iPad Akku sparen: So laufen iPad Air, mini & Co. länger

Damit der Akku Eures iPads nicht ständig aufgeladen werden muss, gibt es ein paar Tricks
Damit der Akku Eures iPads nicht ständig aufgeladen werden muss, gibt es ein paar Tricks(© 2014 CURVED)

Die Kapazität des iPad-Akkus optimal ausschöpfen: Wer sein iPad regelmäßig nutzt, muss dieses auch häufig mit neuer Energie versorgen – denn der Akku ist wie bei vielen mobilen Geräten die Schwachstelle des Apple-Tablets.

Doch es gibt einige Tricks, mit denen Ihr die Laufzeit Eures Apple iPad verlängern könnt. Diese gelten für alle Modelle, egal ob iPad mini oder iPad mini Retina. Viele Dienste beispielsweise, die auf dem Tablet standardmäßig aktiviert sind, benötigt Ihr gar nicht und könnt sie deaktivieren. Wir haben für Euch ein paar Tipps gesammelt, mit denen Ihr die Laufzeit Eures iPads ausdehnen könnt.

Nicht benötigte Dienste deaktivieren

Die wichtigste Grundlage zum Verlängern der Akkulaufzeit des iPads ist, alle nicht dringend benötigten Dienste auszuschalten. Dazu gehören zum Beispiel Anwendungen, die nur im Hintergrund laufen. Diese könnt Ihr deaktivieren, indem Ihr doppelt auf den Home-Button tippt – dann werden Euch alle Apps angezeigt, die gerade geöffnet sind. Auch Bluetooth und die Verbindung ins Internet über das Datennetzwerk solltet Ihr deaktivieren, sobald Ihr sie nicht benutzt.

Wenn Ihr neue Mails oder Nachrichten in sozialen Netzwerken erhaltet, werden auf dem iPad sogenannte Push-Mitteilungen gesendet, um Euch darüber zu informieren. Das ist zwar sehr bequem, verbraucht aber auch eine Menge Energie. Wenn Ihr den Akku entlasten wollt, solltet Ihr diese deshalb ausschalten. Geht dazu in die "Einstellungen", wählt den Menüpunkt "Mail, Kontakte, Kalender" und anschließend "Datenabgleich" aus. Stellt auf "manuell" um, damit das iPad nicht mehr automatisch neue E-Mails abruft, sondern nur dann, wenn Ihr die App öffnet.

Verhalten des Bildschirms konfigurieren

Auch das Display des iPads verbraucht eine Menge Strom. Durch das Verringern der Bildschirmhelligkeit könnt Ihr viel Energie sparen. Geht in die "Einstellungen" und reduziert die Helligkeit unter dem Menüpunkt "Helligkeit und Kontrast". Praktisch ist auch die Einstellung, dass der Bildschirm sich automatisch ausschaltet, wenn Ihr das iPad für eine Weile nicht benutzt. Geht dazu in die "Einstellungen", wählt den Punkt "Allgemein" aus und schaltet dort die "Automatische Sperre" ein.

Tipps zum Akkuverbrauch im Stand-by

Auch wenn sich Euer iPad im Stand-by-Modus befindet, verbrauchen viele Dienste eine Menge Energie. Um den Akkuverbrauch im Stand-by zu minimieren, könnt Ihr zum Beispiel den Flugmodus aktivieren. Dadurch werden alle Verbindungen getrennt – und Ihr erhaltet alle Neuigkeiten nachträglich, sobald Ihr das iPad wieder einschaltet und den Flugmodus deaktiviert. Ebenfalls empfehlenswert ist es, in den "Einstellungen" unter "Datenschutz" die "Ortungsdienste" auszuschalten, da diese ebenfalls viel Energie verbrauchen.

Zusammenfassung

  • Um den Akku in Eurem iPad zu schonen, solltet Ihr regelmäßig alle Dienste deaktivieren, die Ihr nicht zwingend benötigt
  • Dazu gehören zum Beispiel Apps, die nur im Hintergrund laufen
  • Unter "Einstellungen | Mail, Kontakte, Kalender | Datenabgleich | manuell" könnt Ihr außerdem die automatischen Push-Mitteilungen ausschalten
  • Zudem solltet Ihr unter "Einstellungen | Helligkeit und Kontraste" die Bildschirmhelligkeit reduzieren
  • Unter "Einstellungen | Allgemein | Automatische Sperre" richtet Ihr ein, dass das Display sich bei Nichtbenutzung automatisch ausschaltet
  • Im Stand-by-Modus solltet Ihr zum Akkusparen den Flugmodus aktivieren
  • Unter "Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste" könnt Ihr die Ortungsdienste ausschalten, die ebenfalls viel Energie verbrauchen

Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.2: Apple veröf­fent­licht die fünfte Beta – Release für alle naht
Michael Keller1
Her damit !13Mit iOS 10.2 kommen neue Emojis auf iPhone und iPad
Apple hat die Beta 5 von iOS 10.2 für Entwickler und öffentliche Tester zur Verfügung gestellt. Der Release für die Allgemeinheit rückt damit näher.
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten2
Her damit !24Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.