iPhone 5s: Tipps für die Kamera und Videoaufnahmen

Rauschfrei und farbecht: Die Kamera des iPhone 5s hat deutliche Verbesserungen erfahren.
Rauschfrei und farbecht: Die Kamera des iPhone 5s hat deutliche Verbesserungen erfahren.(© 2014 CURVED)

Die Stärke des iPhones war schon immer die intuitive und somit recht einfache Bedienung. Das hat sich auch mit der Einführung des iPhone 5s nicht geändert. Doch das Mobilgerät bietet im Vergleich zu den Vorgängermodellen zusätzliche Funktionen, die sich nicht auf den ersten Blick erschließen. Hier sind die besten Tipps und Tricks.

Mit dem iPhone 5s Serien- und Panoramabilder machen

Wenn sich dein iPhone 5s im Kameramodus befindet, kannst du nicht nur herkömmliche Schnappschüsse machen, sondern auch spezielle Serien- und Panoramabilder. Um Serienfotos zu schießen, halte die Fototaste gedrückt – und die Kamera knipst zehn Bilder pro Sekunde. Basierend auf einer Echtzeitanalyse schlägt das Smartphone die besten Bilder der Serie vor.

Um Panoramabilder aufzunehmen, wähle die entsprechende Option im Kameramodus und drücke den Foto-Button. Hier es wichtig, das iPhone langsam aber stetig nach links oder rechts weiterzubewegen. Die Bewegungsrichtung lässt sich durch Antippen des Pfeils ändern.

Auch Slow-Motion-Videos sind möglich

Wer lieber Videos macht als Fotos, kann im Kameramodus die Option „Slo-Mo“ anwählen. Nehme das Video wie einen herkömmlichen Clip auf. Wähle nach der Aufnahme einen bestimmten Abschnitt des Videos. Diesen spielt das iPhone 5s dann in vierfacher Verlangsamung ab. Speichern lassen sich die Aufnahmen allerdings nicht. Dazu wird eine App wie etwa iMovie benötigt.

AirPlay und AirPrint nutzen

Ebenfalls nette Zusatzfunktionen auf dem iPhone 5s bieten AirPlay und AirPrint. Mit AirPlay lassen sich via Apple TV Live-Bilder auf den Fernseher streamen. Dazu muss das Smartphone mit dem WLAN verbunden sein. Um die Bilder auf dem TV-Gerät anzeigen zu lassen, wähle erst „AirPlay“ im Kontrollzentrum an und dann den Fernseher aus.

AirPrint hingegen ermöglicht das bequeme drahtlose Drucken von E Mails, Webseiten, Fotos und Dokumenten. Voraussetzung ist ein AirPrint-fähiger Drucker. Wenn du nun eine Mail ausdrucken möchtest, gehe einfach auf die Option „Drucken“. Bei Webseiten ist zunächst die Taste „Teilen“ anzuwählen und dann der „Drucken“-Button.

Zusammenfassung

  • Mit dem iPhone 5s ist es möglich, im Kameramodus Serien- und Panoramabilder aufzunehmen
  • Zeitlupen-Videoaufnahmen lassen sich über die Option „Slo-Mo“ anfertigen
  • Mit AirPlay können Live-Bilder auf dem Fernseher angezeigt werden
  • AirPrint ermöglicht das drahtlose drucken – Voraussetzung ist ein AirPrint-fähiger Drucker
Weitere Artikel zum Thema
Das Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich mit iPhone 8 Plus, Galaxy Note 8 und HTC U11
Jan Johannsen
Vier sehr gute Kameras: Pixel 2, Galaxy Note 8, iPhone 8 Plus und HTC U11.
Laut Google hat das Pixel 2 die beste Smartphone-Kamera. In unserem Straßentest muss es gegen das iPhone 8 Plus, das Note 8 und das HTC U11 antreten.
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.