iPhone-Tricks: Diese versteckten Features sparen Zeit

Gefällt mir163
Mit den folgenden Tipps spart Ihr Euch Zeit und Nerven
Mit den folgenden Tipps spart Ihr Euch Zeit und Nerven(© 2015 CURVED Montage)

Nein, neu sind die folgenden acht Tipps nicht. Teils werden sie von einem Firmware-Update zum anderen übertragen - doch sind sie mitunter so gut versteckt, dass sie bislang nur wenigen bekannt sind. Weil es mir im Alltag des Öfteren passiert ist, dass andere iPhone-Nutzer überrascht reagierten, wenn man sie über diese Features aufklärte, habe ich diese kleinen Kniffe einmal zusammengetragen.

Schneller aufladen im Flugmodus

Ganz recht: Damit Euer iPhone schneller wieder zu Kräften kommt, kann es sich lohnen, das Smartphone in den Flugmodus zu versetzen. So ziehen Pushbenachrichtigungen und andere Apps sowie Verbindungen zum Internet weniger Strom während des Ladevorgangs.

Siri vorlesen lassen

“Lies meine Mails” oder “Lies meine aktuellste Mail” oder “Habe ich Nachricht von XY” bekommen?” - schon liest Siri die betreffenden Nachrichten laut vor.

Siri verbessern

Siri weiß zwar viel, aber nicht alles. So kann es durchaus vorkommen, dass der digitale Sprachassistent einmal ein Wort falsch ausspricht. Das muss nicht sein. Mit der Ansage “So betont man XY nicht” schlägt Siri Alternativen vor, aus denen man wählen kann.

Mit dem Timer die Musikwiedergabe beenden

Der im Uhrenmenü untergebrachte Timer kann mehr als nur zur Eieruhr zu dienen. Unter der Einstellung der Laufzeit könnt Ihr im Menü “Timer-Ende” den Punkt “Wiedergabe stoppen” auswählen. So lässt es sich etwa zur Musik einschlafen, ohne das der Akku am nächsten Morgen komplett entleert ist.

Einfacher neue Sätze anfangen

Spart Euch Zeit, indem Ihr bei der Texteingabe einfach am Satzende doppelt auf das Leerzeichen tippt. iOS setzt automatisch einen Punkt ans letzte Wort und ein Leerzeichen nach dem Punkt.

Text wegschütteln

Noch ein kleiner Kniff für die Texteingabe: Mehrere Textzeilen müsst Ihr nicht durch Drücken der Backspace-Taste umständlich löschen. Es genügt, wenn Ihr das Gerät schüttelt. Sicherheitsfrage bestätigen – weg ist der Text. Tipp: Klappt auch in Adressfeldern oder bei Suchanfragen.

Schneller zu Mail-Entwürfen wechseln

In iOS' Mail-Anwendung könnt Ihr entweder mühsam vom Postfach aus mit mehreren Klicks zum "Entwürfe"-Ordner wechseln - oder Ihr haltet einfach den Button zum Verfassen neuer Nachrichten rechts unten im Postfach länger gedrückt.

Vibrationsalarm konfigurieren

Ihr kennt das: Der Standard-Apple-Klingelton ertönt - und ein Großteil der iPhone-Besitzer im Raum schaut auf sein Device. Unverwechselbarer ist da schon ein individueller Vibrationsalarm. Noch besser sind individualisierte Vibrationsmuster für einzelne Kontakte. In den “Einstellungen” unter “Töne” und “Klingelton” lassen ich unter dem Unterpunkt “Vibration” eigene Muster entwerfen und abspeichern. Bearbeitet Ihr einzelne Kontakte, könnt Ihr dort dann den entsprechenden Vibrationsalarm auswählen.

Weitere Tipps zu iOS 8 findet Ihr in unserem Überblicksartikel.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit51So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.