iPhone und Android: So erstellt Ihr eigene Klingeltöne für Euer Smartphone

Mit Apples GarageBand lassen sich spielend einfach Klingeltöne erstellen
Mit Apples GarageBand lassen sich spielend einfach Klingeltöne erstellen(© 2016 CURVED)

Früher wurden Klingeltöne für Handys heiß gehandelt, denn die vorinstallierte Auswahl war meist langweilig und einfach – und außerdem wollte natürlich jeder ein einzigartiges Signal hören, das niemand anderes nutzt. Mittlerweile ist die vorinstallierte Auswahl vielfältiger und klanglich besser, doch möchten wir Euch zeigen, wie Ihr einen wirklich einzigartigen Klingelton selbst erstellen könnt.

Vorbereitung

Möchtet Ihr Euch einen besonderen Klingelton erstellen, solltet Ihr Euch zunächst ein paar Gedanken machen: Smartphones bieten zum Beispiel die Möglichkeit, für einzelne Kontakte bestimmte Signaltöne einzustellen. Denkt an Eure Kontakte und lasst Euch von deren Marotten und Eigenschaften inspirieren, wenn Ihr ihnen persönliche Klingeltöne widmen möchtet.

Überlegt außerdem, ob Ihr einen Klingelton vollständig selbst erstellen möchtet, oder ob Ihr womöglich Teile aus Euren Lieblingssongs oder solchen Titeln verwenden möchtet, die Ihr mit bestimmten Kontakten verbindet. Alles ist möglich. Bedenkt dabei nur, dass ein Klingelton auch einmal in Hörweite dieser Kontakte oder aber versehentlich in der U-Bahn oder während der Arbeit ertönen kann.

Auf dem iPhone: Lieblingsmusik oder eigene Musik?

Nutzt Ihr ein iPhone, bieten sich verschiedene Wege an, einen Klingelton nach Euren Wünschen zu erstellen. Möchtet Ihr vielleicht eine bestimmte Passage aus einem Song in einen Klingelton verwandeln, könnt Ihr beispielsweise die App GarageBand von Apple verwenden. Solange das iOS-Gerät, auf dem Ihr die App nutzen wollt, nach dem 1. September 2014 gekauft wurde, könnt Ihr die Anwendung kostenlos herunterladen. Ansonsten kostet sie 4,99 Euro.

Ist Euer iDevice womöglich älter, könnt Ihr auch Apples iTunes verwenden, um Songs anzupassen und als Klingelton abzuspeichern. Einen entsprechenden Ratgeber dazu, wie dies vonstatten geht, haben wir schon für Euch verfasst. Möchtet Ihr selbst einen Song komponieren, könnt Ihr dies nicht in iTunes, aber in GarageBand erledigen. Wie dies genau funktioniert, könnt Ihr in unserer Live-Video-Session auf einem iPad Pro mitverfolgen.

Android-Besitzer haben kein GarageBand

Möchtet Ihr für ein Android-Smartphone einen Song in einen Klingelton umwandeln, seid Ihr im Grunde sehr flexibel. Das Betriebssystem unterstützt alle möglichen Audioformate, sodass Ihr Songs, die auf eurem Gerät gespeichert sind, für gewöhnlich direkt als Klingelton auswählen könnt. Zum Zurechtschneiden gibt es allerdings in den meisten Fällen kein vorinstalliertes Tool. Möchtet Ihr also nur einen Teil eines Songs als Klingelton verwenden, müsst Ihr beispielsweise auf eine kostenlose App wie Klingeltöne Hersteller&MP3 Cut zurückgreifen oder die Änderungen am PC vornehmen und den fertigen Klingelton im Anschluss wieder auf Euer Android-Smartphone übertragen.

Was das Komponieren eigener Klingeltöne betrifft, so haben die Android-Besitzer leider den Nachteil, dass die mächtige GarageBand-App nicht für ihr Betriebssystem erhältlich ist. Zwar gibt es unter Android gute Alternativen zu GarageBand, jedoch enthalten diese meist kostenpflichtige In-App-Extras wie Instrumente oder bestimmte Funktionen. Bekannte Anwendungen sind beispielsweise Walk Band - Musik Studio und Music Maker Jam.

Zusammenfassung:

  • Bevor Ihr irgendein Programm startet, solltet Ihr über einige Dinge nachdenken:
  • Soll der Klingelton bei einem Anruf von jedem Eurer Kontakte oder nur bei einem bestimmten ertönen?
  • Wäre es problematisch, wenn der Klingelton in der Öffentlichkeit oder bei der Arbeit ertönt?
  • Möchtet Ihr eine Passage aus einem Eurer Lieblingssongs als Klingelton, oder möchtet Ihr einen Klingelton selbst komponieren?
  • Unter iOS lassen sich mit GarageBand von Apple sowohl Songs in Klingeltöne umwandeln als auch neue komponieren
  • Sollte GarageBand für Euer iOS-Gerät nicht kostenlos sein, könnt Ihr auch unter iTunes Songs in Klingeltöne umwandeln
  • Unter Android lassen sich Songs beispielsweise mit der App Klingeltöne Hersteller&MP3 Cut zuschneiden. Eine Umwandlung in ein spezielles Format ist selten erforderlich
  • GarageBand gibt es nicht für Android und Alternativen bieten meist In-App-Käufe. Bekannte Beispiele sind Walk Band - Musik Studio und Music Maker Jam

Weitere Artikel zum Thema
Chrome 55 für Android lässt Euch Videos, Musik und Websei­ten herun­ter­la­den
Mit Google Chrome 55 könnt Ihr auch Videos herunterladen und unter "Downloads" offline ansehen
Für die Android-App von Google Chrome rollt in den kommenden Tagen Version 55 aus. Nach dem Update könnt Ihr beispielsweise Videos herunterladen.
iPhone 7 Plus: Apple teilt Profi-Tipps für Porträt-Fotos
Christoph Groth
Die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus bringt einen speziellen Porträt-Modus mit
Wie schieße ich die besten Porträts mit der Dual-Kamera eines iPhone 7 Plus? Apple beantwortet diese Frage mit Tipps von Foto-Profis.
iPhone 6s: Akku-Problem könnte weiter verbrei­tet sein als gedacht
Christoph Groth5
Offenbar schalten sich mehr iPhone 6s als bislang angenommen spontan ab
Die Akku-Probleme mit dem iPhone 6s betreffen offenbar mehr Geräte als zunächst angenommen. Das gibt Apple selbst bekannt.