Health in iOS 8: Apples Gesundheits-App erklärt

Unfassbar !6
Health sammelt sämtliche Gesundheits- und Fitnessdaten auf Eurem iOS-Gerät in einer App
Health sammelt sämtliche Gesundheits- und Fitnessdaten auf Eurem iOS-Gerät in einer App(© 2014 CURVED)

Mit iOS 8 führte Apple die völlig neue App Health ein, mit der Ihr in Zukunft einen besseren Überblick über Eure Gesundheits- und Fitnessdaten erhalten sollt. Die Kalifornier versprechen eine "Gesundheitsrevolution" – doch was kann die App wirklich?

Health als Sammelstelle für alle Gesundheitsdaten

Health dient als Sammelstelle für alle Eure Gesundheitsdaten, die größtenteils durch Anwendungen von Drittanbietern oder Fitness-Gadgets und Wearables geliefert werden. Die neue App Health stellt Daten wie Herzfrequenz, verbrannte Kalorien, Blutzucker oder Cholesterin in Übersichten dar, die nach Tag, Woche, Monat und Jahr geordnet werden können. Im Tab "Daten" könnt Ihr aus verschiedenen Angaben wie Aktivitätskalorien, Atemfrequenz oder Ballaststoffe auswählen – mit dem Schieberegler "In der Übersicht anzeigen" pinnt Ihr die entsprechenden Daten im Tab "Übersicht" fest. Der Tab "Quellen" sagt Euch wiederum, welche Apps von Drittanbietern auf Health zugreifen. In Zukunft soll Health die gesammelten Daten mit Eurem Einverständnis sogar an Euren Hausarzt weiterleiten können.

Der Notfallpass soll Leben retten

Neben der Darstellung von Gesundheits- und Fitnessdaten enthält Health auch den sogenannten Notfallpass, der direkt über den Notrufbildschirm abgerufen werden kann, ohne das iPhone entsperren zu müssen. Wenn Ihr den Notfallpass anlegt, könnt Ihr unter anderem Dinge wie Erkrankungen, Allergien und Unverträglichkeiten, Notfallkontakte oder Eure Blutgruppe angeben. Diese Daten können bei einem medizinischen Notfall möglicherweise Leben retten. Wenn Ihr jedoch nicht wollt, dass der Notfallpass im Notrufbildschirm erscheint, müsst Ihr diese Funktion über den Schieberegler "Im Sperrzustand zeigen" deaktivieren.

Apple verspricht Sicherheit der Gesundheitsdaten

Eure in Health gesammelten Gesundheits- und Fitnessdaten sind nicht nur für Euer persönliches Workout interessant, auch Werbetreibende würden die Zahlen sicherlich gern in die Finger bekommen. Apple betont jedoch, dass die Daten in Health besonders sicher sind. So muss jede App eines Drittanbieters vor dem Zugriff auf Health eine Berechtigung erfragen. Wenn Euer iPhone mit einem Code oder Touch ID gesperrt ist, sollen die Gesundheits- und Fitnessinformationen in der Health-App verschlüsselt sein. Ein iCloud-Backup der Health-Daten soll ebenfalls verschlüsselt ablaufen. Ende August wurde sogar bekannt, dass Apple seine Datenschutzbestimmungen noch einmal verschärfte, um den Weiterverkauf von Gesundheitsdaten zu verhindern.

HealthKit ist erst mit iOS 8.0.2 gesund

Kurz nach dem Release von iOS 8 und der neuen App Health musste Apple zunächst eingestehen, dass ein Bug in der Entwickler-Schnittstelle HealthKit die Anwendung noch ausbremst. Nachdem der Fehler bekannt wurde, mussten sogar einige Apps von Drittanbietern vorübergehend aus dem App Store entfernt werden. Worin genau der Bug bestand, wurde nicht verraten. Nach dem Release von iOS 8.0.2 gibt es jedoch mittlerweile Apps von Drittanbietern, die mit HealthKit funktionieren.

Zusammenfassung

  • Mit iOS 8 führte Apple die völlig neue App Health ein, die sämtliche Gesundheits- und Fitnessdaten von anderen Apps und Fitness-Gadgets sammelt
  • Health sammelt Daten wie Aktivitätskalorien, Atemfrequenz oder Ballaststoffe und stellt diese übersichtlich dar
  • Mit Health kann zudem ein Notfallpass erstellt werden, der im Notrufbildschirm abrufbar ist, ohne das iPhone entsperren zu müssen
  • Apple betont, dass Eure Daten in Health durch Verschlüsselung und besondere Datenschutzbestimmungen besonders sicher sein sollen

Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wich­tige Chats anhef­ten
Michael Keller
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Telegram hat ein Update erhalten. In der neuen Version könnt Ihr in dem Messenger unter anderem Chats an den oberen Rand der Liste pinnen.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Huawei Mate 8 und P9: Rollout des Nougat-Upda­tes beginnt schon jetzt
Her damit !25Nebem dem Huawei P9 soll auch das Mate 8 schon die Aktualisierung auf Android Nougat in China bekommen
Kommt Android Nougat doch noch 2016? Zumindest in China soll die Aktualisierung für das Huawei 9 und Mate 8 bereits ausrollen.