Huawei Mate 9: Akku-Tipps für eine längere Laufzeit

Her damit !17
Der Akku des Huawei Mate 9 lässt sich dank SuperCharge-Technik schnell wieder aufladen
Der Akku des Huawei Mate 9 lässt sich dank SuperCharge-Technik schnell wieder aufladen(© 2016 CURVED)

Das Huawei Mate 9 besitzt einen großen Akku, der sich zudem schnell wieder auffüllen lässt. Damit die Batterie auch lange hält, hat der Herstellers praktische Funktionen entwickelt, mit denen Ihr Strom sparen könnt. Wir zeigen Euch, wie Ihr diese Tools nutzt und was Ihr sonst noch tun könnt, um möglichst lange mit einer Akkuladung auszukommen.

Der Telefonmanager

Um zu erfahren, welche Funktionen des Huawei Mate 9 die meiste Energie verbrauchen, könnt Ihr den Telefonmanager des Smartphones aufrufen. Tippt darin auf "Noch" und auf "Details zum Akkuverbrauch", um eine detaillierte Statistik zur Laufzeit zu sehen. Unter "Verbrauch" könnt Ihr Euch hingegen die Funktionen und Komponenten auflisten lassen, welche die meiste Energie des Akkus verbrauchen.

Tippt Ihr unter "Noch" auf "Optimieren", könnt Ihr den Energieverbrauch des Huawei Mate 9 automatisch verbessern lassen. Das Smartphone sucht dabei nach Möglichkeiten, die Laufzeit zu verlängern. Ihr erhaltet eine Liste mit verschiedenen Optionen, die Euch zum Senken des Verbrauchs zur Verfügung stehen. Eine gute Möglichkeit ist es beispielsweise, den Time-Out des Bildschirms auf eine kürzere Zeitspanne einzustellen. Die mobile Datenverbindung solltet Ihr hingegen nur im Notfall deaktivieren, da Ihr sonst ohne WLAN-Verbindung nicht mehr auf das Internet zugreifen könnt.

Bildschirmauflösung und Hintergrund-Apps

Weitere praktische Möglichkeiten zum Senken des Stromverbrauchs Eures Huawei Mate 9 bieten sich mit der Verringerung der Bildschirmauflösung und der Beschränkung von Hintergrund-Aktivitäten an. Das Display Eures Smartphones löst recht hoch auf. Testet beispielsweise einmal, wie sich die Laufzeit verändert, wenn Ihr über den Punkt "Stromsparen durch niedrigere Auflösung" die Auflösung herabsetzt.

Viele Apps führen im Hintergrund Aktualisierungen durch, um Euch beispielsweise über Neuigkeiten in sozialen Netzwerken informieren zu können. Das regelmäßige Abrufen solcher Informationen kostet allerdings auch viel Energie. Unter "Apps nach Sperren schließen" könnt Ihr einzelnen Anwendungen Eurer Wahl das Recht zum Abrufen von Hintergrundaktualisierungen entziehen. Vielleicht fällt Euch an dieser Stelle sogar die eine oder andere Anwendung auf, die Ihr ganz deinstallieren möchtet, weil Ihr sie kaum benutzt.

Zusammenfassung:

  • Das Huawei Mate 9 enthält den sogenannten Telefonmanager, der Euch einige Möglichkeiten bietet, um die Akkulaufzeit Eures Smartphones zu verlängern
  • Unter "Details zum Akkuverbrauch" findet Ihr sowohl Informationen zur Laufzeit als auch zu den größten Stromverbrauchern
  • Unter "Noch | Optimieren" werden Euch sogar Vorschläge für Maßnahmen gemacht, mit denen Ihr den Verbrauch verringern und die Laufzeit verlängern könnt
  • Zu empfehlen ist es beispielsweise, die Dauer für den Time-Out des Bildschirms zu senken
  • Die Mobilfunkverbindung solltet Ihr nur in Ausnahmefällen deaktivieren, da Ihr dann keinen Zugriff mehr auf das Internet habt
  • Ein besonderes Stromspar-Feature, welches das Mate 9 bietet, ist beispielsweise die Option zum "Stromsparen durch niedrigere Auflösung"
  • Die Sperre von Hintergrund-Aktualisierungen für bestimmte Apps ist ebenfalls eine gute Möglichkeit um die Laufzeit Eures Mate 9-Akkus zu verlängern

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung verteilt welt­weit Bixby-Upda­tes
Guido Karsten
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren
Samsungs KI-Assistenz Bixby hört bisher nur in wenigen Regionen auf die Stimmen von Galaxy S8-Besitzern. Das könnte sich nun bald ändern.
"Tekken" für iOS und Android ange­kün­digt: Voran­mel­dung eröff­net
Guido Karsten1
Tekken Mobile YouTube BANDAI NAMCO Entertainment Europe
Bandai Namco bringt sein bekanntes Prügelspiel "Tekken" auf Android- und iOS-Geräte. Unklar ist noch, wie sich das Spiel finanziert.
Dank "Game of Thro­nes": HBO-App ist profi­ta­bler als Candy Crush oder Tinder
Guido Karsten
HBO Now ist auch für Apple TV verfügbar
Der Hype um "Game of Thrones" lässt die Nutzerzahlen nach oben schießen: Im US-App Store ist HBO Now derzeit die profitabelste App überhaupt.