iOS 11 vorab ausprobieren: So installiert Ihr die Public Beta

Gefällt mir17
Für die Public Beta von iOS kann man sich anmelden.
Für die Public Beta von iOS kann man sich anmelden.(© 2017 CURVED)

Auch für iOS 11 bietet Apple wieder eine Public Beta an, die jeder ausprobieren kann. So kommt Ihr, ohne Entwickler zu sein, schon früher an die neuen Funktionen.

Wollt Ihr an der Public Beta teilnehmen, müsst Ihr Euch auf der Webseite beta.apple.com anmelden und Euer iPhone oder iPad registrieren. Über das Programm bekommt Ihr aber nicht nur Zugriff auf Vorversionen von iOS, sondern auch von macOS und tvOS.

Anmelden, registrieren und die Public Beta installieren

Sobald dann eine neue Version der Public Beta erschienen ist – für iOS 11 soll das noch im Juni der Fall sein – gibt Euch das registrierte Gerät Bescheid. Ihr müsst die Installation dann in den Einstellungen manuell starten. Nach der erfolgreichen Installation könnt Ihr iOS 11 ausprobieren. Apple freut sich dann natürlich über Hinweise auf Fehler.

Doch auch die Public Beta ist noch eine Testversion und keine finale, fertige Software. Man darf sich also nicht wundern, wenn noch nicht alle Texte ins Deutsche übersetzt sind und noch nicht alle angekündigten Änderungen umgesetzt sind. Wenn Apple Music das neue Design noch nicht erhalten hat, kann man das zwar noch leicht verschmerzen. Ärgerlich wird es jedoch dann, wenn die Beta dafür sorgt, dass Apps nicht funktionieren oder etwa die Telefonfunktion blockiert ist. Das muss nicht, aber kann passieren. Deswegen solltet Ihr auch die Public Beta nicht auf Eurem Hauptgerät installieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21: Hat Samsung zu viel Respekt vor dem iPhone 12 Pro?
Francis Lido
Gefällt mir6Das Galaxy S20 Ultra ist bislang das letzte Samsung-Smartphone mit ToF-Sensor
Wegen Apple soll Samsung beim Galaxy S21 auf ein Feature verzichten. Offenbar scheut der Hersteller den Vergleich mit dem iPhone 12 Pro.
Apple und Google schmei­ßen Fort­nite raus – iPhone beson­ders betrof­fen
Michael Keller
Auf iOS-Geräten wie dem iPad wird es wohl vorerst keine Fortnite-Updates mehr geben
Die Fortnite-Entwickler legen sich mit Apple und Google an – und die Leidtragenden sind zunächst die Spieler. Ist eine Einigung in Sicht?
iPhone 12: Apple berei­tet passende Bund­les vor
Michael Keller
Her damit6Der Nachfolger des iPhone 11 (Bild) nähert sich mit großen Schritten
Der Release des iPhone 12 rückt näher: Gerüchten zufolge bereitet Apple derzeit Bundles für den Start vor, die "Apple One" heißen sollen.