Huawei Mate 10 Lite: Akku-Tipps für eine längere Laufzeit

Das Huawei Mate 10 Lite kommt ab Werk mit Android Nougat
Das Huawei Mate 10 Lite kommt ab Werk mit Android Nougat(© 2017 CURVED)

Mit einer Kapazität von 3340 mAh ist der Akku des Huawei Mate 10 Lite ausreichend bestückt, um damit bei durchschnittlicher Nutzung gut über den Tag zu kommen. Doch wenn Ihr das Smartphone etwa auf Bahnfahrten stärker beansprucht, stoßt Ihr womöglich schnell an Grenzen. Wir zeigen Euch, wie Ihr die Laufzeit optimieren könnt.

Mit Telefonmanager Akkuverbraucher entdecken

Die Akku-Einstellungen des Huawei Mate 10 Lite erleichtern Euch das Stromsparen. Um sie zu erreichen, müsst Ihr zunächst einmal den Telefonmanager öffnen. Dann tippt Ihr auf "Noch" und Ihr gelangt in das "Akku"-Menü, das Euch verschiedene Optionen bietet: "Akkunutzung" lässt Euch Statistiken zur Inanspruchnahme der Batterie einsehen. Unter "Verbrauch" könnt Ihr herausfinden, welche Hard- und Software wie viel Strom verbraucht. Mit "Optimieren" könnt Ihr den Akkuverbrauch betreffende Probleme ausfindig machen und dagegen vorgehen. Außerdem könnt Ihr hier einstellen, dass das Smartphone stets die "verbleibende Akkuleistung in Prozent" anzeigt.

So senkt Ihr den Stromverbrauch

Um den Stromverbrauch zu reduzieren, stehen Euch im "Akku"-Menü mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Tippt Ihr auf "Optimieren" listet Euch das Huawei Mate 10 Lite Einstellungen auf, bei denen Optimierungsbedarf besteht. Über den jeweils dahinter befindlichen "Optimieren"-Button könnt Ihr dann die vom Smartphone vorgeschlagene Anpassung vornehmen, Es ist Euch beispielsweise möglich, das Zeitintervall für die automatische Sperrung des Bildschirms auf einen empfohlenen Wert setzen, ohne diese Option erst in den Einstellungen suchen zu müssen.

Ebenfalls empfehlenswert ist es, die Anzahl der im Hintergrund laufenden Anwendungen einzuschränken. Tippt dazu im "Akku"-Menü zunächst auf "Bereinigen im Sperrzustand". Nun könnt Ihr die Apps auswählen, die bei gesperrtem Display nicht ausgeführt werden sollen. Außerdem könnt Ihr Akku sparen, indem Ihr die Auflösung des Bildschirms heruntersetzt. Hierfür tippt Ihr einfach auf "Stromsparen durch niedrigere
Auflösung".

Darüber hinaus solltet Ihr generell darauf achten, nur Funktionen zu aktivieren, die Ihr auch tatsächlich benötigt. Zu den größten Stromfressern zählen auf dem Huawei Mate 10 Lite beispielsweise die Standortdienste und Drahtlosverbindungen wie Bluetooth oder WLAN. Wenn Ihr also beim Pendeln oder auf einer längeren Reise eigentlich nur Musik hören oder Filme anschauen wollt, solltet Ihr die nicht benötigten Dienste ausschalten.

Zusammenfassung:

  • Zu den Akku-Einstellungen gelangt Ihr, indem Ihr im Telefonmanager auf "Noch" tippt
  • Über die Optionen "Akkunutzung", "Verbrauch" und "Optimieren" könnt Ihr Euch einen Überblick darüber verschaffen, welche Gerätekomponenten und Anwendungen besonders viel Akkukapazität in Anspruch nehmen
  • Am einfachsten könnt Ihr den Stromverbrauch unter "Telefonmanager | Noch | Optimieren" senken. Das Huawei Mate 10 Lite zeigt Euch hier mögliche Maßnahmen an, die Ihr mit einem Tipp auf den jeweils dahinter befindlichen "Optimieren"-Button vom Smartphone vornehmen lassen könnt
  • Unter "Telefonmanager | Noch | Bereinigen im Sperrzustand" könnt Ihr ausgewählte Apps im Sperrzustand von Hintergrundaktivitäten abhalten
  • Außerdem könnt Ihr unter "Telefonmanager | Noch | Stromsparen durch niedrigere
    Auflösung" die Display-Auflösung herabsetzen, um die Akkulaufzeit zu verlängern
  • Die Deaktivierung von WLAN, Bluetooth und Standortdiensten wirkt sich ebenfalls positiv auf das Durchhaltevermögen des Smartphones aus