iOS 8 Widgets: So funktionieren die kleinen Helfer

Nach dem Update auf iOS 8 könnt Ihr Widgets in die Mitteilungszentrale aufnehmen
Nach dem Update auf iOS 8 könnt Ihr Widgets in die Mitteilungszentrale aufnehmen(© 2014 CURVED Montage)

Mit dem Update auf iOS 8 öffnet Apple nicht nur die Tür für Tastatur-Apps, Ihr könnt nun Eurer Mitteilungszentrale auch sogenannte Widgets hinzufügen und somit schneller einen Überblick über Apps wie Dropbox, das Wetter oder den Aktienkurs gewinnen.

Was sind eigentlich Widgets?

Mit dem Update auf iOS 8 halten die bei Android bereits seit Langem beliebten Widgets endlich auch auf Eurem iPhone oder iPad Einzug in die Mitteilungszentrale. Diese könnt Ihr mit einem Wischen von oben nach unten auf den Screen ziehen. Mit iOS 8 werdet Ihr im Notification-Center nicht nur über Nachrichten oder Ereignisse informiert, sondern könnt dort über die jeweiligen Widgets auch direkt mit Apps interagieren.

Widgets werden nicht automatisch aktiviert

Im Gegensatz zu Android werden Widgets unter iOS 8 nicht automatisch nach der Installation einer App aktiviert – das soll vor unerwünschter Werbung in der Mitteilungszentrale schützen. Zudem müssen die Entwickler Ihre Apps erst an die neue Funktion anpassen, einige bekannte Anwendungen wie Yahoo Wetter, Wunderlist oder Evernote sind allerdings bereits mit Widgets nachgerüstet worden. Nicht immer seht Ihr nach der Aktivierung eines Widgets sofort etwas in der Mitteilungszentrale – mache Anwendungen zeigen Informationen auch nur bei Bedarf an.

So installiert Ihr Widgets in der Mitteilungszentrale

Um die Widgets in Eure Mitteilungszentrale aufzunehmen, müsst Ihr zunächst die dazugehörige App installieren oder updaten. Dann zieht ihr die Mitteilungszentrale wie gewohnt vom oberen Bildschirmrand nach unten und geht in die Ansicht "Heute". Scrollt ganz nach unten und tippt die Schaltfläche "Bearbeiten" an. Im oberen Teil seht Ihr nun alle Widgets, die bereits aktiv sind – beispielsweise der Kalender oder die Erinnerungen – und mit einem Tipp auf das rote Minus-Zeichen entfernt werden können. Im unteren Teil der Liste seht Ihr Apps mit einem grünen Plus. Deren Widgets habt Ihr bis dato nicht aktiviert und das über einen Tipp auf eben dieses grüne Plus nachholen. Wenn Ihr das Symbol mit den drei Balken neben dem Widget gedrückt haltet, könnt Ihr es noch je nach Wichtigkeit nach oben oder unten verschieben.

Das bieten die kleinen Helferlein unter iOS 8

Kurz nach dem Update auf iOS 8 gibt es bereits diverse Apps mit Widgets im App Store. So könnt Ihr mit dem Widget für die App Evernote direkt in der Mitteilungszentrale neue Notizen anlegen. Dropbox hingegen zeigt Euch in Widget-Form an, welche Dateien Ihr zuletzt in die Cloud geladen habt. Die Gratis-App TV Pro 2 empfiehlt als Widget TV-Sendungen des aktuellen Tages, während Yahoo Wetter die übliche Wettervorhersage mit schicken Bildern passend zu Eurem Standort garniert. Da Widgets unter iOS 8 noch relativ neu sind, können kreative Entwickler noch einiges an Potenzial freisetzen.

Zusammenfassung

  • Nach dem Update auf iOS 8 könnt Ihr der Mitteilungszentrale sogenannte Widgets hinzufügen, die direkten Zugriff auf Informationen aus Apps gewähren
  • Widgets werden beim Download einer App nicht automatisch aktiviert, sondern müssen manuell hinzugefügt werden
  • Die Installation läuft direkt über die "Heute"-Ansicht in der Mitteilungszentrale, wenn Ihr ganz nach unten scrollt und auf "Bearbeiten" tippt
  • Widgets können je nach gewünschter Wichtigkeit auch nach oben oder unten geschoben werden
  • Viele Apps bieten unter iOS 8 bereits Widgets an, weitere kreative Lösungen werden sicherlich folgen

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 13: Neue Details – Lässt sich Apple auf das Kamera-Wett­rüs­ten ein?
Michael Keller
Die Form der Kamera (hier iPhone 11 Pro) bleibt offenbar auch im iPhone 13 erhalten
Bislang hat sich Apple nicht an der permanenten Steigerung der Megapixel in Smartphone-Kameras beteiligt. Das könnte sich mit dem iPhone 13 ändern.
Apple, Samsung, Xiaomi? Das belieb­teste Smart­phone der Welt kommt von ...
Michael Keller
Das iPhone Xr war vermutlich bislang das beliebteste Smartphone
Samsung Galaxy A51, iPhone 11, Huawei P20 oder Xiaomi Redmi Note 8? Ein Gerät wurde Anfang 2020 mit Abstand am häufigsten verkauft.
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?