HTC U11 Plus: SIM-Karte einlegen – so geht's

Der SIM-Karten-Slot des HTC U11 Plus ist in die Gehäuseoberseite integriert
Der SIM-Karten-Slot des HTC U11 Plus ist in die Gehäuseoberseite integriert(© 2017 CURVED)

Wie bei anderen Smartphones auch steht Euch beim HTC U11 Plus der komplette Funktionsumfang nur dann zur Verfügung, wenn Ihr Eure SIM-Karte eingelegt habt. Wie Ihr diese in das Gehäuse bekommt und welche Formate überhaupt kompatibel sind, lest Ihr hier.

Nur ein Format kompatibel

Von SIM-Karten gibt es unterschiedliche Formate. Die kleinste Größe haben aktuell Nano-SIM-Karten (Stand: November 2017) und jene sind auch die einzigen Modelle, die mit dem HTC U11 Plus kompatibel sind. Ihr erkennt eine Nano-SIM daran, dass sie fast ausschließlich aus den goldenen Kontakten besteht und am Rahmen extrem eingespart wurde.

Verfügt Ihr bisher nicht über eine solche Karte, kontaktiert Ihr Euren Mobilfunkanbieter telefonisch oder sucht den nächstgelegenen Shop auf. Bei vielen Providern könnt Ihr die Bestellung auch online im Kundenbereich aufgeben. Alternativ gibt es im Internet zahlreiche Anleitungen und Schablonen, mit denen Ihr Eure zu große SIM ins Nano-Format schneiden könnt. Von diesem Schritt raten wir ab. Die Kontakte sind relativ empfindlich und Ihr müsstet schon optimal schneiden, damit die Karte exakt in den Slot passt. Ansonsten verrutscht sie im Smartphone. Eine stabile Verbindung wäre nicht möglich.

Single- oder Dual-SIM-Karte einsetzen

Um eine SIM-Karte einzusetzen, öffnet Ihr zunächst den dafür vorgesehenen Schacht, der sich auf der Oberseite des HTC U11 Plus befindet,  mit dem mitgelieferten Auswurfwerkzeug. Drückt dieses in das kleine Loch, sodass der Schlitten hervorspringt. Dann nehmt Ihr ihn komplett aus dem Smartphone heraus. Habt Ihr das Tool gerade nicht zur Hand, reicht notfalls eine Büroklammer. Unmittelbar neben der Öffnung für den Kartenträger befindet sich die Mikrofonöffnung, in die Ihr nicht stechen solltet.

Nehmt nun den Schlitten und legt die SIM-Karte hinein. Bei diesem Schritt könnt Ihr eigentlich nicht viel verkehrt machen: Die Kontaktseite zeigt nach unten und sowohl die Karte als auch ihr Träger haben vorgesehene Aussparungen, die nur einen Lösungsweg ermöglichen. Sitzt die SIM-Karte richtig, schiebt Ihr den Schlitten zurück ins Fach. Alternativ bietet sich Euch die Möglichkeit, in die danebenliegende Halterung des Kartenträgers eine microSD-Karte zu legen oder eine zweite SIM-Karte einzusetzen. Auch hier richtet Ihr Euch nach den abgeschrägten Ecken.

Zusammenfassung:

  • Das HTC U11 Plus ist nur mit Nano-SIM-Karten kompatibel
  • Der SIM-Karten-Slot ist in die Gehäuseoberseite integriert
  • Nehmt das mitgelieferte Tool oder eine Büroklammer, um in das kleine Loch zu drücken. Das führt dazu, dass der Schlitten herausspringt
  • Verwechselt das Loch nicht mit der danebenliegenden Mikrofonöffnung
  • Zieht den Träger komplett heraus und legt die SIM-Karte mit den goldenen Kontakten nach unten in den Schlitten
  • Die Halterung bietet außerdem Platz für eine weitere SIM- oder eine microSD-Karte
  • Schiebt den Schlitten zurück in das Smartphone und startet das Gerät