iPad Akku sparen: So laufen iPad Air, mini & Co. länger

Damit der Akku Eures iPads nicht ständig aufgeladen werden muss, gibt es ein paar Tricks
Damit der Akku Eures iPads nicht ständig aufgeladen werden muss, gibt es ein paar Tricks(© 2014 CURVED)

Die Kapazität des iPad-Akkus optimal ausschöpfen: Wer sein iPad regelmäßig nutzt, muss dieses auch häufig mit neuer Energie versorgen – denn der Akku ist wie bei vielen mobilen Geräten die Schwachstelle des Apple-Tablets.

Doch es gibt einige Tricks, mit denen Ihr die Laufzeit Eures Apple iPad verlängern könnt. Diese gelten für alle Modelle, egal ob iPad mini oder iPad mini Retina. Viele Dienste beispielsweise, die auf dem Tablet standardmäßig aktiviert sind, benötigt Ihr gar nicht und könnt sie deaktivieren. Wir haben für Euch ein paar Tipps gesammelt, mit denen Ihr die Laufzeit Eures iPads ausdehnen könnt.

Nicht benötigte Dienste deaktivieren

Die wichtigste Grundlage zum Verlängern der Akkulaufzeit des iPads ist, alle nicht dringend benötigten Dienste auszuschalten. Dazu gehören zum Beispiel Anwendungen, die nur im Hintergrund laufen. Diese könnt Ihr deaktivieren, indem Ihr doppelt auf den Home-Button tippt – dann werden Euch alle Apps angezeigt, die gerade geöffnet sind. Auch Bluetooth und die Verbindung ins Internet über das Datennetzwerk solltet Ihr deaktivieren, sobald Ihr sie nicht benutzt.

Wenn Ihr neue Mails oder Nachrichten in sozialen Netzwerken erhaltet, werden auf dem iPad sogenannte Push-Mitteilungen gesendet, um Euch darüber zu informieren. Das ist zwar sehr bequem, verbraucht aber auch eine Menge Energie. Wenn Ihr den Akku entlasten wollt, solltet Ihr diese deshalb ausschalten. Geht dazu in die "Einstellungen", wählt den Menüpunkt "Mail, Kontakte, Kalender" und anschließend "Datenabgleich" aus. Stellt auf "manuell" um, damit das iPad nicht mehr automatisch neue E-Mails abruft, sondern nur dann, wenn Ihr die App öffnet.

Verhalten des Bildschirms konfigurieren

Auch das Display des iPads verbraucht eine Menge Strom. Durch das Verringern der Bildschirmhelligkeit könnt Ihr viel Energie sparen. Geht in die "Einstellungen" und reduziert die Helligkeit unter dem Menüpunkt "Helligkeit und Kontrast". Praktisch ist auch die Einstellung, dass der Bildschirm sich automatisch ausschaltet, wenn Ihr das iPad für eine Weile nicht benutzt. Geht dazu in die "Einstellungen", wählt den Punkt "Allgemein" aus und schaltet dort die "Automatische Sperre" ein.

Tipps zum Akkuverbrauch im Stand-by

Auch wenn sich Euer iPad im Stand-by-Modus befindet, verbrauchen viele Dienste eine Menge Energie. Um den Akkuverbrauch im Stand-by zu minimieren, könnt Ihr zum Beispiel den Flugmodus aktivieren. Dadurch werden alle Verbindungen getrennt – und Ihr erhaltet alle Neuigkeiten nachträglich, sobald Ihr das iPad wieder einschaltet und den Flugmodus deaktiviert. Ebenfalls empfehlenswert ist es, in den "Einstellungen" unter "Datenschutz" die "Ortungsdienste" auszuschalten, da diese ebenfalls viel Energie verbrauchen.

Zusammenfassung

  • Um den Akku in Eurem iPad zu schonen, solltet Ihr regelmäßig alle Dienste deaktivieren, die Ihr nicht zwingend benötigt
  • Dazu gehören zum Beispiel Apps, die nur im Hintergrund laufen
  • Unter "Einstellungen | Mail, Kontakte, Kalender | Datenabgleich | manuell" könnt Ihr außerdem die automatischen Push-Mitteilungen ausschalten
  • Zudem solltet Ihr unter "Einstellungen | Helligkeit und Kontraste" die Bildschirmhelligkeit reduzieren
  • Unter "Einstellungen | Allgemein | Automatische Sperre" richtet Ihr ein, dass das Display sich bei Nichtbenutzung automatisch ausschaltet
  • Im Stand-by-Modus solltet Ihr zum Akkusparen den Flugmodus aktivieren
  • Unter "Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste" könnt Ihr die Ortungsdienste ausschalten, die ebenfalls viel Energie verbrauchen

Weitere Artikel zum Thema
Apple und Samsung profi­tie­ren kaum vom Wachs­tum des Smart­phone-Mark­tes
Michael Keller
Huawei konnte auch im ersten Quartal 2017 seinen Absatz steigern
Der Smartphone-Markt wächst, aber Samsung und Apple haben wenig davon. Vor allem chinesische Hersteller wie Huawei legten Anfang 2017 zu.
iPhone 8: So könnte Apple das "Problem" mit der Touch ID lösen
Michael Keller3
Her damit !16Bislang hat der Fingerabdrucksensor beim iPhone seinen festen Platz
Wohin kommt der Fingerabdrucksensor im iPhone 8? Gerüchte besagen, dass die Touch ID unter dem Display nicht fertig wird – doch es gibt eine Lösung.
Diese Power­bank soll das iPad Pro schnel­ler aufla­den als Origi­nal-Zube­hör
Michael Keller4
Der Zusatzakku Anker PowerCore+ 26800 PD liefert viel Energie in kurzer Zeit
Anker hat einen starken Zusatzakku für das iPad Pro vorgestellt: Der PowerCore+ 26800 PD soll das Tablet besonders schnell aufladen können.