Huawei P10 Lite: Drei Video-Tipps für bessere Aufnahmen

Das Huawei P10 Lite besitzt eine 12-MP-Hauptkamera
Das Huawei P10 Lite besitzt eine 12-MP-Hauptkamera(© 2017 CURVED)

Das Huawei P10 Lite verfügt über eine Hauptkamera, die mit 12 MP auflöst und Euch somit genügend Qualität für tolle Videoaufnahmen zur Verfügung stellt. Um großartige Clips zu erstellen, kommt es jedoch nicht nur auf Technologie an, sondern auch auf Euer Können als (Smartphone-)Kameramann. Durch unsere Tipps nutzt Ihr die Aufnahmefunktion des P10 Lite besser aus.

Pause-Funktion für Schnitte nutzen

Zu einem guten Video gehört auch ein Schnitt. Dadurch bringt Ihr etwas Abwechslung in den Clip. Gerade dann, wenn er etwas länger wird. Euer Huawei P10 Lite besitzt eine Pause-Funktion, die Ihr für den sogenannten "Schnitt in der Kamera" zweckentfremden könnt. Das erspart Euch auch eine aufwendige Nachbearbeitung des Videos im Anschluss an den Dreh.

Öffnet zunächst die Kamera-App des Huawei P10 Lite und tippt rechts auf das Kamera-Symbol um den Video-Modus zu aktivieren. Sobald Ihr nun eine Aufnahme startet, wird Euch ein Pause-Button auf dem Display angezeigt. Wenn Ihr diesen betätigt, wird die Aufzeichnung kurz angehalten, sodass Ihr eine neue Position einnehmen und den Video-Dreh dann fortsetzen könnt.

Lautstärketasten zum Zoomen verwenden

Während Ihr einen Clip aufnehmt, könnt Ihr standardmäßig Zoomen, indem Ihr zwei Finger auf das Display legt und sie auseinanderspreizt. Diese Methode kann sich jedoch als umständlich erweisen und für ungewollte Wackler sorgen. Ihr könnt die Funktion aber auch auf die Lautstärketasten legen, was deutlich komfortabler sein dürfte.

Um mit den Lautstärketasten heran- und herauszoomen zu können, wischt Ihr in der Kamera-App des Huawei P10 Lite nach links und wählt "Funktion der Lautstärketasten" aus. Zur Auswahl stehen Euch nun die Aktionen "Auslöser", "Fokus" und "Zoom", wählt hier "Zoom" aus.

Ihr solltet jedoch bedenken: Es handelt sich um eine digitale Vergrößerung, die mit jeder Zoomstufe die Qualität Eures Videos vermindert. Sofern Ihr mit einer 4K-Auflösung aufzeichnet, sollte dies beispielsweise bei einer zweifachen Vergrößerung aber nicht so stark ins Gewicht fallen.

Das Smartphone ruhig halten

Das Huawei P10 Lite besitzt weder eine optische Bildstabilisierung (OIS) noch eine elektronische Bildstabilisierung (EIS). Wackler werden von dem Smartphone also nicht automatisch ausgeglichen. Um dennoch ein möglichst ruhiges Bild zu erzeugen, solltet Ihr also auf ein paar Dinge achten: Falls Ihr Euch während des Drehs bewegen müsst, tut dies nicht mit durchgestreckten Knien und "normalen" Schritten. Versucht eher, mit den Füßen über den Boden zu schleifen und das Gewicht auf die Zehenspitzen zu verlagern. Zudem kann es helfen, wenn Ihr bei der Aufnahme eines Videos relativ flach atmet. Dadurch haltet Ihr das Smartphone automatisch ruhiger. Falls Ihr kein Stativ zur Hand habt, legt die Hand beim Filmen auf einem festen Untergrund ab.

Zusammenfassung:

  • Für einen "Schnitt in der Kamera" tippt Ihr während der Video-Aufnahme mit dem Huawei P10 Liteauf die Pause-Taste, wählt eine andere Einstellungsgröße und setzt den Dreh fort
  • Legt die Zoom-Funktion auf die Lautstärketasten, indem Ihr in der Kamera-App nach rechts wischt und unter "Funktion der Lautstärketasten" die Aktion "Zoom" auswählt
  • Um Verwackler auszugleichen, bewegt Ihr Euch beim Dreh auf Zehenspitzen, mit den Füßen leicht über den Boden schleifend, anstatt Schritte zu machen, und atmet gleichmäßig und flach

Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.