iOS 10: Nachrichten in iMessage mit Geheimtinte verfassen

Unfassbar !8
Ganz links oben ist eine nicht freigewischte Nachricht mit "Geheimtinte" zu sehen
Ganz links oben ist eine nicht freigewischte Nachricht mit "Geheimtinte" zu sehen(© 2016 Apple)

Mit iOS 10 hat Apple einige neue Effekte in iMessage eingeführt, mit denen Ihr Eure Nachrichten noch etwas spannender gestalten könnt. Dazu gehört auch die sogenannte "Geheimtinte", die zunächst noch verbirgt, was Ihr in Eurer Nachricht eigentlich geschrieben habt. Wir erklären Euch, wie Ihr sie einsetzt.

Was ist Geheimtinte?

Die Geheimtinte ist wie eingangs erwähnt ein Effekt, den Ihr unter iMessage auf Eure Nachrichten anwenden könnt, um ihr das gewisse Etwas zu verleihen. Während Ihr mit virtuellen Silvesterraketen, Scheinwerferspots und größeren Schriftarten Euren Text stärker hervorhebt, ist Geheimtinte eher dazu da, Eurer Nachricht eine Art geheimnisvolle Note zu geben.

Die Geheimtinte, die Apple mit iOS 10 in iMessage eingeführt hat, funktioniert im Grunde wie ein virtuelles Rubbellos. Ihr schreibt Euren Text, belegt die Nachricht anschließend mit dem Effekt und sendet sie ab. Der Empfänger erhält dann zwar Eure Mitteilung, sieht jedoch zunächst nur ein verschwommenes Bild von Eurem Text. Erst dann, wenn er mit dem Finger über die Nachricht streicht, wird die Geheimbotschaft sichtbar.

So setzt Ihr sie ein

Um die Geheimtinte zu nutzen, müsst Ihr zunächst iMessage aufrufen und in den Chat wechseln, in dem Ihr eine verschleierte Nachricht verschicken wollt. Gebt nun den gewünschten Text Eurer Botschaft ein und tippt einmal lange auf den blau hinterlegten weißen Pfeil direkt neben dem Fenster für die Texteingabe. Habt Ihr ein iPhone mit 3D Touch-Funktion, könnt Ihr alternativ auch einmal fest auf den Pfeil drücken.

Egal ob Ihr lang oder fest auf den Pfeil gedrückt habt, solltet Ihr als nächstes ein Auswahlfenster für die Effekte von iMessage sehen. Wählt hier nun den Punkt "Geheimtinte" aus. Möchtet Ihr noch etwas ändern, so habt Ihr in der folgenden Vorschau Eure letzte Chance dazu. Seid Ihr fertig, tippt einfach noch einmal auf den weißen Pfeil. Nun wird Eure Nachricht als mysteriöse Geheimbotschaft versendet, die erst gelesen werden kann, wenn der Empfänger sie freiwischt.

Zusammenfassung:

  • Geheimtinte ist ein Effekt, mit dem Ihr Nachrichten unter iMessage ab iOS 10 versehen könnt
  • Nachrichten mit Geheimtinte müssen vom Empfänger erst freigewischt und somit lesbar gemacht werden
  • Um Geheimtinte in iMessage einzusetzen, müsst Ihr zunächst in den gewünschten Chat und Eure Nachricht tippen
  • Statt sie einfach abzuschicken, tippt Ihr lange, oder mit 3D Touch auch fest, auf den blau hinterlegten Pfeil neben der Texteingabe
  • Anschließend könnt Ihr aus der Liste mit den verfügbaren Effekten Geheimtinte auswählen
  • Im letzten Schritt seht Ihr noch einmal eine Vorschau Eurer Nachricht, die Ihr mit einer Berührung des blau hinterlegten Pfeils direkt versenden könnt

Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro (2018): So hat Apple die Tasta­tur verbes­sert
Michael Keller
Die Tastatur des MacBook Pro (2016) wird mitunter durch Staub beeinträchtigt
Apple hat neue Modelle des MacBook Pro vorgestellt. Die Tastatur soll leiser sein als bei den Vorgängern – und auch weniger fehleranfällig.
iPhone 2018: Neuer Hinweis auf drei Modelle
Christoph Lübben4
Die iPhone-Modelle für 2018 sollen das Design des iPhone X (Bild) übernehmen
Es wird im September wohl tatsächlich drei neue iPhone-Modelle von Apple geben. Zumindest gibt es einen weiteren Hinweis darauf.
iPad: Voll­ver­sion von Photo­shop kommt angeb­lich 2019
Michael Keller3
Mit Photoshop Sketch könnt ihr auf dem iPad zeichnen
Das iPad wird zur vollwertigen Bildbearbeitungs-Maschine: Adobe will angeblich 2019 eine Vollversion für das Apple-Tablet herausbringen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.