iCloud auf Android-Geräten konfigurieren

Unfassbar !9
Der Apple-Dienst iCloud läuft auch unter Android.
Der Apple-Dienst iCloud läuft auch unter Android.(© 2014 CC: Flickr/mac_ivan)

Wer das Programm iCloud von Apple für seinen E-Mail-Verkehr nutzt, ist glücklicherweise nicht von Apple-Geräten abhängig – der E-Mail-Dienst ist auch mit dem Betriebssystem Android nutzbar. Das ist praktisch, um zum Beispiel als Mac-User mit einem Android-Smartphone jederzeit auf das gleiche Mail-Konto zugreifen zu können. Die Einrichtung der Software auf einem Android-Smartphone ist nicht schwierig. Wir zeigen, wie das Programm mit wenig Aufwand eingerichtet und genutzt werden kann.

iCloud-Mail einrichten

Der erste Schritt für die Nutzung des iCloud-Mail-Programms auf einem Android-Gerät ist es, die Verbindung zwischen den Mail-Programmen herzustellen. Da Android die Adressen des iCloud-Accounts nicht automatisch übernehmen kann, muss dies manuell geschehen.

Öffnet zunächst das Android-Mail-Programm und wählt im Menü den Punkt „Einstellungen“ aus. Klickt anschließend auf das Plus-Symbol, das sich in der oberen Leiste des Menüs befindet. Nun muss unter „Benutzername“ die E-Mail-Adresse von iCloud sowie darunter das Passwort eingegeben werden. Wählt nun den Punkt „Manuelles Einrichten“ und dann „IMAP-Konto“ aus.

IMAP-Konto erstellen

Nun muss manuell der Kontakt zum Server hergestellt werden, um iCloud unter Android nutzen zu können. In das Feld mit dem Namen „IMAP-Server“ muss die Adresse „imap.mail.me.com“ eingetragen werden. Wählt als Sicherheitstyp „SSL“ und als Port „993“ aus. Klickt anschließend auf „Weiter“.

Jetzt müssen noch die Werte für den Ausgangsserver eingegeben werden: Tragt in das Feld mit dem Namen „SMTP-Server“ die Adresse „smtp.mail.me.com“ ein. Als Sicherheitsstyp muss wiederum „SSL“ und als Port dieses Mal „587“ eingegeben werden. Nun muss neben dem Schriftzug „Anmelden erfordern“ ein Häkchen gesetzt werden. Klickt auf „Weiter“ um die Einrichtung von iCloud im Android-Mail-Programm abzuschließen.

Vorgehen in anderen Anwendungen

Auch in anderen Android-Anwendungen kann iCloud verwendet werden. Das Vorgehen zur Einrichtung ist in den meisten Apps ähnlich. Achtet darauf, wie die Eingabefelder benannt sind, da sich die Beschriftung von der im Android-Mail-Programm unterscheiden kann. Die Werte für den IMAP-Server und den SMTP-Server sind aber in der Regel die selben wie oben beschrieben.

Zusammenfassung

  • Die Nutzung des E-Mail-Programms iCloud ist nicht auf Apple-Geräte beschränkt
  • Um iCloud auch mit dem Betriebssystem Android nutzen zu können, muss das Mail-Programm von Android manuell mit iCloud verbunden werden
  • Auch andere Anwendungen können mit iCloud verknüpft werden – die einzugebenden Daten sind die selben wie im Android-Mail-Programm

Weitere Artikel zum Thema
HTC One M9: Vertei­lung von Android 7.0 Nougat hat begon­nen
Christoph Groth
HTC hat die Arbeiten am Android Nougat-Update für das HTC One M9 abgeschlossen
Erste Nutzer des HTC One M9 berichten von einem Update auf Android Nougat. Somit erreicht die Aktualisierung das Smartphone nur kurz nach dem HTC 10.
Sony: Diese Smart­phone-Games sind in Entwick­lung
Die meisten von Sony angekündigten Games dürften in Europa eher unbekannt sein
Sony soll aktuell mehrere Mobile-Games entwickeln. Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, welche Titel und Franchises geplant seien.
Poké­mon GO: Update lässt Euch mehrere Poké­mon gleich­zei­tig verschi­cken
Jan Johannsen
Her damit !5Pokémon GO: Schluss mit dem aufwendigen Einzelversand für Bonbons.
Am Nikolaustag hatte Niantic noch ein kleines Geschenk für alle Spieler von Pokémon GO: Ein Update für das Spiel, aber ein kleines.