iOS 11: Hier verstecken sich die neuen Effekte von iMessage

Spotlight ist einer von zwei neuen iMessage-Effekten in iOS 11.
Spotlight ist einer von zwei neuen iMessage-Effekten in iOS 11.(© 2017 CURVED)

Mit iOS 10 führte Apple erstmals Effekte für iMessage ein und spendiert dem Messenger mit iOS 11 zwei weitere. Sie heißen Echo und Spotlight. Wo Ihr sie findet und was sie bringen, erfahrt Ihr hier.

Die Namen von Echo und Spotlight sind schon ein deutlicher Hinweis darauf, wie die zwei neuen Effekte für iMessage aussehen. Es handelt sich um Hintergrundeffekte. Sie animieren also nicht den Text, sondern laufen im Hintergrund ab. Bei Spotlight hebt ein Scheinwerferkegel den verschickten Text hervor. Echo ist da weniger übersichtlich: Die Nachricht erscheint wie bei einem Echo in vielen Wiederholungen.

Echo und Spotlight stehen an erster und zweiter Stelle

Um die neuen Effekte unter iOS 11 nutzen zu können, müsst Ihr sie nicht aktivieren oder Einstellungen anpassen. Es genügt schon, in iMessage eine Nachricht zu verfassen und dann den Sendepfeil nicht nur anzutippen, sondern gedrückt zu halten. Dadurch öffnet sich das Auswahlmenü für die Effekte. Hier müsst Ihr oben auf "Hintergrund" tippen und und dann mit Wischbewegungen nach rechts oder links den gewünschten Hintergrundeffekt auswählen. Echo und Spotlight stehen an erster und zweiter Stelle.

iOS 11: Echo ist einer von zwei neuen Effekten für iMessage.(© 2017 CURVED)

Weitere Artikel zum Thema
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Schnel­ler aufla­den mit Fast Char­ging
Francis Lido
Alle iPhones von 2018 unterstützen Fast Charging
Fast Charging verkürzt die Aufladedauer bei iPhone Xs und Co. Wir verraten euch, was ihr darüber wissen müsst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.