Häufige Fehlermeldungen im Google Play Store

Im Google Play Store werden Euch bisweilen Fehlermeldungen begegnen
Im Google Play Store werden Euch bisweilen Fehlermeldungen begegnen(© 2014 CURVED Montage)

Ein weitverbreitetes Problem: Ihr wollt im Google Play Store eine Anwendung herunterladen oder lediglich ein Update für eine App, aber statt der Daten erhaltet Ihr eine Fehlermeldung und der Download bricht ab. Wir erklären die häufigsten Fehlermeldungen.

919 und 923: Speicher und Zwischenspeicher leeren

Oftmals ist der Grund für einen Fehlercode, dass Euer Zwischenspeicher voll ist; aber auch der sogenannte Cache oder Euer Google-Account selbst können die Ursache des Problems sein. Nicht immer helfen alle Lösungsansätze weiter, da Fehlercodes eine komplexe Angelegenheit darstellen, für die es nicht immer Patentlösungen gibt.

Die Meldung 919 bedeutet, dass Ihr heruntergeladene Apps nicht öffnen könnt. Sie zeigt an, dass Euer Datenspeicher voll ist. Nachdem Ihr diesen geleert habt, sollten sich die Apps öffnen lassen.

Bei der Fehlermeldung 923 kann die Leerung des Zwischenspeichers helfen. Die Fehlermeldung deutet darauf hin, dass Ihr Apps nicht herunterladen könnt oder sich Euer Account nicht synchronisieren lässt. Wenn das Leeren des Zwichenspeichers nicht hilft, solltet Ihr die Einstellungen für die Anwendungen zurücksetzen. Öffnet dazu "Einstellungen | Apps" und tippt auf die drei kleinen Punkte am rechten oberen Bildrand. Dort findet Ihr die Option "App Einstellungen zurücksetzen".

492 und 498: Cache leeren

Auch diese Fehlermeldungen haben zur Folge, dass Ihr keine neuen Apps herunterladen könnt. Die Meldung 498 erscheint in der Regel dann, wenn der Download mittendrin abgebrochen wird. Im Fall von 492 kann es helfen, den sogenannten Dalvik-Cache zu löschen. In diesem werden Verzeichnisse zu Euren installierten Anwendungen angelegt; wenn er voll ist, können keinen weiteren Anwendungen hinzukommen. Geht in den sogenannten Recovery-Modus, indem Ihr Euer Smartphone ausschaltet und anschließend die Power-Taste mit dem Volume-Button gleichzeitig drückt. Dort ist die Option hinterlegt.

Bei 498 hilft es oft auch schon, über "Einstellungen | Speicher | Daten im Cache" vorzugehen. Alternativ verfahrt Ihr wie bei 492.

491 und 921: Google-Konto neu einrichten

Beide Fehlermeldungen können auftreten, wenn die Downloads von Apps oder Updates nicht möglich sind. Eine mögliche Ursache kann sein, dass Euer Arbeitsspeicher überfüllt ist. Unter Umständen kann schon ein Neustart helfen; oder Ihr schließt alle Apps, die Ihr gerade nicht dringend benötigt.

Etwas aufwendiger ist es, das alte Konto bei Google zu löschen. Zuvor solltet Ihr aber alle wichtigen Daten sichern. Ruft die "Systemeinstellungen" auf und wählt den Punkt "Konten" an. Dort könnt Ihr das bestehende Konto löschen. Startet Euer Gerät anschließend neu und richtet ein neues Konto ein. Alternativ kann es manchmal helfen, einfach ein zweites Nutzerkonto einzurichten, zum Beispiel bei der Fehlermeldung 403.

Zusammenfassung

  • Die hier beschriebenen Lösungsansätze können helfen; manchmal sitzt das Problem jedoch tiefer
  • Bei den Fehlermeldungen 919 und 923 reicht es häufig, den Zwischenspeicher oder den Datenspeicher zu leeren
  • Auch das Zurücksetzen der App-Einstellungen kann helfen
  • Bei 492 solltet Ihr über "Einstellungen | Speicher | Daten im Cache" den Cache leeren
  • Alternativ und bei 498 könnt Ihr dies im Recovery-Modus tun
  • Bei 491 und 921 ist das Problem Euer Konto – entweder richtet Ihr ein zweites Konto ein oder löscht das alte, um einen neuen Account anzulegen

Weitere Artikel zum Thema
Dieses Tool zeigt Euch an, welche Apps Eure Daten sammeln
Francis Lido
MetaMiner soll verhindern, dass Apps Daten über Euch sammeln und verschicken
Das Fraunhofer Institut hat ein neues Datenschutz-Tool vorgestellt, das Euch vor Tracking schützen soll. Noch existiert die App aber nur als Prototyp.
Insta­gram: Neuer Button lässt Euch in Live­stream von Freun­den einstei­gen
Guido Karsten
Wenn Ihr zu zweit in Instagram streamt, werden beide Kamerabilder übereinander angezeigt
Instagram baut sein Live-Streaming-Feature weiter aus. Nun dürft Ihr nicht nur an Streams teilnehmen, sondern sogar Freunde um Einladungen bitten.
Galaxy Note 8 im Star-Wars-Design: Kommt eine Special-Edition?
Christoph Lübben
Plant Samsung eine "Star Wars"-Edition des Galaxy Note 8?
Ein Phablet für Jedi-Ritter: Angeblich arbeitet Samsung an einem Galaxy Note 8, das als "Star Wars"-Edition kommt. Vielleicht sogar mit Lichtschwert?