Handys mit langer Akkulaufzeit: Die Duracell-Häschen unter den Smartphones

Her damit !8
Das sind die Handys mit der längsten Akkulaufzeit.
Das sind die Handys mit der längsten Akkulaufzeit.(© 2019 Getty Images / Montage)

Nicht nur eine gute Kamera, ein größeres Display oder ein schickeres Design sind wichtig. Ein ebenso großer Wunsch von Smartphone-Nutzern für ihr nächstes Handy ist eine lange Akkulaufzeit. Die gute Nachricht: Starke Ausdauer gibt es in allen Preislagen. Wir stellen die Smartphones mit der besten Kondition vor.

Ein leerer Smartphone-Akku ist oft mehr als nervig. Wenn einem in bestimmten Situationen der Saft ausgeht, kann das einen auch so richtig im Regen stehen lassen. Wer noch schnell vor Abfahrt ein Zugticket mit dem Smartphone kaufen wollte, den Weg mit Google Maps finden will oder per WhatsApp eine Verabredung kurz vor knapp verschieben möchte, ist mit leerem Handy-Akku aufgeschmissen.

Fakt ist, die tägliche Handy-Nutzung nimmt auch im Schnitt zu. Eine US-Studie berechnete kürzlich eine durchschnittliche Nutzungszeit von 3 Stunden und 43 Minuten für mobile Geräte pro Tag. In den nächsten zwei Jahren soll sich das, so die Schätzungen der Experten, auf rund 4 Stunden erhöhen. Und Nutzer sind von der ständigen Jagd nach Lademöglichkeiten und dem Mitschleppen von Powerbanks auch genervt. In einer Umfrage ist 2019 der sehnlichste Wunsch von Smartphone-Nutzern für ihr nächstes Handy eine deutlich längere Akkulaufzeit. Mehr Speicher, coolere Kamera, schöneres Display – das alles kommt in der Wunschliste auch vor, aber erst nach der Akkulaufzeit.

Handys mit langer Akkulaufzeit: Es kommt nicht nur auf die Größe an

Wenn ihr ein Handy mit langer Akkulaufzeit sucht, gibt es verschiedene Dinge, die ihr berücksichtigen solltet. Harte Fakten helfen der Kaufentscheidung, sind aber allein nicht immer entscheidend. Wenn ihr auf lange Akkulaufzeit Wert legt, solltet ihr euch in den technischen Details zum Smartphone bis zum Wert der Akku-Kapazität durchwühlen. Er gibt eine Richtung für die Ausdauer eines Handys vor.

Ohne dass man tiefer in die Materie einsteigen muss, sagt dieser Wert, meist angegeben in mAh (Milliampere-Stunden), wie groß die Ladungsmenge ist, die der Akuu speichern kann. Je höher der Wert, desto "größer" der Akku. Es gibt noch ein paar wenige Smartphones mit Akku-Kapazitäten unter 2.000 mAh, etwa das iPhone 8 (1.821 mAh), gängig sind heute aber Werte um die 3.000 mAh.

Es gibt aber auch Handys mit deutlich leistungsfähigeren Akkus bis hin zu 5.000 mAh, wie beispielsweise im Huawei Mate 20 X. Doch riesige Akkus bedeuten nicht immer automatisch die beste Laufzeit, auch wenn ein großer Tank natürlich hilfreich ist. Hochauflösende Displays, schnelle Prozessoren und viel Zusatzausstattung ziehen natürlich auch kräftig am Akku. Doch auch hier reicht ein Blick in die Ausstattungstabelle allein nicht aus, unter dem Strich ist auch die Abstimmung entscheidend, also das Gesamtpaket aus Hardware und Software, das der Hersteller abliefert.

