Hörbücher & Co: So wird Joggen nicht langweilig

Einsame Joggingrunden können mit unterhaltsamen Apps deutlich interessanter werden
Einsame Joggingrunden können mit unterhaltsamen Apps deutlich interessanter werden(© 2015 CC: Flickr/jacsonquerubin)

Joggen ist gesund, hält fit und macht den Kopf frei. Doch Laufen kann auf Dauer auch ganz schön öde und einsam sein. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, die Euer Training um einiges spannender machen. In unserem Ratgeber nennen wir Euch deshalb einige interessante Fitness-Apps, mit denen garantiert keine Langeweile während eines Dauerlaufs aufkommt.

Abwechslung mit Runtastic

Die beliebte Fitness-App Runtastic will Euch mit der Funktion "Story Running" das Joggen interessanter gestalten: Es stellt Euch diverse Hörbücher zur Verfügung, die unterschiedlichste Themen abdecken. Unter den akustischen Lauf-Begleitern finden sich unter anderem Motivationsgeschichten, die zum Abnehmen animieren oder auch Abenteuer-, Fantasy- und Reise-Storys. Das Besondere daran: Der Protagonist der einzelnen Geschichten seid Ihr. Die Vorstellung, etwa von Hunden verfolgt zu werden, soll so für ordentlich Schwung sorgen. Die Laufzeiten der einzelnen Hörbücher liegen zwischen 30 und 40 Minuten und reichen somit für einen klassischen Hobby-Lauf vollkommen aus.

Runtastic hat für die Hörerlebnisse mit einem internationalen Team aus Autoren, Musikern und Soundtechnikern zusammengearbeitet. Die "Story Running"-Funktion findet Ihr in den Aktivitätseinstellungen der Runtastic-App. Unter dem Punkt "Musik & Story" könnt Ihr Euch das gewünschte Hörbuch direkt aus der App herunterladen. Jede Episode kostet knapp einen Euro.

Motivationsschub durch interaktive Spiele

Dass es neben Schritte zählen, Puls messen und Kalorienverbrauch auch noch andere Funktionen gibt, mit denen Euch eine Fitness-App während des Joggens versorgen kann, beweisen kreative interaktive Spiele wie "The Walk". In Zusammenarbeit mit der britischen Gesundheitsbehörde haben Entwickler ein interaktives Spiel kreiert, das auf besondere Weise als Motivator dient. Je mehr Schritte man zurücklegt, desto mehr Kapitel offenbaren sich im Spielverlauf. Die Story des Games handelt von dubiosen Agenten und einer mysteriösen Bombe. Dabei vergeht die Zeit garantiert wie im Flug. Die "The Walk"-App gibt es für 2,99 Euro im App Store und für 3,59 Euro im Google Play Store.

Von den gleichen Entwicklern stammt auch das Spiel "Zombies, Run!", das eine entspannte Joggingrunde in einen Wettlauf gegen die Untoten verwandelt. Bei den Voraussetzungen nehmt Ihr garantiert freiwillig die Beine in die Hand.

Eine Fitness-App für alle Fälle

Wer etwas weniger Aufregung möchte und eher auf klassische Ablenkung während des Laufens zurückgreifen will, für den bietet sich die Allround-Anwendung "Map My Fitness" an. Sie dient als Trainer für allgemeine Fitness, Radfahren und Laufen und verfügt über GPS-Tracking und einen Kalorienzähler.

In der Premium-Version, die in der iOS-Variante im Jahresabo 29,99 Dollar kostet, ist zudem das Erstellen von persönlichen Trainingsplänen möglich. Für Jogger ist dabei besonders der sogenannte Routen-Genius praktisch, der Streckenempfehlungen ausgehend von Eurem aktuellen Standort ausspricht.

Zusammenfassung

  • Mit "Story Running" von Runtastic könnt Ihr Euch während des Laufens mit Hörbüchern aus unterschiedlichen Kategorien die Zeit vertreiben
  • Vewandelt das Joggen durch interaktive Spiele in ein spannendes Lauf-Abenteuer
  • Lasst Euch durch Apps wie "Map My Fitness" Empfehlungen für abwechslungsreiche Routen geben

Weitere Artikel zum Thema
Abnehm-Mythos: Warum Trai­ning vor dem Früh­stück weni­ger bringt als gedacht
Tina Klostermeier
Wer abnhemen will, muss morgens hungern? Schluss mit diesem Irrglauben.
Vor dem Frühstück joggen gehen und schon schmelzen die Fettpölsterchen? Schluss mit dem Abnehm-Mythos: Ihr könnt genauso gut vorher "carben".
HomePod und Co.: So fügt ihr dem Apple-Smart-Home neue Laut­spre­cher hinzu
Christoph Lübben
Einen HomePod und weitere smarte Geräte könnt ihr leicht mit Apple HomeKit verbinden
Ein Smart Home mit Apple: HomeKit ermöglicht es euch, viele intelligente Geräte wie euren HomePod anzusteuern. Wir erklären die Einrichtung.
So soll Apple Maps noch detail­lier­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten
Lars Wertgen
Apple intensiviert die Entwicklung von Apple Maps
Apple Maps soll wohl für Fußgänger nützlicher werden: Apple schickt Mitarbeiter offenbar auf Streifzug, um wichtige Kartendaten zu erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.