräten wie dem Huawei P Smart (2019) ist der Google Play Store noch vorhanden
Sollte Huawei auch weiterhin keine Android-Lizenz mehr besitzen, braucht es eine Alternative zum Google Play Store: Diese könnte "Aptoide" heißen.
Smart Glas­ses: Sind Augmen­ted-Reality-Bril­len endlich alltags­taug­lich?
Benjamin Kratsch
Her damit !8SmartGlasses1
Der Hype um Google Glasses war schnell wieder vorbei. Doch mit dieser Art von Smart Glasses könnten Augmented-Reality-Brillen zum Trend werden.