HTC U Ultra: SIM-Karte richtig einlegen

Das HTC U Ultra kann erst mit eingelegter SIM-Karte richtig genutzt werden
Das HTC U Ultra kann erst mit eingelegter SIM-Karte richtig genutzt werden(© 2017 CURVED)

Das HTC U Ultra entfaltet seine Fähigkeiten erst dann komplett, wenn die SIM-Karte eingelegt ist. Wie bei allen anderen Smartphones stehen Euch sonst wichtige Features wie etwa das Surfen im Internet ohne WLAN, das Telefonieren oder auch das Verschicken von Nachrichten nicht zur Verfügung. Wie Ihr die SIM einsetzt, erklären wir Euch in diesem Ratgeber.

Die richtige Größe

Zunächst solltet Ihr bedenken, dass es SIM-Karten in unterschiedlichen Größen gibt. Solltet Ihr schon seit längerer Zeit kein neues Smartphone mehr gekauft haben, könnte Eure SIM-Karte noch im falschen Format sein. Benötigt wird eine Nano-SIM-Karte, dabei handelt es sich um die kleinste verfügbare Größe. Wenn Ihr also noch eine Karte im Micro- oder Mini-Format besitzt, wird diese nicht in Euer HTC U Ultra passen.

Eine Nano-SIM-Karte könnt Ihr von Euren Mobilfunkanbieter anfordern. Innerhalb weniger Tage wird Euch die neue Karte dann per Post zugesandt. Sie befindet sich dann in einer Art Schablone aus Kunststoff, was ebenso der Fall ist, wenn das HTC U Ultra Euer erstes Smartphone ist und Ihr eine neue SIM-Karte erhaltet. Aus dieser Schablone könnt Ihr nun die richtige Größe herausbrechen. Dies funktioniert ohne Kraftaufwand. Das kleine Nano-Format erkennt Ihr daran, dass beinahe nur noch der goldene Chip übrig bleibt und rundherum kaum Plastik zu finden ist.

Einsetzen der SIM-Karte

Bei dem HTC U Ultra befindet sich der Schacht für die SIM-Karte vom Display aus auf der Oberseite rechts. Ihr erkennt diesen an einem kleinen Loch. In der Verpackung Eures Smartphones findet Ihr ein schmales Werkzeug, mit dem Ihr den Schacht nun öffnen könnt. Führt das spitze Ende in die Öffnung ein und übt etwas Druck aus. Der Schlitten sollte daraufhin herausspringen. Solltet Ihr das Werkzeug nicht finden, könnt Ihr etwa auch den Draht einer Büroklammer nutzen.

Legt nun die SIM-Karte in die kleinere der beiden Aussparungen ein. Aufgrund der Form Eurer Karte passt diese nur exakt auf eine Art und Weise in das Gerät. Falsch könnt Ihr hier also nichts machen. Setzt den Schlitten anschließend wieder in das HTC U Ultra ein, schiebt ihn vorsichtig in das Gerät zurück und drückt mit wenig Kraft gegen die Abdeckung, damit diese einrastet.

Startfreigabe

Anschließend könnt Ihr das Smartphone in Betrieb nehmen. Schaltet das Gerät ein und wartet, bis es gestartet ist. Anschießend werdet Ihr zur Eingabe Eurer PIN aufgefordert. Diese wurde Euch mit Eurer SIM-Karte zugesandt. Sobald Ihr die Nummer korrekt eingegeben habt, verbindet sich das HTC U Ultra mit dem Mobilfunknetz. Es folgen nur noch ein paar wenige Schritte, dann ist das Gerät eingerichtet. Wenn Ihr trotz Empfang keine Verbindung aufbauen könnt, ist die SIM-Karte womöglich noch nicht freigeschaltet. Dies geschieht in der Regel von selbst. Ansonsten müsst Ihr Euren Mobilfunkanbieter kontaktieren. Viel Spaß mit Eurem neuen HTC-Smartphone.

Zusammenfassung:

  • Nur das SIM-Format "Nano" passt in das HTC U Ultra
  • Der SIM-Kartenslot befindet sich vom Display aus rechts auf der Oberseite des Smartphones
  • Drückt mit dem mitgelieferten Werkzeug leicht in die dortige Öffnung, damit der Schlitten ein kleines Stück herausspringt
  • Setzt die SIM-Karte in die kleinere Aussparung des Schlittens ein – die Karte passt nur auf eine Art korrekt in den Schlitten
  • Führt den Schlitten vorsichtig wieder in das Smartphone ein, bis er einrastet
  • Nehmt Euer HTC U Ultra in Betrieb
  • Gebt Euren PIN-Code ein, den Ihr zusammen mit der SIM-Karte erhalten habt
  • Wenn sich das Gerät trotz Empfang nicht mit dem Mobilfunknetz verbindet, solltet Ihr Euren Mobilfunkanbieter kontaktieren. Womöglich ist die Karte noch nicht freigeschaltet
Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido5
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.