iPad Pro 9.7: So verlängert Ihr die Akkulaufzeit

Wenn Ihr ein paar Dinge beachtet, hält der ausdauernde Akku des iPad Pro 9.7 noch länger durch
Wenn Ihr ein paar Dinge beachtet, hält der ausdauernde Akku des iPad Pro 9.7 noch länger durch(© 2016 CURVED)

Apple hat im iPad Pro 9.7 einen 7306-mAh-Akku verbaut, doch auch dieser ist irgendwann einmal leer. Damit Ihr möglichst lange mit der Akkulaufzeit des leistungsstarken Tablets auskommt, haben wir für Euch einige Ratschläge zusammengefasst.

Verbrauch(er) reduzieren

Je weniger Apps auf einem iPad Pro 9.7 installiert sind, desto länger hält es durch. Da Ihr das Gerät aber schließlich gekauft habt, um Anwendungen darauf auszuführen, werdet wir es nicht im Werkszustand belassen wollen. Dennoch ist es ein gut gemeinter Ratschlag, ab und an einmal die Liste der installierten Apps zu begutachten und zu überlegen, ob es Anwendungen gibt, die Ihr womöglich ebenso gut deinstallieren könnt. In den Akku-Einstellungen von iOS könnt Ihr zudem sehen, wie viel Energie Eure Apps verbrauchen.

Standby überprüfen

Erhaltet Ihr von Apps Benachrichtigungen, dann wird Euer iPad Pro 9.7 dafür jedes Mal aus dem Standby-Schlaf gerissen. Passiert dies ab und an, dann ist das noch nicht sonderlich schlimm. Es gibt allerdings genügend Apps, die von sehr vielen Benachrichtigungen Gebrauch machen – und so wirklich spürbar den Akkuverbrauch senken.

Um zu überprüfen, ob solch ein spezifisches Problem vorliegt, empfiehlt Ex-Apple Genius Rick Stawarz einen Test: Ladet den Akku eures iPad Pro 9.7 vollständig auf, nehmt es dann vom Netz und lasst es für fünf Minuten im Standby liegen. Sind die fünf Minuten um, weckt Ihr das Tablet auf und überprüft unter "Einstellungen | Batterie" die Werte "Benutzung" und "Standby". Der erste der beiden Werte sollte unter einer Minute liegen. Ist dies nicht der Fall, wird Euer iPad vermutlich immer wieder von einer App "aus dem Schlaf gerissen", was deutlich von den Energiereserven zehrt.

Die Bildschirmhelligkeit

Das Display des iPad Pro 9.7 besitzt ein erstklassiges Bild, doch ist es wie bei den meisten Mobilgeräten auch der größte Stromverbraucher. Solltet Ihr beispielsweise während einer Bahnfahrt vorhersehen können, dass Ihr das iPad in nächster Zeit nicht aufladen könnt, dann überlegt, ob Ihr vorübergehend vielleicht etwas Helligkeit für eine längere Akkulaufzeit opfern möchtet. Unter "Einstellungen | Hintergründe und Helligkeit" könnt Ihr die Illumination per Schieberegler einstellen oder auf Wunsch sogar automatisch steuern lassen.

Ortungsdienste und Hintergrundaktivitäten

Viele Anwendungen versuchen sich im Hintergrund auf dem aktuellen Stand zu halten und fragen, sofern eine Internetverbindung verfügbar ist, nach Updates oder überprüfen Euren Standort. Diese Funktionen sollen Euch für gewöhnlich auch einen Mehrwert bieten, jedoch übertreiben einige Programme es mit den Hintergrundaktivitäten und kosten so wertvolle Akkulaufzeit.

Unter "Einstellungen | Allgemein | Hintergrundaktualisierung" könnt Ihr die Abfrage Updates im Hintergrund deaktivieren. Die Option zum Deaktivieren von Ortungsdiensten findet Ihr unter "Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste".

Zusammenfassung:

  • Deinstalliert Apps, die Ihr nicht benötigt
  • Unter "Einstellungen | Batterie" könnt Ihr sehen, wie viel Energie Apps verbrauchen
  • Ihr könnt testen, ob Apps Euer iPad Pro 9.7 häufig aus dem Standby holen und so den Energieverbrauch erhöhen
  • Ladet das Tablet dafür voll auf, nehmt es vom Netz und lasst es im Standby 5 Minuten lang liegen. Steht anschließend unter "Einstellungen | Batterie" die Angabe für "Benutzung" nicht bei unter einer Minute, stört eine App offenbar den Standby-Modus
  • Möchtet Ihr kurzfristig Akkulaufzeit sparen, um länger mit der aktuellen Ladung des iPad Pro 9.7 auszukommen, könnt Ihr unter "Einstellungen | Hintergründe und Helligkeit" die Bildschirmhelligkeit reduzieren
  • Einige Apps führen im Hintergrund viele Aktualisierungen durch oder verwenden Ortungsdienste. Beides kostet Energie. Deaktiviert sie nach Bedarf unter "Einstellungen | Allgemein | Hintergrundaktualisierung" und "Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste"

Weitere Artikel zum Thema
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.
Apple Watch 3 naht: Ausver­kauf des Nike+-Modells
Guido Karsten5
Die Apple Watch Nike+ erscheint womöglich schon bald in einer neuen Ausführung
Nike hat den Preis seines aktuellen Apple-Watch-Modells deutlich gesenkt. Das könnte auf einen baldigen Release des Nachfolgers hindeuten.
iPhone 8: Erstes Bild von Apples A11-Chip gesich­tet
Guido Karsten7
Auch im transparenten iPhone 8-Konzept von CURVED/labs wurde der A11 natürlich berücksichtigt
Wenige Wochen vor der Vorstellung des iPhone 8 ist nun das erste Foto vom A11-Chip aufgetaucht. Er soll das Jubiläumsgerät antreiben.