iMessage: So deaktiviert Ihr die Lesebestätigung für Kontakte

iMessage zeigt Lesebestätigungen für Nachrichten, Sticker und Co. an
iMessage zeigt Lesebestätigungen für Nachrichten, Sticker und Co. an(© 2016 CURVED)

Wenn Ihr Nachrichten auf Eurem iPhone via iMessage erhaltet, wird dem Absender angezeigt, ob Ihr diese gelesen habt. Ihr könnt die Lesebestätigungen aber auch deaktivieren – auf Wunsch nur für ausgewählte Kontakte. Das ist etwa dann praktisch, wenn eine bestimmte Person immer ungeduldig wird, wenn Ihr nicht sofort nach dem Lesen einer Nachricht antwortet. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie Ihr die Einstellung vornehmt.

Lesebestätigungen für alle Kontakte deaktivieren (iOS)

Um Lesebestätigungen unter iOS generell für iMessage zu deaktivieren, müsst Ihr Euch erneut in die "Einstellungen" Eures iPhones oder iPads begeben. Öffnet dann das Menü "Nachrichten". Die gesuchte Option findet Ihr unter "iMessage": Deaktiviert "Lesebestätigungen", damit all Eure Kontakte künftig nicht mehr erkennen können, ob Ihr in iMessage eine neue Nachricht bereits geöffnet und gelesen habt.

Für bestimmte Personen ausschalten (iOS)

Falls Ihr nur bei einigen von Euren Kontakten die Lesebestätigung deaktivieren wollt, bietet Euch iOS auch hierfür die Möglichkeit. Allerdings verbirgt sich die Einstellung an einer ganz anderen Stelle, als es der Ein- und Ausschalter der generellen Lesebestätigung tut. Öffnet die "Nachrichten"-App und öffnet das Chat-Fenster mit der Person, für die Ihr die Änderung vornehmen wollt. Tippt nun oben rechts auf das Symbol, das ein "i" zeigt. Wenn Ihr mit dem entsprechenden Kontakt über iMessage kommuniziert, findet Ihr hier die Option "Lesebestätigungen senden" und könnt sie deaktivieren.

Bestätigungen auf dem Mac ausstellen

iMessage gibt es seit OS X 10.8 auch für Macs. Um etwa auf einem MacBook Pro alle Lesebestätigungen für den Nachrichtendienst von Apple zu deaktivieren, müsst Ihr zunächst die Anwendung "Nachrichten" öffnen. Klickt dann auf "Einstellungen" und begebt Euch zum Menü "Accounts". Deaktiviert hier die Funktion "Lesebestätigungen senden".

Falls Ihr den "Gelesen"-Hinweis unter macOS nur für eine bestimmte Konversation ausschalten wollt, müsst Ihr den betreffenden Chat öffnen. Klickt dann oben rechts im iMessage-Fenster auf "Details". Im folgenden Menü schaltet Ihr "Lesebestätigungen senden" aus.

Zusammenfassung

  • Die Lesebestätigungen von iMessage könnt Ihr unter iOS in den "Einstellungen" unter "Nachrichten" deaktivieren
  • Ihr könnt Lesebestätigungen aber auch nur für ausgewählte Kontakte deaktivieren
  • Öffnet unter iOS die "Nachrichten"-App und begebt Euch in eine iMessage-Konversation mit einem Kontakt
  • Tippt oben rechts auf das "i"-Symbol für die erweiterten Einstellungen und schaltet "Lesebestätigungen senden" aus
  • Unter macOS deaktiviert Ihr alle "Gelesen"-Hinweise für iMessage, indem Ihr in der Nachrichten-App unter "Einstellungen" "Lesebestätigungen senden" ausschaltet
  • Ihr deaktiviert die Lesebestätigungen für einzelne Unterhaltungen auf dem Mac, indem Ihr eine Konversation öffnet, auf "Details" klickt und "Lesebestätigungen senden" ausschaltet

Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Mit der neuen Suche schnel­ler Fotos finden
Jan Johannsen
Die Suche der Fotos-App kombiniert ab iOS 12 mehrere Suchbegriffe.
Apple verbessert die Suche in seiner Fotos-App. Mit iOS 12 kann man mehr als einen Suchbegriff eingeben und so gezielter Bilder finden.
Apples Gara­geBand gibt euch jetzt kosten­los Musik­un­ter­richt
Michael Keller2
Schlagzeugunterricht ist in GarageBand bislang kostenpflichtig
Apple hat seiner Musik-App GarageBand ein Update spendiert. Damit gibt es nicht nur neue Sounds, sondern auch Gratis-Unterricht.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.