iPhone 6 Plus: Bluetooth-Geräte wie Headsets verbinden

Peinlich !7
Bluetooth ist praktisch, um das iPhone 6 Plus mit anderen Geräten zu verbinden
Bluetooth ist praktisch, um das iPhone 6 Plus mit anderen Geräten zu verbinden(© 2014 CURVED)

Die Bluetooth-Funktion des iPhone 6 Plus nutzen: Dank Bluetooth könnt Ihr eine Reihe an Geräten mit dem iPhone 6 Plus verbinden, zum Beispiel externe Tastaturen, Kopfhörer oder Headsets. Damit die Übertragung der Daten funktioniert, müsst Ihr das Smartphone mit dem anderen Gerät koppeln. Hier erfahrt Ihr, was Ihr bei der Herstellung der Verbindung beachten solltet.

Bluetooth am iPhone 6 Plus aktivieren

Bevor Ihr das iPhone 6 Plus mit einem anderen Gerät per Bluetooth verbinden könnt, müsst Ihr die Funktion an beiden Geräten aktivieren. Beim iPhone stehen Euch zwei Wege zur Verfügung: So könnt Ihr die "Einstellungen" öffnen und dann auf "Bluetooth" tippen. Hier müsst Ihr den Schalter nach rechts verschieben, sodass die Fläche grün untermalt ist. Dort könnt ihr auch alle weiteren Einstellungen vornehmen.

Alternativ könnt Ihr die Bluetooth-Funktion auch im Kontrollzentrum aktivieren oder deaktivieren. Über eine Wischbewegung vom unteren Bildschirmrand nach oben lässt es sich öffnen. Dort tippt Ihr zum Ein- oder Ausschalten einfach auf das Bluetooth-Symbol. Ist die Funktion aktiviert, leuchtet das Bluetooth-Symbol in der Statusleiste des Smartphones grau. Ist ein Gerät verbunden, leuchtet das Symbol in blauer Farbe.

Bei den Geräten von Drittanbietern unterscheiden sich die Vorgehensweisen. Häufig gibt es jedoch zum Beispiel bei Tastaturen einen speziellen Button zum Aktivieren der Bluetooth-Funktion.

Geräte koppeln und entkoppeln

Wenn Ihr in den "Einstellungen" die Option "Bluetooth" auswählt, erhaltet Ihr auch eine Liste mit verfügbaren Geräten in der näheren Umgebung. Dort könnt Ihr wahlweise neben einem Gerätenamen auf "Verbinden" oder "Trennen" tippen.

Beachtet dabei, dass Ihr immer nur zu einem Gerät gleichzeitig eine Verbindung aufbauen könnt. Wenn Ihr also Euer iPhone 6 Plus beispielsweise bereits mit einem Headset verbunden habt und dann die Tastatur auswählt, wird die Verbindung zum Headset gekappt. Mitunter ist es bei der Kopplung erforderlich, dass Ihr eine PIN oder ein Kennwort für das externe Gerät eingeben müsst.

Tipps bei Problemen

Wenn keine Verbindung zustande kommt oder diese während der Übertragung abbricht, kann es helfen, das iPhone 6 Plus näher an das entsprechende Gerät heranzubringen. Wenn Ihr eine Schutzhülle für das Smartphone verwendet, kann die Verbindung dadurch gelegentlich beeinträchtigt werden. Auch können durch andere elektronische Geräte Störsignale entstehen, die die Bluetooth-Verbindung behindern.

Zusammenfassung

  • Aktiviert die Bluetooth-Funktion auf dem iPhone 6 Plus und auf dem externen Gerät
  • Auf dem iPhone könnt Ihr dies im Kontrollzentrum tun
  • Alternativ geht Ihr in die "Einstellungen" und tippt auf "Bluetooth"
  • Dort werden Euch auch die verfügbaren Geräte angezeigt, die Ihr durch "Verbinden" mit dem iPhone koppelt
  • Wenn keine Verbindung zustande kommt, bringt die Geräte näher zusammen
  • Entfernt die eventuell benutzte Schutzhülle und achtet darauf, dass keine anderen Geräte die Verbindung stören

Weitere Artikel zum Thema
Diese AirPods-Edition schluckt euer Jahres­ge­halt
Christoph Lübben
Peinlich !5Die AirPods von Apple kosten knapp 180 Euro – und sind mit Diamanten "geringfügig" teurer
Ihr wisst noch nicht, wie ihr euer Konto wieder entleeren könnt? Eine besondere AirPods-Edition könnte euch dabei helfen. Aber ihr müsst euch beeilen.
Apple Watch Series 6: Deut­lich bessere Akku­lauf­zeit durch neue Display-Art?
Francis Lido
Bekommt die Apple Watch Series 6 soll ein noch besseres Display als das aktuelle Modell (Bild)
Die Apple Watch Series 6 soll ein microLED-Display erhalten. Das dürfte sich unter anderem positiv auf die Akkulaufzeit auswirken.
Apple Watch schickt "gesun­den" Mann zur Herz-OP – und rettet so sein Leben
Lars Wertgen
Unfassbar !39Die Gesundheits-Funktionen der Apple Watch erweisen sich immer wieder als Lebensretter
Die Apple Watch hat einem Nutzer erneut das Leben gerettet. Dieses Mal war es aber nicht die EKG-App, die den entscheidenden Hinweis gab.