iOS 11 vorab ausprobieren: So installiert Ihr die Public Beta

Supergeil !17
Für die Public Beta von iOS kann man sich anmelden.
Für die Public Beta von iOS kann man sich anmelden.(© 2017 CURVED)

Auch für iOS 11 bietet Apple wieder eine Public Beta an, die jeder ausprobieren kann. So kommt Ihr, ohne Entwickler zu sein, schon früher an die neuen Funktionen.

Wollt Ihr an der Public Beta teilnehmen, müsst Ihr Euch auf der Webseite beta.apple.com anmelden und Euer iPhone oder iPad registrieren. Über das Programm bekommt Ihr aber nicht nur Zugriff auf Vorversionen von iOS, sondern auch von macOS und tvOS.

Anmelden, registrieren und die Public Beta installieren

Sobald dann eine neue Version der Public Beta erschienen ist – für iOS 11 soll das noch im Juni der Fall sein – gibt Euch das registrierte Gerät Bescheid. Ihr müsst die Installation dann in den Einstellungen manuell starten. Nach der erfolgreichen Installation könnt Ihr iOS 11 ausprobieren. Apple freut sich dann natürlich über Hinweise auf Fehler.

Doch auch die Public Beta ist noch eine Testversion und keine finale, fertige Software. Man darf sich also nicht wundern, wenn noch nicht alle Texte ins Deutsche übersetzt sind und noch nicht alle angekündigten Änderungen umgesetzt sind. Wenn Apple Music das neue Design noch nicht erhalten hat, kann man das zwar noch leicht verschmerzen. Ärgerlich wird es jedoch dann, wenn die Beta dafür sorgt, dass Apps nicht funktionieren oder etwa die Telefonfunktion blockiert ist. Das muss nicht, aber kann passieren. Deswegen solltet Ihr auch die Public Beta nicht auf Eurem Hauptgerät installieren.


Weitere Artikel zum Thema
AirPort Express: Apple-Router könnte doch noch AirPlay 2-Update erhal­ten
Guido Karsten
AirPlay 2 erlaubt die gleichzeitige Musikwiedergabe über mehrere Abspielgeräte.
Apple hat im April seine WLAN-Router-Reihe für beendet erklärt. Dennoch könnte der AirPort Express noch per Update AirPlay 2 erlernen.
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten2
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.