iOS 11: Tipps zum Anfertigen und Editieren von Live Photos

Mit iOS 11 ist die Nachbearbeitung von Live Photos noch einfacher
Mit iOS 11 ist die Nachbearbeitung von Live Photos noch einfacher(© 2017 CURVED)

Live Photos mit Effekten versehen und bearbeiten: Mit iOS 11 erweitert Apple auf dem iPhone ein praktisches Feature – die Aufnahme von kurzen Clips zu einem Foto. Die Kurzvideos, die Apple mit dem iPhone 6s eingeführt hat, sollen so noch mehr Freunde finden. Wir erklären Euch, welche neuen Möglichkeiten es gibt und wie Ihr sie am besten einsetzt.

Neue Effekte von iOS 11 nutzen

Unter iOS 11 könnt Ihr Live Photos mit drei neuen Effekten versehen, die Nutzern von Snapchat und Instagram bekannt vorkommen dürften: Loop (Schleife), Bounce (Sprung) und Long Exposure (lange Belichtung). Um die Effekte anwenden zu können, nehmt Ihr mit Eurem iPhone zunächst ein Live Photo auf.

Die Effekte sind nicht unter "Edit" zu finden. Stattdessen müsst Ihr in der Fotos-App nach oben wischen, während Ihr das Live Photo betrachtet, das Ihr verändern möchtet. Nun wählt ihr einen der drei Effekte aus – anschließend dauert es einen kleinen Moment, bis Loop, Bounce oder Long Exposure angewendet wird. Welchen Effekt Ihr ausgesucht habt, wird anschließend in der linken oberen Ecke neben dem Live-Photo-Icon angezeigt.

So ändert Ihr das Vorschaubild

Mit iOS 11 habt Ihr die Möglichkeit, das Vorschaubild zu verändern: Ihr könnt aus der Reihe an Einzelbildern des Live Photos aussuchen, welches "Standbild" stellvertretend für den kurzen Clip angezeigt wird. Das kann zum Beispiel praktisch sein, wenn Ihr eine Person fotografiert, diese aber erst kurz darauf eine lustige Grimasse schneidet. Im Live Photo ist der Gesichtsausdruck glücklicherweise eingefangen.

Nach der Aufnahme wählt Ihr das Live Photo aus und tippt auf "Edit" ("Bearbeiten"). Diese Option wird unter dem Bild anstelle der drei Regler angezeigt, die es unter iOS 10 gibt. Nun könnt Ihr den weißen Rahmen verschieben, bis Ihr ein Einzelbild entdeckt habt, das Euch gefällt. Nun tippt Ihr auf "Make Key Photo" ("Vorschaubild erstellen"), um die Änderung anzuwenden. Wie zuvor könnt Ihr Live Photos in diesem Bereich auch schneiden oder mit Farb-Effekten versehen.

Fotos bei Facebook und Co. teilen

Damit Ihr ein Live Photo in einem sozialen Netzwerk wie Facebook oder einem Messenger wie WhatsApp teilen könnt, müsst Ihr das Bewegtbild in ein anderes Format umwandeln – denn Live Photos können sonst nur Personen sehen, die ebenfalls ein iPhone verwenden. Empfehlenswert ist die Umwandlung in GIF: Wie das geht, haben wir für Euch an anderer Stelle ausführlich beschrieben. Um Verwackler auszugleichen, die bei der Aufnahme entstehen können, ist vor allem die kostenlose Google-App Motion Stills geeignet.

Ein Live Photo aufnehmen

Wenn Ihr auf einem iPhone mit iOS 11 ein Live Photo aufnehmen wollt, geht Ihr vor wie gewohnt: Um das Feature zu aktivieren, tippt Ihr in der Kamera-App über der Vorschau auf das Symbol mit drei gelben Kreisen (mittig). Anschließend wird am oberen Rand der Vorschau das Wort "Live" eingeblendet – und zu jedem Foto auch ein knapp zwei Sekunden langes Video aufgenommen. Bedenkt: Wenn Ihr das Feature dauerhaft eingeschaltet lasst, benötigt es auf mit der Zeit eine Menge Speicherplatz. Um die Funktion wieder auszuschalten, tippt Ihr erneut auf das Symbol im Vorschaufenster.

Zusammenfassung:

  • Um mit iOS 11 die Effekte Loop, Bounce und Long Exposure nutzen zu können, wischt Ihr in der Fotos-App nach oben, wenn das entsprechende Live Photo angezeigt wird
  • Ändert das Vorschaubild, indem Ihr nach der Aufnahme auf "Edit" tippt und den weißen Rahmen an die gewünschte Stelle verschiebt
  • Um Live Photos in sozialen Netzwerken und Messengern teilen zu können, müsst Ihr sie in GIFs umwandeln
  • Wenn Ihr ein Live Photo aufnehmen möchtet, tippt Ihr in der Vorschau der Kamera-App auf das Icon mit drei gelben Kreisen