Huawei Mate 20 / Mate 20 Pro

Das mit Spannung erwartete Huawei Mate 30 steht in diesem Jahr noch aus, aber wer eine besonders lange Akkulaufzeit will, kann auch zum Vorgänger greifen, denn Huawei Mate 20 und Mate 20 Pro sind bei der Ausdauer ganz vorne mit dabei. Klar, wer immer die neueste Hardware will, wartet auf das Mate 30. Seid ihr aber eher Schnäppchenjäger, könnt ihr mit Mate 20 und Mate 20 Pro derzeit gut sparen und bekommt ein klasse Smartphone. Das Erstaunliche an den beiden Geräten ist, dass sie von Huawei mit herausragendem Display und schneller Arbeitsweise entworfen wurden. Da vermutet man lange Akkulaufzeit nicht unbedingt als Nebeneffekt. Doch es zeigt sich, dass eine hohe Akku-Kapazität nicht schadet: Im Mate 20 steckt ein 4.000 mAh großer Akku, im Mate 20 Pro sind es sogar 4.200 mAh. Bei Akku-Messungen stehen und fallen die Werte mit der Display-Helligkeit. Unter dem Strich sollte man beide Smartphones aber rund 10 Stunden intensiv nutzen können, bis sie wieder an die Steckdose müssen.

Samsung Galaxy S10 / S10 Plus

Auch Samsung macht einen guten Job bei der Akkulaufzeit. Die Spitzenmodelle Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus erreichen dabei, was die Akku-Kapazität angeht, nicht ganz die Werte der Huawei Mate 20 Familie. Im S10 steckt ein Akku mit 3.400 mAh, im Galaxy S10 Plus sind es 4.100 mAh. Deshalb hat das Plus-Modell im internen Samsung-Vergleich auch die Nase leicht vorn. Das Galaxy S10 Plus bringt Euch ziemlich sicher auch in allen Lebenslagen mit einer Akkuladung durch den Tag, die Laufzeit ist aber kürzer als bei Huawei Mate 20.

Samsung Galaxy M20

Wer kein kleines Vermögen in ein Handy investieren will, trotzdem aber bei der Akkulaufzeit auf der sicheren Seite sein möchte, kann bei Samsung zum Galaxy M20 greifen. Verbaut wird ein Riesen-Akku mit 5.000 mAh. Aber auch die restliche Ausstattung ist in Ordnung. Diese Kombination führt zu einer langen Akkulaufzeit, denn der Octa-Core (1,8 bzw. 1,6 GHz) ist ausreichend, aber nicht der Schnellste, das LC-Display (6,3 Zoll) bringt Full HD Plus, ist aber nicht das Hellste und die Dual-Kamera reißt auch niemanden vom Hocker. Dafür dürften beim Galaxy M20 die Lichter erst dann ausgehen, wenn die meisten anderen Smartphone-Modelle schon lange aufgegeben haben.

Honor View 20

Das Honor View 20 ist mittlerweile auch klar unter 400 Euro zu haben und dafür bekommt ihr nicht nur gute Akkulaufzeit, sondern auch starke Leistung und ein gutes 6,4-Zoll-Display. Wer sich generell an einer Notch, also an größeren Display-Einkerburngen stört, findet vielleicht beim Honor View 20 sein Bildschirm-Glück mit einer kleinen Lochaussparung an der Front. Ein Fotowunder ist das View 20 nicht, die Fotos der Dual-Cam sind aber unter dem Strich ganz gut, auch bei schwächeren Lichtverhältnissen. Man kann es auch so sehen: Ihr schießt wahrscheinlich mit dem Honor View 20 immer noch Party-Bilder, wenn die anderen Gäste schon lange auf das schwarze Handy-Display starren.

iPhones bei den Milliamperestunden hinten dran

Apple verbaut bisher keine Riesen-Akkus in seinen iPhones. Das dürfte wohl der Hauptgrund sein, weshalb kein iPhone ganz vorne bei den Akku-Langläufern auftaucht und sich vielen Android-Smartphones geschlagen geben muss. Dennoch fahrt ihr auch mit iPhones ganz gut, denn die sind meist richtig gut aufeinander abgestimmt.

Am besten kommt ihr mit dem iPhone XR (2.942 mAh) und dem nicht mehr top-aktuellen iPhone 8 Plus (2.675 mAh). iPhone XS Max (3.174 mAh), iPhone XS (2.658 mAh) und vor allem das iPhone X (2.716 mAh) sind, was die Akkulaufzeit betrifft, dahinter einzusortieren. Das Beispiel iPhone zeigt zwei Dinge: Auch die Top-Smartphones sind nicht überall top, dennoch kann man auch mit geringeren Akku-Kapazitäten viel aus dem Gesamtpaket holen, denn trotz niedrigerer Kapazitätswerte liegen iPhones auch nicht ganz hinten in den Akku-Ranglisten.

Eigenes Nutzungsverhalten prüfen

Lange Akku-Laufzeit will wahrscheinlich jeder Handy-Nutzer haben, aber es sollte nicht das einzige Auswahlkriterium beim Handy-Kauf sein. Um das passende Smartphone zu finden, hinterfragt man am besten kurz das eigene Nutzungsverhalten: Ist es kein Problem, jeden Abend das Handy zu laden? Oder will man vielleicht ein Smartphone, das auch mal ein Wochenende bei moderater Nutzung durchhält? Und die wichtigste Frage: Wie intensiv nutzt Du das Handy? iPhone-Nutzer ziehen dazu die Funktion "Bildschirmzeit" zurate, Android-Nutzer fragen bei "Digital Wellbeing" nach und lassen sich dort anzeigen, wie intensiv sie das Handy nutzen.

So halten Handys mit langer Akkulaufzeit noch länger durch

Ihr könnt selbst Einiges dafür tun, dass das Smartphone länger durchhält. Der wichtigste Tipp ist: Stellt die Bildschirm-Helligkeit so ein, dass sie gerade noch angenehm ist, aber keinen Tick heller. Habt ihr ein Handy mit OLED-Screen, bringen dunkle Hintergründe beziehungsweise Apps im Dark Mode einen Vorteil, weil die Leuchtdioden für die Schwarzdarstellung einfach abgeschaltet werden. Die Display-Sperre sollte schon nach kurzer Zeit der Inaktivität greifen, das spart nicht nur Strom, sondern erhöht auch die Sicherheit. Wie Du große Strom-Verbraucher bei den Apps identifizierst, erklärt dieser Beitrag.

Auch die Ladezeit beachten

Wer ein Handy mit langer Akkulaufzeit sucht, sollte mit einem Seitenblick auch auf die Ladezeiten schielen. Der Grund: Gerade unterwegs hat man oft nur kurze Gelegenheiten, Handys zu laden. Wenn sich die Akkus schnell füllen, ist das natürlich in der Praxis auch ein Vorteil für die Ausdauer des Geräts.

Huawei Mate 20 Pro oder OnePlus 7 Pro laden dank mitgelieferter Schnelllade-Netzteile extrem zackig. Aktuelle iPhones enttäuschen dagegen, weil die Standard-Netzteile eher schwach sind. Apropos schwach auf der Brust: Drahtloses Laden per Induktion dauert immer länger als Laden per Kabel. Wenn Du Dein Smartphone also möglichst schnell aufladen willst, nutze ein Kabel.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android-10-Beta rollt aus
Francis Lido
UPDATEHer damit !19Bekommt das Huawei Mate 20 Pro Android 10 tatsächlich vor dem P30 Pro?
Android 10 hat offenbar das Huawei Mate 20 Pro erreicht. Erste Nutzer sollen das Update bereits installiert haben.
Android Q trotz Sperre? Huawei P30 und Co. sollen Update erhal­ten
Francis Lido
Her damit !7Huawei P30 und P30 Pro haben offenbar Chancen auf Android Q
Huawei P30 und andere Smartphones des Herstellers werden Android Q erhalten. So schreibt es das Unternehmen auf seiner Webseite.
Huawei Mate 20 Pro: Android Q kommt wohl doch
Francis Lido
Google hat das Huawei Mate 20 Pro in das Android-Q-Beta-Programm wiederaufgenommen
Entgeht das Huawei Mate 20 Pro der Android-Sperre? Zumindest die Chancen auf Android Q stehen gut.